FAQ & Hilfe - easy Antworten

Einfache Übersicht über unsere FAQ


Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Der BIC (Bank Identifier Code) ist ein international standardisierter Schlüssel zur weltweiten Identifikation von Banken. Der BIC ändert sich von EASYATW1 auf BAWAATWW und kann in Zukunft auf Kontoauszügen und Belegen sichtbar sein.

Seit 1. Februar 2016 ist die Angabe des BIC bei grenzüberschreitenden Euro-Zahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes grundsätzlich nicht mehr notwendig. Für Transaktionen außerhalb des SEPA-Raums ist die Angabe des BIC verpflichtend.

Bei Angabe des BIC verwenden Sie bitte ab sofort den neuen BIC BAWAATWW. Sollte der BIC nicht korrekt angegeben werden, kann es zu einer Ablehnung der Transaktion kommen.

easy Tipp: Prüfen und aktualisieren Sie den BIC!
Bitte prüfen Sie Bankeinziehungsaufträge sowie Gutschriften und geben Sie dort den neuen BIC an. 

Die IBAN (International Bank Account Number) finden Sie auf der Vorderseite Ihrer easy karte, auf Ihrem Kontoauszug oder im easy eBanking.

Die Folgenummer für den Kontoinhaber lautet: 0. Die Folgenummer für den zweiten Kontoinhaber bzw. Zeichnungsberechtigten lautet: 1

Die Änderung Ihrer Kontaktdaten können Sie im eBanking im Reiter "Service" unter dem Menüpunkt "persönliche Daten" durchführen.

Für eine Namensänderung benötigen wir das Formular eingescannt per E-Mail an easy@easybank.at sowie eine Kopie des Bescheides. 

Für eine Titeländerung benötigen wir lediglich eine Kopie Ihres Bescheides.

SEPA Überweisungen sind Zahlungsaufträge in ein Land der Europäischen Union oder in die Schweiz, Monaco, San Marino, Norwegen, Island oder Lichtenstein. 

Seit 1. Februar 2016 ist die Angabe des BIC bei grenzüberschreitenden Euro-Zahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes grundsätzlich nicht mehr notwendig. Für Transaktionen außerhalb des SEPA-Raums ist die Angabe des BIC verpflichtend.

Nach Einlangen aller Unterlagen starten wir sofort mit der Eröffnung Ihres Kontos. Nachdem Ihr Konto eröffnet wurde, werden Ihnen alle Kontounterlagen (Ihre Zugangsdaten und Ihre Karte/n) aus Sicherheitsgründen innerhalb von 10 bis 14 Tagen jeweils mittels separater Post übermittelt.

Die Ausstellung der easy kreditkarte oder die Vergabe einer Einkaufsreserve ist nur nach entsprechender Bonitätsprüfung möglich, hierfür sind die aktuellen Einkommensnachweise unbedingt erforderlich.

Sollten Sie Ihr Produkt nicht in einem Zug beantragen (dies kann mehrere Gründe haben z. B. Sie haben nicht alle Dokumente bei der Hand), haben Sie die Möglichkeit Ihren Produktantrag zu einem späteren Zeitpunkt abzuschließen. Ganz easy steigen Sie über einen Link in Ihren Antrag wieder ein.

Sobald alle personenbezogenen Daten erfasst wurden und unsere Geschäftsbedingungen bestätigt wurden, ist ein Wiedereinstieg in den Produktantrag möglich.

Somit können sie sich später identifizieren, den Vertrag unterzeichnen oder Ihre Dokumente hochladen. Das bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie Geräte wechseln oder noch fehlende Dokumente zu einem späteren Zeitpunkt hochladen können.

Der Link zum Wiedereinstieg wird an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse geschickt. Der Versand erfolgt, nach Erfassung aller personenbezogenen Daten und Zustimmung zu unseren Geschäftsbedingungen, automatisch.

In diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte unter easy@easybank.at oder während unserer Servicezeiten (Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr) unter 05 70 05-500

Der Wiedereinstiegslink ist sieben Tage lang gültig. Innerhalb dieser sieben Tage haben Sie auch mehrmals die Möglichkeit wieder in den Prozess einzusteigen und damit Ihren Antrag abzuschließen.

In diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte unter easy@easybank.at oder während unserer Servicezeiten (Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr) unter 05 70 05-500.

Wenn Sie noch am selben Tag, mit dem selben Browser wieder einsteigen, ist Ihr Antrag noch in den Cookies gespeichert und daher ist keine Passworteingabe erforderlich.

Sollten Sie wichtige Dokumente gerade nicht zur Hand haben, können Sie (sobald Sie sich identifiziert haben und den Vertrag mit Handy-Signatur gezeichnet haben) unter „Dokumente hochladen“ ansehen, welche Unterlagen von Ihnen für die Produkteröffnung noch benötigt werden. Im Anschluss können Sie das Browserfenster einfach schließen und mit Ihrem Link zum Wiedereinstieg innerhalb von sieben Tagen zum Dokumentenupload zurückkommen und diesen abschließen. Sollten Sie auf „Dokumente nachreichen“ klicken, wird der Antrag geschlossen und es ist nicht möglich Dokumente erneut hochzuladen. In diesem Fall können Sie Ihre Dokumente per Post oder E-Mail nachreichen.

