Gemeinsam stärker


Wir arbeiten für Sie fleißig daran, das Beste aus den zwei Welten des Online Bankings und des Online Brokerage zu vereinen. Damit wir auch weiterhin zusammen wachsen, stellen wir im Hintergrund fleißig die Weichen Ihres zukünftigen Banking und Trading Erlebnisses. Zu diesem Zweck realisieren wir ab 2023 eine Vielzahl an Weiterentwicklungen rund um Ihr digitales Finanzleben. 


„Die Zukunft ist Jetzt – Banking und Trading neu erleben. easy.“

Schon heute die wichtigsten Produktneuerungen von Morgen kennenlernen

Ich bin easybank Kunde

Trading neu erleben: 

Weiterentwicklung Ihres Wertpapier Portals - Beginn 2023

  • Alles rund um Ihr Trading-Erlebnis ob Aktien, Fonds, ETFs oder Zertifikate – 100 % digital, sicher und bequem
  • Erweitertes Handelsplatzangebot
  • Immer den Überblick behalten dank easy markets
  • Intuitiveres Online-Trading mit dem richtigen Drive
  • Mit dem neuen easy Verrechnungskonto können Sie Ihre Wertpapiergeschäfte auch ohne Kontodeckung im Rahmen einer Überziehungsmöglichkeit durchführen – Voraussetzung hierfür sind ausreichende Sicherheiten


Daher sind folgende Änderungen notwendig:

  • Neues, kompatibles Wertpapier-Verrechnungskonto – Beginn 2023


Persönliche Daten noch aktuell? 

Damit Sie zukünftig alle Informationen rund um die vorgestellten Weiterentwicklungen zuverlässig erhalten, bitten wir Sie Ihre derzeitig bei uns hinterlegten Adressdaten auf ihre Vollständigkeit zu prüfen. Eine Änderung Ihrer Adressdaten können Sie bequem in der easybank App in den Profileinstellungen oder im eBanking unter „Service“- „Kontaktdaten“ vornehmen. 

Ausnahme: Wenn Sie ins Ausland gezogen sind, teilen Sie uns Ihre neue Anschrift bitte per „Neue Nachricht“ aus Ihrem persönlichen eBanking mit. 

Ich bin ex-HB Kunde

Banking neu erleben: 

Weiterentwicklung Ihrer Banking-Plattform - Beginn 2023

  • Vollumfängliche Finanzlösungen aus den Bereichen Konto, Finanzieren und Investieren 
  • Ihr Online Finanzleben via App und eBanking– 100 % digital, sicher und bequem 
  • Durchstarten mit dem easy kredit
  • Konto und Karte neu erleben 
  • Weiterhin intuitives Online Trading mit dem richtigen Drive


Daher sind folgende Änderungen notwendig:

  • Umstellung Ihres bisherigen Kontos – Beginn 2023
  • Zusendung neuer Zugangsdaten – Beginn 2023
  • Übernahme Ihres Depots unter einer neuen Depotnummer– Beginn 2023



Persönliche Daten noch aktuell? 

Damit Sie zukünftig alle Informationen rund um die vorgestellten Weiterentwicklungen zuverlässig erhalten, bitten wir Sie Ihre derzeitig bei uns hinterlegten Adressdaten auf ihre Vollständigkeit zu prüfen. Eine Änderung Ihrer Adressdaten kann im eBanking unter Menüpunkt "Service -> Serviceaufträge" erteilt werden.

  • Zugang über Wertpapier-Portal:

    • Im Wertpapier-Portal unter Menüpunkt "Konto & Banking -> Finanzübersicht" erfolgt die Weiterleitung in das eBanking. Dort kann die Adressänderung unter "Service -> Serviceaufträge" aufgegeben werden. 

  • Direkter Zugang über eBanking:

    • Menüpunkt "Service -> Serviceaufträge" 

Ausnahme: Wenn Sie ins Ausland gezogen sind, teilen Sie uns bitte schriftlich Ihre neue Anschrift inkl. einer ausgefüllten Wohnsitzerklärung mit.


Selbstverständlich informieren wir Sie wie bisher rechtzeitig via E-Mail/Brief über anstehende Neuerungen. Des Weiteren finden Sie hier easy immer den aktuellen Stand der Dinge.

Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und liefern Sie uns wichtigen Input:


Wie bei jedem Zusammenfinden benötigt es eine gewisse Zeit der Eingewöhnung. Deshalb haben wir für sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.
 

