Fondsprofil

Fondgesellschaft Schroder IM (EU)
Region Euroland
Branche Branchenmix
Ursprungsland Luxemburg
Vertriebszulassungen Österreich, Deutschland, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Luxemburg
KESt-Meldefonds Ja
Auflagedatum 18.12.2013
Ertragstyp thesaurierend
Fondsvolumen 2,60 Mrd. USD
Hinweis -

Weitere Informationen

Keine Daten verfügbar

Fondsspezifische Informationen

Im Rahmen der Anlagestrategie kann in wesentlichem Umfang in Derivate investiert werden. Aufgrund der Zusammensetzung des Fonds oder der verwendeten Managementtechniken weist der Fonds eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt, wobei auch Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können. Die Fondsbestimmungen des Schroder ISF EURO Equity A Acc USD H wurden durch die FMA bewilligt. Der Schroder ISF EURO Equity A Acc USD H kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: die von einem EU-Mitgliedstaat, seinen Gebietskörperschaften, einem qualifizierten Land oder von internationalen öffentlich-rechtlichen Körperschaften, denen ein oder mehrere EUMitgliedstaaten angehören, ausgegeben oder garantiert werden

Fondsgesellschaft

KAG Schroder IM (EU)
Adresse 5, rue Höhenhof, 1736, Senningerberg
Internet www.schroders.com
E-Mail -

Fondsstrategie

Der Fonds strebt durch Anlagen in Aktien von Unternehmen aus Ländern der Europäischen Währungsunion ein Kapitalwachstum an, das über einen Dreibis Fünfjahreszeitraum nach Abzug der Gebühren den MSCI European Monetary Union (Net TR) index übertrifft. Der Fonds wird aktiv verwaltet und investiert mindestens 75 % seines Vermögens in Aktien von Unternehmen, die im Europäischen Wirtschaftsraum konstituiert sind. Der Fonds investiert außerdem mindestens zwei Drittel seines Vermögens in Aktien von Unternehmen aus Ländern, deren Währung der Euro ist. Der Fonds investiert in Unternehmen, die nach Ansicht des Anlageverwalters vom Markt unterbewertet werden. Anlageentscheidungen beruhen auf fundierten Analysen der finanziellen und geschäftlichen Stärke eines Unternehmens sowie auf Besprechungen mit der jeweiligen Unternehmensleitung. Wir lassen in geringerem Maße zu, dass eher makroökonomische oder thematische Perspektiven die Portfoliopositionen beeinflussen.
Fondsmanager: Martin Skanberg