In Folge von aktuellen rechtlichen Anforderungen aufgrund einer aktuellen Gerichtsentscheidung wurden die folgenden Geschäftsbedingungen für easybank Kreditkarten geändert:

  • Kreditkartenbedingungen easybank Kreditkarten (ersetzen die bisherigen Bedingungen pro Produkt)
    • BESONDERE BEDINGUNGEN für easy kreditkarte (im Folgenden BB easy kreditkarte) – Fassung September 2013 (Stand Jänner 2018)
    • Kreditkartenbedingungen der Co-branded Mastercard (Kreditkartenbedingungen Co-branded) – Fassung Jänner 2014 (Stand Jänner 2018) (für easybank MC + younion MC)
    • Besondere Bedingungen easy kreditkarte gold (Kreditkartenbedingungen) - Fassung August 2017
    • Kreditkartenbedingungen der ÖAMTC Clubkarte mit Kreditkartenfunktion (Kreditkartenbedingungen ÖAMTC) - Fassung Jänner 2014 (Stand Mai 2018)
  • Besondere Bedingungen für die Teilnahme am 3D Secure Verfahren (lösen die Besondere Bedingungen für bargeldlose Zahlungen im Internet mit dem 3D Secure Verfahren – MasterCard SecureCodeTM/Verified by VISATM für jene Kunden ab, die sich bis zum 23.9. für 3DS registriert haben.)
  • Besondere Bedingungen für die Teilzahlung (ersetzen die bisherigen Bedingungen pro Produkt)
    • BESONDERE BEDINGUNGEN der easy kreditkarte für die Teilzahlung (im Folgenden BB Teilzahlung) – Fassung September 2013
    • Besondere Bedingungen der Co-branded MasterCard für die Teilzahlung (BB Teilzahlung) – Fassung Jänner 2014 (easybank MC + younion MC)
    • Besondere Bedingungen für die Teilzahlung (BB Teilzahlung) – Fassung August 2017
    • Besondere Bedingungen der ÖAMTC Clubkarte mit Kreditkartenfunktion für die Teilzahlung (BB Teilzahlung) – Fassung Jänner 2014

Die inhaltlichen Änderungen aufgrund sind in den Gegenüberstellungen, die auf easybank.at/agb veröffentlicht sind, dargestellt.

Für Sie als Kunden ändern sich konkret jene Geschäftsbedingungen, die Sie mit uns vereinbart haben, sofern Sie den neuen Geschäftsbedingungen in der Fassung Dezember 2019, die Ihnen in der Aussendung angeboten wurden, nicht widersprechen.

Wenn Sie einverstanden sind, brauchen Sie nichts weiter tun.

Senden Sie uns Ihren Widerspruch bis 27.4.2020 – etwa schriftlich oder elektronisch per E-Mail an easy@easybank.at zu. Telefonisch kann ein Widerspruch leider nicht entgegengenommen werden. Sie haben das Recht, bis zum Inkrafttreten der Änderungen Ihren Kreditkartenvertrag oder Ihre Vereinbarungen, die den BB zugrunde liegen kostenlos und fristlos zu kündigen – etwa schriftlich oder elektronisch per E-Mail easy@easybank.at. Bitte geben Sie dabei die letzten vier Zahlen Ihrer Kreditkartennummer und Ihren Vornamen, Nachnamen und Ihr Geburtsdatum an.

Ein Widerspruch hätte zur Folge, dass der Kartenvertrag von uns nicht aufrechterhalten werden kann und der Vertrag gemäß Punkt 4.3.2. der Geschäftsbedingungen für easybank Kreditkarten unter Einhaltung der 2-monatigen Kündigungsfrist mit einem gesonderten Schreiben durch uns gekündigt wird.

Im Verbandsverfahren der Arbeiterkammer wurde vom OGH entschieden, dass einige Klauseln der Geschäftsbedingungen für easybank Kreditkarten zu ändern sind.

Da diese Klauseln nicht nur Bestandteil der Kreditkartenbedingungen, sondern auch in anderen Geschäftsbedingungen enthalten waren, mussten neben den Kreditkartenbedingungen auch einige Besondere Bedingungen geändert werden. Im Zuge dieser Überarbeitung wurden zudem Klauseln in den Kreditkartenbedingungen und den BB transparenter und verständlicher gestaltet.

Der Inhalt der OGH Entscheidung kann auf der Webseite des Rechtsinformationssystems des Bundes ris.bka.gv.at mit der Geschäftszahl „1Ob124/18v“ abgerufen werden.

Eine Stundung ist ein Aussetzen Ihrer monatlichen Rückzahlungsverpflichtung. Der gestundete Betrag muss zu einem späteren Zeitpunkt zurückgezahlt werden, entweder

  • in Form einer Einmalzahlung nach Ablauf des Stundungszeitraums oder
  • der gestundete Betrag wird nach Ablauf des Stundungszeitraums bei gleichbleibender Laufzeit auf die verbleibenden Raten aufgeteilt oder
  • die Laufzeit des Kredites verlängert sich um den Stundungszeitraum.

Als Verbraucher und Kleinstunternehmen können Sie die Rückzahlung von Kreditraten (Kapitaltilgung und Zinsen) bei Krediten unkompliziert aussetzen, um finanzielle Engpässe aus der COVID-19-Krise zu überbrücken. Die Voraussetzung für die Aussetzung der Zahlungen ist, dass Sie als Kreditnehmer aufgrund der COVID-19-Pandemie zum Beispiel ein niedrigeres Einkommen beziehungsweise einen finanziellen Engpass haben. Um dies nachzuweisen, stellen wir Ihnen ein Online-Formular auf unserer Website zur Verfügung. Bitte folgen Sie den Anweisungen und übermitteln Sie uns einen Nachweis, dass Ihre Einnahmeausfälle auf die COVID-19-Pandemie zurückzuführen sind und Ihnen die Zahlungen aktuell nicht zumutbar sind (z.B. Bestätigung Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit). Zusätzlich benötigen wir eine Kopie Ihres Ausweises.