Weiterhin besitzen Sie mit unserer kostenlosen Akademie die Möglichkeit Ihr Trading Know-How weiter voranzutreiben.
Wertvolles Wissen für kluge Entscheidungen. Jetzt hier ausprobieren


Machen Sie mehr aus Ihrer bestehenden Veranlagung und bleiben Sie mit der Überziehungsmöglichkeit Ihres Verrechnungskontos – bei der in Bestand befindliche Wertpapiere als Sicherheit dienen – flexibel. Bei ausreichend Sicherheiten sind Überschreitungen bis zu € 100.000 möglich.

Der Kunde beansprucht Beträge über das aktuelle Kontoguthaben hinaus, etwa indem er Wertpapiere kauft (Angebot auf Abschluss eines Kreditvertrags), und die Bank dies stillschweigend duldet (und so das Angebot des Kunden annimmt). Vor der Erteilung eines Auftrags, dessen Ausführung zu einem Sollsaldo oder einer Erhöhung des Sollsaldos des Verrechnungskontos führen würde, wird der Kunde über diesen Umstand mittels Einblendung im Online-Portal informiert. Bei Annahme erfolgt eine Verpfändung, bei der Wertpapiere als Kreditsicherheit genutzt werden. Diese Überziehungsmöglichkeit kann jederzeit und wiederholt genutzt werden, wobei die Bank berechtigt, nicht aber verpflichtet ist, Überziehungen des Verrechnungskontos zu akzeptieren. Voraussetzung sind jedenfalls Wertpapiere, die als Sicherheit dienen.

Überschreitungen gemäß § 23 VKrG Ihres Verrechnungskontos werden bei positiver Risikoeinschätzung grundsätzlich bei Einzeldepotinhabern in Höhe von bis zu 100.000 Euro bankseitig akzeptiert (stillschweigend akzeptierte Überziehung). Voraussetzung hierfür ist das Vorhandensein entsprechender Sicherheiten. Eine Überziehungsmöglichkeit, die über 100.000 Euro hinausgehen soll, können Sie gerne schriftlich über easy@easybank.at beantragen.

Die Höhe der Überziehungsmöglichkeit richtet sich nach den entsprechenden Sicherheiten, sprich es wird Ihr aktuelles Depotvolumen bzw. die einzelnen auf Depot liegenden Wertpapiere einer internen Risikoeinschätzung zugeführt.

Wenn Sie der Überziehungsmöglichkeit Ihres Verrechnungskonto zugestimmt haben, so können Sie Beträge beanspruchen, die über Ihr aktuelles Kontoguthaben hinausgehen. Sie haben jedoch keinen Anspruch darauf, dass Sie Ihr Verrechnungskonto überziehen können, da die Entscheidung von unserer internen Risikoeinschätzung abhängt.  Als Indikation einer möglichen Höhe des überziehbaren Betrages wird in Ihrem Wertpapier-Portal eigens die sogenannte Buyingpower (“Kaufkraft”), als unverbindliche Indikation für die Höhe der Kontoüberschreitung, angezeigt.  Aus dieser „unverbindlichen Indikation für Kontoüberschreitung“ ergibt sich, bis zu welchem Betrag wir die Duldung einer solchen Überschreitung allenfalls zulassen könnten. Vor Aufgabe einer Wertpapierorder ist die Überziehung des Kontos zu bestätigen. 

Mit dem Erwerb von Wertpapieren (bzw. sonstigen Werten, Wertrechten) auf Kredit ist ein sehr hohes Risiko verbunden, und zwar aus folgenden Gründen: Die für die Kontoüberschreitung anfallenden Zinsen und sonstigen Kosten reduzieren Ihre Erträge aus den Veranlagungsgeschäften und können diese sogar übersteigen. 

Je nach erworbenem Veranlagungsprodukt bzw. Wertpapier nehmen Sie die damit verbundenen, zusätzlichen Risiken auf sich. Es kann sich um Fremdwährungs-, Zins- und Bonitätsrisiken usw. handeln (siehe dazu die „Risikohinweise“, die auf der Homepage der Bank zu finden sind, und die Sie bei der Depoteröffnung erhalten haben). 

Unabhängig vom Erfolg der Wertpapierveranlagung sind die mit der Überschreitung verbundenen Kosten, Zinsen und das Kapital zurückzuzahlen. Auch bei einem Totalverlust der veranlagten Wertpapiere ist die Überschreitung samt Zinsen zur Gänze zurückzuzahlen. 

Die Bank kann die Überschreitung ordentlich kündigen, und zwar unter Einhaltung einer 1-monatigen Frist. Außerdem kann die Bank ohne Einhaltung jeder Frist außerordentlich kündigen, wenn ihr ein weiters Festhalten an der Überschreitung unzumutbar ist, etwa, wenn die Einbringlichkeit ihrer Kreditforderung bei Ihnen wegen einer Entwertung von Sicherheiten gefährdet ist. Solche Sicherheiten sind insbesondere Ihre Wertpapiere, an denen der Bank ein Pfandrecht zusteht. Die Bank kann einen Kursverlust daher zum Anlass einer außerordentlichen Kündigung machen. 

Nach der Kündigung der Bank müssen Sie das Kapital sofort zurückzahlen. Wenn Sie keine freien Mittel dafür haben, müssen Sie dafür Wertpapiere verkaufen, obwohl der Zeitpunkt dafür ungünstig ist, sie also einen Verlust erleiden, der unter Umständen sehr hoch sein kann. 

Aufgrund der zusätzlichen Kosten, der Möglichkeit, Verluste zu erleiden, und der kurzfristigen Tilgungspflicht unabhängig vom Veranlagungserfolg eignet sich der Kauf von Wertpapieren auf Kredit allenfalls für Kunden, die auch in der finanziellen Lage sind, Verluste zu erleiden. Die Kreditrückzahlung muss aus freien Einkünften und/oder anderweitigen Vermögenswerten als den kreditfinanzierten Wertpapieren sofort möglich sein. Die Bank rät Ihnen generell von einem Kauf von Wertpapieren auf Kredit nachdrücklich ab! 

Mit anderen Worten: Damit sich der Wertpapierkauf mit Fremdkapital „lohnt“, benötigen Sie eine Rendite, die über der Gesamtzinslast liegt. Außerdem müssen Sie über liquide, finanzielle Reserven verfügen, um den Kredit kurzfristig abzahlen zu können. Läuft alles „nach Plan“, haben Sie, nachdem Sie die Kreditsumme inklusive Zinsen zurückgezahlt haben, noch einen Teil des erzielten (Kurs-)Gewinns auf Ihrem Konto. Andernfalls erleiden Sie einen Verlust bei Ihrer Investition und müssen den Kredit dennoch vollständig zurückzahlen! 

Zur Veranschaulichung dient nachstehendes Beispiel. Die darin enthaltenen Werte sind fiktiv und dienen ausschließlich der Illustration und vor allem der Risikosensibilisierung. 

Beispiel-Rechnung: 
Eine Wertpapier-Anschaffung in der Höhe von 20.000,00 Euro soll durch eine Überschreitung in Höhe von 13.550,00 finanziert werden. Für die von der Bank zur Verfügung gestellten 13.550,00 Euro sind z.B. Zinsen in Höhe von 6,75% p.a., sohin 914,63 Euro für ein Jahr zu zahlen. Sie müssten mit einer Investition über die Börse Tradegate Exchange daher eine Mindestrendite von 4,91% p.a. erzielen, damit Sie zumindest die Überziehungs-, Anschaffungs- und Verwahrkosten eines Jahres abdecken können. Wie lange Sie Zeit haben, bis die Investition einen Gewinn abwirft, steht nicht fest, weil die Bank den Kredit kurzfristig kündigen kann. Die Bank könnte z.B. kündigen, wenn die Wertpapiere nur mehr 11.000,00 Euro wert sind. Diesfalls hätten Sie einen Verlust von 9.000,00 Euro erlitten und müssen die gesamten Kredit- und Wertpapierkosten zusätzlich tragen.

  • Streuen Sie Ihr Risiko, beispielsweise durch Kauf von Wertpapieren aus verschiedenen Branchen und Märkten. 
  • Beobachten Sie Ihr Wertpapierdepot und Wertpapierverrechnungskonto laufend und überprüfen Sie regelmäßig den aktuellen Wert 
  • Verbleiben Sie nur vorübergehend mit Ihrem Verrechnungskonto im Sollsaldo. 
  • Treffen Sie Vorsorge für den Fall einer Kreditkündigung 
  • Sie sollten Ihre Verbindlichkeiten aus freien Einkünften und/oder aus anderen Vermögenswerten als den Wertpapieren jederzeit bedienen können. 