Bei Kreditverträgen, die vor dem 15. März abgeschlossen wurden, können Verbraucher und Kleinstunternehmer die vollständige Aussetzung von Zinszahlungen und Tilgungsleistungen veranlassen. Das bedeutet: Während der Stundung brauchen Sie nichts zurückzahlen. Während dieser Zeit wird die Tilgung von Kapital und Zinsen für Ihren Kredit ausgesetzt.

Der Fonds-Ansparplan kann jederzeit ausgesetzt oder beendet und zu einem späteren Zeitpunkt im eBanking wieder eröffnet werden.

Sie erhalten von uns eine schriftliche Antwort per Post, ob die Ihre Raten gestundet werden. Bei mehreren Kreditnehmern wird jeder Kreditnehmer separat über das Ergebnis informiert. Wir bearbeiten die Anfragen unserer Kunden raschestmöglich nach dem Zeitpunkt des Einlangens. Bitte um Verständnis, dass die Bearbeitung einige Tage dauern kann. Wir melden uns verlässlich bei Ihnen!

Auf vielfachen Kundenwunsch und im Einklang mit der Einschätzung der europäischen Bankenaufsicht Deshalb wurde der Höchstbetrag für kontaktloses Bezahlen ohne PIN-Code Eingabe für NFC-fähige Karten auf 50 Euro pro Bezahlvorgang angehoben.

Dies ermöglicht verstärkt Zahlungen ohne physischen Kontakt und hilft, die Wahrscheinlichkeit einer COVID-19 Übertragung weiter zu verringern.

Die Aktivierung des höheren Kontaktlos-Limits wird schrittweise auf den Bezahl-Terminals und POS-Kassen der Geschäfte und Akzeptanzstellen durchgeführt. Seit April 2020 können Sie bis auf weiteres mit Ihrer NFC-fähigen Karte im Handel bis zu 50 Euro kontaktlos und ohne PIN-Code Eingabe bezahlen.

Mehr Informationen zum kontaktlosen Bezahlen

Die Aktivierung des höheren Kontaktlos-Limits erfolgt automatisch, Sie müssen nichts tun.

Sobald das Bezahl-Terminal aktualisiert wurde, ist das erhöhte Kontaktlos-Limit ohne PIN-Code Eingabe von 50 Euro verfügbar.

Zu Ihrer Sicherheit: Von Zeit zu Zeit kann es vorkommen, dass Sie aufgefordert werden, statt einer kontaktlosen Zahlung eine Zahlung mit Stecken der Karte und PIN-Code Eingabe durchzuführen.

Sie haben noch keine easybank Debit- oder Kreditkarte?
Zur Übersicht der easybank Giroprodukte
Zur Übersicht der easybank Kreditkarten

Sie haben noch eine easybank Kreditkarte ohne Kontaktlos-Funktion?
Sollten Sie aktuell noch keine NFC-fähige Kreditkarte besitzen, erhalten Sie diese automatisch, wenn Ihre Karte nach Ablauf der Gültigkeit erneuert wird. Sie möchten Ihre easy kreditkarte schon vor dem regulären Ablauf auf eine Karte mit NFC Funktion tauschen, dann senden Sie uns bitte ein E-Mail an easy@easybank.at.

Sie haben noch eine Kontokarte ohne Kontaktlos-Funktion?
Am besten fordern Sie Ihre Kontokarte mit NFC-Funktion in der easybank App im Menüpunkt „Karten“ / „Neue Karte bestellen“ und wählen den Grund "Defekt oder Tausch zu NFC" an und Sie erhalten kostenlos Ihre Karte mit NFC-Funktion. Bis zum Erhalt der neuen Karte können Sie die bestehende Karte wie gewohnt verwenden.Sollten Sie den Grund "Verlust" oder "Diebstahl" wählen, wird Ihre bestehende Karte im Zuge der Nachbestellung aus Sicherheitsgründen gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in diesem Fall Zahlungen erst wieder nach Erhalt der neuen Karte möglich sind.

Bei einer Nachbestellung im eBanking bitte unter dem Menüpunkt "Service" / "Bankomatkarten Service" den Punkt " Bankomatkarte Nachbestellen" und dort "Tausch auf NFC" auswählen. Sie erhalten auch hier kostenlos Ihre Karte mit NFC-Funktion

Sollten Sie den Grund "Karte defekt" wählen, wird Ihre bestehende Karte im Zuge der Nachbestellung aus Sicherheitsgründen gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in diesem Fall Zahlungen erst wieder nach Erhalt der neuen Karte möglich sind.

Nutzen Sie Ihre Kontokarte bzw. Ihre Kreditkarte auch an Supermarktkassen und vermeiden Sie so überflüssige Kontakte mit Bargeld.

Sie haben noch keine easybank Debit- oder Kreditkarte?
Zur Übersicht der easybank Giroprodukte
Zur Übersicht der easybank Kreditkarten

Sie können weiterhin wie gewohnt Bargeld beheben. Dazu stehen Ihnen fast 9.000 Geldautomaten in ganz Österreich zur Verfügung.