Das Verrechnungskonto dient ausschließlich zur Abrechnung Ihrer Wertpapiergeschäfte im Depot.

Durch die Eröffnung des neuen Verrechnungskontos fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an, es bleiben Ihre aktuellen Konditionen unverändert bestehen. Somit wird Ihr neues Verrechnungskonto - abweichend von Vertragspunkt 3.1. des Verrechnungskontovertrages bzw. dem Konditionenverzeichnis – kostenlos angeboten, wenn Sie davor bereits ein easybank Konto hatten, dass kostenlos als Verrechnungskonto gedient hat.

Sie können jederzeit und überall eine Überweisung von Ihrem Verrechnungskonto auf Ihr hinterlegtes Referenzkonto im Wertpapier-Portal aufgeben. Im geschlossenen Kundenbereich müssen Sie auf dem Reiter „Depot“ den Untermenüpunkt „Referenzkonto / Überweisungen Zielkonto aufgeben“ anklicken. Nun öffnet sich der schon mit Ihren Referenzkontodaten vorausgefüllte Überweisungsbeleg. Sie müssen lediglich den Betrag und Verwendungszweck ergänzen und Ihre Überweisung mittels verfügbarem Freigabeverfahren zeichnen.

Um Börsengeschäfte zu tätigen, benötigen Sie ein Guthaben auf Ihrem easybank Verrechnungskonto. Dafür überweisen Sie Geld – z.B. von Ihrem easybank Girokonto – auf Ihr Wertpapierverrechnungskonto. Gerne können Sie auch eine Überweisung von Ihrer externen Bankverbindung beauftragen. Hierzu müssen Sie die IBAN Ihres Verrechnungskontos als Empfängerkonto angeben. 

Haben Sie ein neues Verrechnungskonto erhalten?  

Die IBAN Ihres neuen Verrechnungskontos wurde Ihnen per Postfachnachricht mitgeteilt.  

Wo find ich die IBAN in meinem Wertpapier-Portal? 

Im geschlossenen Kundenbereich müssen Sie im Wertpapier-Portal auf dem Reiter „Konto & Banking“ den Untermenüpunkt „Depotkonten“ anklicken. Die IBAN Ihrer vorhandenen Verrechnungskonten werden hier ausgewiesen. 

Wenn Sie Ihr Referenzkonto ändern möchten, schicken Sie uns eine gezeichnete elektronische Postfachnachricht aus dem gesicherten Kundenbereich mit folgendem Inhalt:  

  • Kontoinhaber  

  • IBAN 

  • BIC  

  • Name und Ort des Kreditinstitutes 

Alternativ können Sie das Formular „Überweisungsservice“ an die auf dem Formular angegebenen Adressen senden. Sobald der Bank das Formular vorliegt, wird Ihr Referenzkonto umgehend abgeändert. 

Das neue Verrechnungskonto wird zu Beginn 2023 für Ihr Depot aktiviert und dient ab diesem Zeitpunkt ausschließlich zur Abrechnung Ihrer Wertpapiergeschäfte im Depot.

Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Banking Plattform bitten wir Sie ab 3.12.2022 nur mehr über https://trade.easybank.at/portal-login/  in Ihr eBanking einzusteigen. Bitte ändern Sie auch Ihre Lesezeichen, falls eingerichtet. 

Ich nutze den “Ich bin ex-HB Kunde” Login: 

  • Ende 2022 erhalten Sie neue Zugangsdaten, mit welchen Sie sich über den eBanking Login der easybank anmelden können. Der Zugang zu Ihrem Wertpapier-Portal erfolgt nun im gesicherten Kundenbereich unter dem Menüpunkt “Wertpapier”.  

  • Die Login-Möglichkeit “Ich bin ex-HB Kunde” wird zu Beginn 2023 deaktiviert. 


Ich nutze den eBanking Login:

  • Der Login bleibt für Sie unverändert. Es werden keine neuen Zugangsdaten vergeben. 

  • Der Zugang zu Ihrem neuen Wertpapier-Portal erfolgt nun im gesicherten Kundenbereich unter dem Menüpunkt “Wertpapier”. 


Zugang über die easybank App:

  • Die easybank Markets App, das Profi-Finanztool für Märkte und Kurse, steht Ihnen kostenlos für iOS und Android zur Verfügung. 