  • Wir empfehlen Ihnen easy smart cash bei höheren Beträgen zu nutzen.
  • Nutzen Sie auch die Möglichkeit Behebungen bis 200 Euro bei BILLA, Merkur, Penny oder BIPA mit Kontokarte bei Einkauf gebührenfrei zu beheben.
  • Für andere Transaktionen empfehlen wir Ihnen unser eBanking sowie die easybank App.

Aus hygienischen Gründen ist zurzeit von der Behebung größerer Bargeldsummen abzuraten und stattdessen Kartenzahlungen zu bevorzugen.

Sie haben noch eine easybank Kreditkarte ohne Kontaktlos-Funktion?
Sollten Sie aktuell noch keine NFC-fähige Kreditkarte besitzen, erhalten Sie diese automatisch, wenn Ihre Karte nach Ablauf der Gültigkeit erneuert wird. Sie möchten Ihre easy kreditkarte schon vor dem regulären Ablauf auf eine Karte mit NFC Funktion tauschen, dann senden Sie uns bitte ein E-Mail an easy@easybank.at.

Sie haben noch eine Kontokarte ohne Kontaktlos-Funktion?
Am besten fordern Sie Ihre Kontokarte mit NFC-Funktion in der easybank App im Menüpunkt „Karten“ / „Neue Karte bestellen“ und wählen den Grund "Defekt oder Tausch zu NFC" an und Sie erhalten kostenlos Ihre Karte mit NFC-Funktion. Bis zum Erhalt der neuen Karte können Sie die bestehende Karte wie gewohnt verwenden.Sollten Sie den Grund "Verlust" oder "Diebstahl" wählen, wird Ihre bestehende Karte im Zuge der Nachbestellung aus Sicherheitsgründen gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in diesem Fall Zahlungen erst wieder nach Erhalt der neuen Karte möglich sind.

Bei einer Nachbestellung im e-banking bitte unter dem Menüpunkt "Service" / "Bankomatkarten Service" den Punkt " Bankomatkarte Nachbestellen" und dort "Tausch auf NFC" auswählen. Sie erhalten auch hier kostenlos Ihre Karte mit NFC-Funktion

Sollten Sie den Grund "Karte defekt" wählen, wird Ihre bestehende Karte im Zuge der Nachbestellung aus Sicherheitsgründen gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in diesem Fall Zahlungen erst wieder nach Erhalt der neuen Karte möglich sind.

Auch alle easybank Kreditkarten verfügen über eine NFC-Funktion und ermöglichen Ihnen Internetzahlungen einfach durchzuführen. Einen Überblick finden Sie hier.

Davon rät die Österreichische Nationalbank ab, da gerade in allen Supermärkten die Bezahlung mit Kontokarte aktiv empfohlen wird. Am besten mit einem Auflegen der Karte mit NFC Funktion, um den Prozess an der Kasse insgesamt zu beschleunigen und kein Bargeld zu nutzen, welches schon durch viele Hände ging.

Sie können höhere Bargeldbeträge in Ihrer BAWAG P.S.K. Wunschfiliale an der Kasse beheben. Bitte beachten Sie, dass Beträge ab 10.000 Euro mindestens 2 Werktage im Voraus bei einem Filialmitarbeiter angemeldet werden müssen.

Mit easy smartcash können Sie an jedem Geldautomaten mit smartcash Funktion Bargeld bis zu einer Höhe von 5.000 Euro unabhängig vom Kartenlimit beheben. Innerhalb von 24h sind je Konto zwei Aufträge möglich. Es ist ganz easy: Fordern Sie einfach und kostenlos Ihren easy smartcash Code im easy eBanking unter dem Registerblatt „Zahlungsaufträge“ mit Auswahl des Menüpunktes „easy smartcash“ an. Dieser wird per SMS sofort an Ihr Mobiltelefon, welches Sie bei der mobileTAN Anmeldung angegeben haben, gesendet und ist zwölf Stunden gültig. In diesem Zeitraum können Sie die Bargeldbehebung vornehmen, danach verliert der Code seine Gültigkeit!

Aktuell sind uns keine technischen Verzögerungen bei den Durchführungen von Zahlungen bekannt.

Es kommt aktuell nur sehr vereinzelt zu Störungen bei der easybank App. Unsere Entwickler-Teams arbeiten mit Hochdruck an der Behebung des Problems.

Als Alternative bitten wir unsere Kunden, eBanking Transaktionen über den Webbrowser unter ebanking.easybank.at/InternetBanking durchzuführen. Falls Sie noch Unterstützung benötig, stehen unsere Kolleginnen und Kollegen der easybank Serviceline gerne zur Verfügung. Wir bitten Sie um Verständnis, danken für Ihre Geduld und bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Alle Informationen und welche Versicherungsleistungen im Zusammenhang mit COVID-19 gedeckt sind, finden Sie auf der Homepage unseres Versicherungspartners, der Europäischen Reiseversicherung unter
europaeische.at/service/reisemagazin/artikel/information-zum-neuartigen-coronavirus-covid-19-und-zur-stornoversicherung/

Unser Versicherungspartner, die Europäische Reiseversicherung, hat alle notwendigen Informationen zu COVID-19 und zur Stornoversicherung auf ihrer Homepage zusammengefasst
https://www.europaeische.at/service/reisemagazin/artikel/information-zum-neuartigen-coronavirus-covid-19-und-zur-stornoversicherung

Nein. Mit der Buchung haben Sie einen Vertrag mit dem jeweiligen Unternehmen abgeschlossen. Die easybank ist hier nicht befugt, in das Grundgeschäft, das Sie mit dem Unternehmen eingegangen sind, einzugreifen. Bitte wenden Sie sich hier direkt an das jeweilige Unternehmen.