  • Zu Beginn 2023 ist der App-Login auch für Nutzer der “eBanking” Anmeldemöglichkeit aktiviert. 

Für die Anforderung einer neuen Pin nutzen Sie bitte unsere Self Service Portal 

Hinweis: Sollte Ihr eBanking Zugang aktuell gesperrt sein, wird dieser nach der Zurücksetzung Ihrer PIN automatisch wieder entsperrt.

Für die Anforderung einer neuen Pin nutzen Sie bitte unser Self Service Portal.

Nach erfolgtem Login in Ihre easybank eBanking, erreichen Sie das neue Wertpapier-Portal unter dem Menüpunkt “Wertpapier” oder durch Klicken auf Ihre Depotnummer in Ihrer Finanzübersicht. 

  • Ihr iTAN-Freigabeverfahren wird in der neuen eBanking-Umgebung deaktiviert.  
    • WICHTIG: Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie das SMS-Tan Service in Ihrem Wertpapier-Portal unter “Administration - SMS/E-Mail Service” aktiviert haben. 
  • Als Alternative zur SMS-Tan können Wertpapiertransaktionen durch die Applikation easybank App freigeben. 
  • Ihr bereits aktives SMS-Tan Verfahren wird für Ihr neues eBanking automatisch aktiviert.
  • Die Applikation “easybank Smart Tan!” wird in der neuen eBanking-Umgebung deaktiviert. 
  • Ihr mobileTAN Zeichnungsverfahren wird auf Ihr neues Konto übertragen. 
  • Zusätzlich können Sie Aufträge mit der easybank App freigeben. 
  • Das Freigabeverfahren “Card-Tan” wird eingestellt.
  • Hier finden Sie alle notwendigen Informationen zur Installation und Registrierung, damit Sie in Zukunft einfach und sicher Aufträge aus Ihrem eBanking auf Ihrem Smartphone freigeben können. 
    • Als Benutzer der App erhalten sie bei der Freigabe eines Auftrages im eBanking automatisch eine Push-Nachricht. Tippen Sie die Nachricht an oder öffnen sie die easybank App wie gewohnt. Der Auftrag wird Ihnen nun in der App angezeigt und sie können ihn einfach wie gewohnt mit Ihrer App PIN freigeben. 
    • Wir empfehlen die Aktivierung eines biometrischen Verfahrens (z.B. Fingerprint oder FaceID) um das Login in die App noch komfortabler und einfacher zu gestalten. 
  • Bitte dieses Formular vollständig ausfüllen und unterschreiben. 
  • Vergessen Sie nicht anzugeben, für welchen unserer Services Sie Ihre Mobiltelefonnummer hinterlegen wollen: 
    • eBanking/App 
    • Kreditkarte: 3D Secure Verfahren 
  • Scannen Sie das Formular und Ihren amtlichen Lichtbildausweis ein. 
  • Schicken Sie die eingescannten Unterlagen per E-Mail an kundenservice@bawag.at

Ihr neues Banking-Erlebnis mit easybank

Wertpapierdepot


Aktivieren Sie mit Ihrem Depot Ihr persönliches Online-Trading.

Depot eröffnen

Konto

Passend zu jedem Lifestyle: Mit Apple Pay, innovativen Debitkarten und der modernen easybank App. 

Gratis Konto wechseln

Kredit

Erfüllen Sie Ihre Wünsche mit dem easy kredit bis zu 75.000 Euro - ohne versteckten Kosten.

Kredit beantragen

easybank Info Center
Eine einfache Übersicht mit Fragen zu Produkten und Services. Hier können Sie die Kategorie, zu der Sie eine Frage haben, wählen:

eBanking und AppFinanzierung und Leasing
Konto und KartePersönliche Daten
Wertpapier und DepotSicherheit

Mail mit Auftrag
Bei Anliegen, die Ihre persönlichen Daten betreffen (z.B. Abfrage von Konto- und Kreditbestätigungen), empfehlen wir Ihnen, uns eine Nachricht aus einem geschützten Bereich, Ihrem eBanking Postfach, zu schicken.Zum eBanking Postfach

easybank App
Flexibles Banking für die Hosentasche. Mit der easybank App wird Ihr Smartphone zum persönlichen Finanzmanager.
Gratis verfügbar für Android und iOS.
Mehr erfahren


TOP