Informationen zu aktuellen Phishing-Fällen und Sicherheitshinweise finden Sie hier.

Bei der Video-Legitimierung zur Beantragung eines Produktes kommt es derzeit leider zu Wartezeiten bei unserem Partner WebID.

Einen Überblick über Hilfestellungen zur Zeiten der Coronakrise für Unternehmer finden Sie hier.

Der Härtefall-Fonds ist ein Erste-Hilfe-Paket der österreichischen Bundesregierung für akute finanzielle Notlage in der Corona-Krise.

Es handelt sich um einen finanziellen Zuschuss für Selbstständige, die derzeit keine Umsätze haben und muss nicht zurückgezahlt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter wko.at/service/corona.html

Bevor Sie einen Überbrückungskredit bei Ihrer Hausbank beantragen können, bitten wir Sie um Einreichung der aws Garantie (Überbrückungsgarantie im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise – Informationen dazu finden Sie unter aws.at/aws-garantie/ueberbrueckungsgarantie/).

Als easybank Kunde erfassen Sie bitte bei Beteiligten business@easybank.at und gegebenenfalls Ihren Steuerberater.

Zur Bearbeitung Ihres Antrages bitten wir Sie uns folgende Unterlagen zur Vergabeprüfung zukommen zu lassen:

  • Die letzte endgültige Bilanz bzw. Einnahmen-Ausgabenrechnung (inkl. Einkommenssteuererklärung und Beilagen) aus 2017 und 2018
  • Aktuelle Saldenliste (sofern vorhanden)
  • Aktuelle Auszüge von Finanzamt und Sozialversicherung (nicht älter als 3 Monate)
  • Aktueller Auszug der Gebietskrankenkasse (bei Angestellten) und Bekanntgabe der Mitarbeiteranzahl
  • Aktuelle Auszüge von Finanzamt und Sozialversicherung aller Gesellschafter

Bitte beachten Sie: Falls Sie zum jetzigen Zeitpunkt noch kein easybank Kunde sind, möchten wir Sie bitten, sich an Ihre derzeitige Hausbank zu wenden, die über alle Ihre für den Antragsprozess relevanten Daten verfügt.

Bevor Sie einen Überbrückungskredit bei uns als Ihrer Hausbank beantragen können, bitten wir Sie um Einreichung der aws Garantie (Überbrückungsgarantie im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise – Informationen dazu finden Sie unter aws.at/aws-garantie/ueberbrueckungsgarantie/).

Als easybank Kunde erfassen Sie bitte bei Beteiligten business@easybank.at und gegebenenfalls Ihren Steuerberater.

Zur Bearbeitung Ihres Antrages bitten wir Sie uns folgende Unterlagen zur Vergabeprüfung zukommen zu lassen:

  • Die letzte endgültige Bilanz bzw. Einnahmen-Ausgabenrechnung (inkl. Einkommenssteuererklärung und Beilagen) aus 2017 und 2018
  • Aktuelle Saldenliste (sofern vorhanden)
  • Aktuelle Auszüge von Finanzamt und Sozialversicherung (nicht älter als 3 Monate)
  • Aktueller Auszug der Gebietskrankenkasse (bei Angestellten) und Bekanntgabe der Mitarbeiteranzahl
  • Aktuelle Auszüge von Finanzamt und Sozialversicherung aller Gesellschafter

Wenn sie aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus von Geschäftseinbußen betroffen sind und Liquitätszuschüsse benötigen, möchten wir Sie auf die Soforthilfe-Maßnahmen der Bundesregierung hinweisen. Diese umfassen unter anderem Erleichterungen bei Steuer- und Sozialabgaben.
Informationen finden Sie unter sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html

Bitte beachten Sie: Falls Sie zum jetzigen Zeitpunkt noch kein easybank Kunde sind, möchten wir Sie bitten, sich an Ihre derzeitige Hausbank zu wenden, die über alle Ihre für den Antragsprozess relevanten Daten verfügt.

Bevor Sie einen Überbrückungskredit bei uns als Ihrer Hausbank beantragen können, bitten wir Sie um Einreichung der aws Garantie (Überbrückungsgarantie im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise – Informationen dazu finden Sie unter aws.at/aws-garantie/ueberbrueckungsgarantie/).

Als easybank Kunde erfassen Sie bitte bei Beteiligten business@easybank.at und gegebenenfalls Ihren Steuerberater.

Zur Bearbeitung Ihres Antrages bitten wir Sie uns folgende Unterlagen zur Vergabeprüfung zukommen zu lassen:

  • Die letzte endgültige Bilanz bzw. Einnahmen-Ausgabenrechnung (inkl. Einkommenssteuererklärung und Beilagen) aus 2017 und 2018
  • Aktuelle Saldenliste (sofern vorhanden)
  • Aktuelle Auszüge von Finanzamt und Sozialversicherung (nicht älter als 3 Monate)
  • Aktueller Auszug der Gebietskrankenkasse (bei Angestellten) und Bekanntgabe der Mitarbeiteranzahl
  • Aktuelle Auszüge von Finanzamt und Sozialversicherung aller Gesellschafter

Eine Stundung ist ein Aussetzen Ihrer monatlichen Rückzahlungsverpflichtung. Der gestundete Betrag muss zu einem späteren Zeitpunkt zurückgezahlt werden, entweder

  • in Form einer Einmalzahlung nach Ablauf des Stundungszeitraums oder
  • der gestundete Betrag wird nach Ablauf des Stundungszeitraums bei gleichbleibender Laufzeit auf die verbleibenden Raten aufgeteilt oder
  • die Laufzeit des Kredites verlängert sich um den Stundungszeitraum.


Als Verbraucher und Kleinstunternehmen können Sie die Rückzahlung von Kreditraten (Kapitaltilgung und Zinsen) bei Krediten unkompliziert aussetzen, um finanzielle Engpässe aus der COVID-19-Krise zu überbrücken. Die Voraussetzung für die Aussetzung der Zahlungen ist, dass Sie als Kreditnehmer aufgrund der COVID-19-Pandemie zum Beispiel ein niedrigeres Einkommen beziehungsweise einen finanziellen Engpass haben. Um dies nachzuweisen, stellen wir Ihnen ein Online-Formular auf unserer Website zur Verfügung. Bitte folgen Sie den Anweisungen und übermitteln Sie uns einen Nachweis, dass Ihre Einnahmeausfälle auf die COVID-19-Pandemie zurückzuführen sind und Ihnen die Zahlungen aktuell nicht zumutbar sind (z.B. Bestätigung Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit). Zusätzlich benötigen wir eine Kopie Ihres Ausweises.

Bei Kreditverträgen, die vor dem 15. März abgeschlossen wurden, können Verbraucher und Kleinstunternehmer die vollständige Aussetzung von Zinszahlungen und Tilgungsleistungen veranlassen. Das bedeutet: Während der Stundung brauchen Sie nichts zurückzahlen. Während dieser Zeit wird die Tilgung von Kapital und Zinsen für Ihren Kredit ausgesetzt.


Der Kontoinhaber ist einzeln verfügungsberechtigt und gilt als Gesamtgläubiger des Guthabens bzw. als Gesamtschuldner bei Kontoüberziehung. Der Zeichnungsberechtigte ist ausschließlich zur Vornahme und zum Widerruf von Dispositionen über die Kontoforderung befugt.

Das Formular für die Berechtigung eines zweiten Kontoinhabers bzw. Zeichnungsberechtigten finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass jeder Kontoinhaber bzw. Zeichnungsberechtigte, sofern dieser noch kein easybank Kunde ist, einmalig die Legitimierung mit einem amtlichen Lichtbildausweis in einer BAWAG P.S.K. Geschäftsstelle vornehmen muss.

Bestehende Kunden können das Formular per Post an das easybank Kundenservice Center oder per E-Mail an easy@easybank.at senden.

Das Formular für die Löschung eines zweiten Kontoinhabers oder Zeichnungsberechtigten finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass bei Löschung eines Kontoinhabers die Unterschrift aller Kontoinhaber erforderlich ist. Die Löschung eines Zeichnungsberechtigten kann durch den Kontoinhaber allein erfolgen. Für die Löschung ist die Rückgabe der easy karte(n), wenn vorhanden, notwendig.

Das Formular kann per Post an das easybank Kundenservice Center oder per E-Mail an easy@easybank.at gesendet werden.

Bareinzahlungen bzw. Barauszahlungen können Sie in allen BAWAG P.S.K.-Geschäftsstellen in ganz Österreich durchführen. Für die Einzahlung von Münzen stehen Ihnen in den BAWAG P.S.K.-Geschäftsstellen die entsprechenden Münzzählautomaten zur Ihrer Verfügung. 

Wenn Sie Ihr Konto auflösen möchten, nutzen Sie dazu einfach unser Formular zur Kontoauflösung. Die Schließung des Kontos können sie per Post an das easybank Kundenservice Center oder per E-Mail an easy@easybank.at senden.

Bei einem Konto mit einem Kontoinhaber erfolgt die sofortige Sperre des Kontos bis zur Abhandlung der Verlassenschaft. Bei einem Konto mit zwei Kontoinhaber hat die andere Person trotz Verlassenschaft Zugriff auf dieses Konto. Besteht bei einem Konto eine Zeichnungsberechtigung und der Kontoinhaber verstirbt, erlischt die Zeichnungsberechtigung automatisch und das Konto wird bis zur Abhandlung der Verlassenschaft gesperrt.

Den Antrag auf Erhöhung oder Senkung Ihrer Einkaufsreserve können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Einkaufsreserve ändern“ vornehmen. Bitte beachten Sie, dass wir nicht verpflichtet sind, eine Erhöhung Ihrer Einkaufsreserve zuzulassen. Weiters hat die Bank das Recht, allenfalls akzeptierte Überschreitungen jederzeit fällig zu stellen. Die Höhe der Einkaufsreserve kann von der Bank jederzeit einseitig geändert werden.

Die Eröffnung, Änderung oder Schließung eines Auslandsdauerauftrages können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Neue Mail mit Auftrag“ beauftragen. Sie finden den Menüpunkt im Reiter auf der linken Seite unter dem Hauptmenüpunkt "Mailbox".

Eine Kontobestätigung können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Neue Mail mit Auftrag“ anfordern. Bitte beachten Sie die Spesen gemäß Preisblatt.


Sie können das ausgefüllte und unterfertigte Formular per E-Mail an easy@easybank.at oder per Post an das easybank Kundenservice Center übermitteln. Der Antrag wird von uns bestätigt und danach an Ihren Vertragspartner weitergeleitet. Bitte beachten Sie die Spesen gemäß Preisblatt.

Generell wird der höchste Sicherheitslevel für Kontokarten verwendet. Eine trotzdem mögliche Missbrauchsform ist das sogenannte Skimming. Dabei wird an manipulierten Geldautomaten der Magnetstreifen der Karte kopiert und der PIN Code ausgespäht. Mit den gestohlenen Daten werden Duplikate hergestellt und außerhalb Europas Bargeldbehebungen getätigt.

GeoControl ermöglicht es, Bargeldbehebungen mit der Kontokarte außerhalb Europas nur dann uneingeschränkt durchzuführen, wenn Sie es wünschen. Seit 12. Jänner 2015 ist GeoControl daher automatisch aktiviert.

Eine Änderung von GeoControl können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Bankomatkarte Services“ und der Aktion „Debitkarte GeoControl Administration“ vornehmen.

Mit easy smartcash können Sie an jedem Geldautomaten mit smartcash Funktion Bargeld bis zu einer Höhe von 5.000 Euro unabhängig vom Kontokartenlimit beheben. Innerhalb von 24h sind je Konto zwei Aufträge möglich. Es ist ganz easy: Fordern Sie einfach und kostenlos Ihren easy smartcash Code im easy eBanking unter dem Registerblatt „Zahlungsaufträge“ mit Auswahl des Menüpunktes „easy smartcash“ an. Dieser wird per SMS sofort an Ihr Mobiltelefon, welches Sie bei der mobileTAN Anmeldung angegeben haben, gesendet und ist zwölf Stunden gültig. In diesem Zeitraum können Sie die Bargeldbehebung vornehmen, danach verliert der Code seine Gültigkeit!

Ihr bestehendes Konto kann zum entsprechenden Zeitpunkt auf ein Pensionskonto umgestellt werden. Das Formular können Sie im Formularcenter unter Anträge downloaden.

Sie können das ausgefüllte und unterfertigte Formular per Mail an easy@easybank.at oder per Post an das easybank Kundenservice Center übermitteln. Der Antrag wird von uns bestätigt und danach an Ihre pensionsauszahlende Stelle weitergeleitet.

Sie können höhere Bargeldbeträge in Ihrer BAWAG P.S.K. Wunschfiliale an der Kasse beheben. Bitte beachten Sie, dass Beträge ab 10.000 Euro mindestens 2 Werktage im Voraus bei einem Filialmitarbeiter angemeldet werden müssen.

Im eBanking unter ‚Finanzübersicht – Kontoauszug - Kontoauszugsliste‘ finden Sie einen Überblick über Ihre Kontoauszüge. Wählen Sie - sofern Sie mehrere Konten zum eBanking berechtigt haben - im Drop-Down-Menü "Kontonummer" jenes Konto aus, zu welchem die Auszüge angezeigt werden sollen.

Lassen Sie sich einen gewünschten Kontoauszug mittels Klick auf "anfordern" anzeigen. Der ausgewählte Auszug wird als PDF-Datei ausdruck- und speicherfähig in einem neuen Fenster angezeigt.

In der Kontoauszugsliste stehen Ihnen derzeit Ihre Kontoauszüge der letzten 3 Jahre zur Verfügung. Stellen Sie jetzt einfach Ihr Konto auf elektronischen Kontoauszug um und Sie können die Kontoauszüge der letzten 7 Jahre abrufen.

Die Sperre Ihrer easy karte (Debit Mastercard) können Sie im eBanking unter dem Punkt „Service“, mit Auswahl des Menüpunktes „Debitkarte Service“ jederzeit kostenlos vornehmen. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, eine neue Debitkarte zu bestellen.

Der Sperrnotruf für alle Maestro-Karten (Debit Mastercard) außerhalb unserer Öffnungszeiten steht unter folgender Telefonnummer rund um die Uhr zur Verfügung:

Tel. 0800/2048800 (Inland)
Tel. + 43 1 2048800 (Ausland)

Die Neubestellung Ihrer defekten easy karte können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Debitkarte Services“ und der Aktion „Debitkarte Nachbestellung“ vornehmen. Noch schneller funktioniert die Nachbestellung in der easybank App unter "Karten" und der Angabe des Grundes "Defekt". Hinweis: Ihr PIN-Code bleibt gleich.

Eine Nachbestellung des PIN-Codes zu Ihrer Debitkarte können Sie im e-banking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Debitkarte Services“ und der Aktion „Debitkarte PIN-Code nachbestellen“ vornehmen.

Die Änderung des Debitkartenlimits können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Debitkarten Services“ – Aktion „Debitkarte Limitänderung“ vornehmen.

Nach vier falschen Versuchen an Geldautomaten und Zahlungsterminals wird die Karte zwei Tage lang gesperrt, danach ist ein erneuter Versuch möglich. Wird der PIN-Code wieder falsch eingegeben erfolgt eine weitere zweitägige Sperre mit anschließendem sechstem Versuch. Sollte auch dieser Versuch fehlschlagen, wird die Karte eingezogen.

Eine POS-Zahlung ist eine Zahlung, bei welcher der Zahlungsempfänger über ein POS-Terminal verfügt, der Zahlungserbringer eine entsprechende Karte als Zahlungsmedium einsetzt, wobei der Betrag authentifiziert und die Belastung beim Karteninhaber und die Gutschrift beim Handels- und Dienstleistungsunternehmen automatisiert erfolgt.

Bargeldhebebungen im EURO Raum: kostenlos
Bargeldbehebungen außerhalb des EURO Raumes: 1,82 Euro plus 0,75% vom Behebungsbetrag

Handelskassentransaktionen im EURO Raum: kostenlos
Handelskassentranskationen außerhalb des EURO Raumes: 1,09 Euro plus 0,75% vom Umsatzbetrag

Unsere Debitkarten verfügen über eine NFC-Funktion mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Der Kontoinhaber ist einzeln verfügungsberechtigt und gilt als Gesamtgläubiger des Guthabens bzw. als Gesamtschuldner bei Kontoüberziehung. Der Zeichnungsberechtigte ist ausschließlich zur Vornahme und zum Widerruf von Dispositionen über die Kontoforderung befugt.

Eilüberweisungen können Sie telefonisch bei uns unter 05 70 05 500 bis 15:00 Uhr in Auftrag geben. Bitte beachten Sie die Spesen gemäß Preisblatt.

Hierzu müssen Sie eine Umsatzreklamation im eBanking durchführen. Sie können diese im Reiter "Finanzübersicht" unter dem Menüpunkt "Umsatzreklamation" mit Klick auf das Pfeilsymbol des gewünschten Umsatzes veranlassen. Bitte beachten Sie die Spesen gemäß Preisblatt.

Zahlungen gelten als final und können von der Bank nicht einseitig zurückgerufen werden.
Daher wird Ihnen empfohlen vor Einleitung einer Reklamation den Zahlungsempfänger zu kontaktieren. Bitte beachten Sie die Spesen gemäß Preisblatt.

Eine Reklamation können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Finanzübersicht“ mit der Auswahl des Menüpunktes „Umsatzreklamation“ vornehmen.

Bei Nichtdurchführung eines Dauer- oder Lastschriftsauftrages erhalten Sie eine Postfachnachricht im eBanking. Bitte beachten Sie die Spesen bei Nichtdurchführung eines Auftrages gemäß Preisblatt.

Eine detaillierte Übersicht der Konditionen für den Auslandszahlungsverkehr finden Sie hier

Bitte beachten Sie, dass vor Scheckeinreichung der Scheck auf der Rückseite unterschrieben sein muss. Den Scheck können Sie per Post an das Kundenservice Center übermitteln. Wir empfehlen Ihnen den Scheck eingeschrieben zu senden. 

Wir machen es Ihnen denkbar leicht, mit Ihren Konten zu uns zu wechseln. Geben Sie uns einfach im Zuge Ihrer Kontoeröffnung Ihr altes Kreditinstitut bekannt und wir erledigen den Wechsel österreichweit für Sie. Informationen rund um den Kontowechsel finden Sie hier.

Den Kontowechselauftrag mit Unterschrift aller Kontoinhaber inkl. der Bezugsmittel (Kontokarte und/oder Kreditkarte) senden Sie bitte an das easybank Kunden Service Center, Wiedner Gürtel 11, 1100 Wien.

Die Bekanntgabe Ihrer Dauer- und Lastschriftsaufträge muss innerhalb von fünf Bankwerktagen nach Erhalt des Schließungsschreibens seitens der Fremdbank erfolgen. Wir richten Ihre Dauer- und Lastschriftsaufträge danach automatisch auf Ihrem Konto ein.

Die Entsperrung Ihres Verfügers können Sie unter der Telefonnummer 05 70 05-500 oder mit einem schriftlichen Auftrag an das easybank Service Center durchführen. Bitte halten Sie für die telefonische Entsperrung Ihre Verfügernummer bereit. 

Ihr Überweisungslimit können Sie im eBanking unter dem Registerblatt "Auftragsmappe" mit der Auswahl des Menüpunktes "Überweisungslimit" jederzeit ändern.

Das Formular für die Auswahl des Zeichnungsverfahren finden Sie hier.

Der Auftrag kann per Post an das easybank Kundenservice Center oder per E-Mail an easy@easybank.at gesendet werden.

Für die Nutzung des secTAN Verfahrens ist ein Download der easybank Security App auf Ihrem Smartphone notwendig. Sie finden die App zum gratis Download im App Store oder Google Play Store.

Danach können Sie das secTAN Verfahren im eBanking unter dem Registerblatt "Service" mit der Auswahl des Menüpunktes "Sicherheitsverwaltung" - "secTAN Verwaltung" und Eingabe Ihrer Mobilnummer aktivieren.

Sie können Ihre PIN im easy eBanking unter dem Registerblatt "Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Sicherheitsverwaltung“ und der Aktion „ PIN Änderung" jederzeit auf eine beliebige Kombination von Ziffern und Buchstaben ändern. Bei einer Änderung muss die neue PIN 8 bis 16 Stellen lang sein. Für die ersten fünf Stellen dürfen nur Ziffern verwendet werden. Für die restlichen Stellen gelten folgende Kriterien: mind. ein Großbuchstabe und mind. ein Kleinbuchstabe. Umlaute und Sonderzeichen sind erlaubt, einfache Zeichenketten (z. B. mehr als drei idente Buchstaben hintereinander) sind nicht erlaubt.

Beachten Sie bitte, dass die SMS Zusendung einer mobileTAN zeitlich begrenzt ist. Sollte es zu einer längeren Verzögerung kommen, erhalten Sie in jedem Fall eine Zustell-Ablehnung mit dem Hinweis auf Zeitüberschreitung.

mobileTAN funktioniert weltweit überall dort, wo SMS empfangen und versendet werden können.

Falls Sie bei einer Kartenzahlung mit dem Händler zu keiner Einigung kommen konnten, stehen wir zur Aufklärung zur Verfügung.

Wie Sie uns kontaktieren können und welche Informationen dazu nötig sind, finden Sie hier.

Bitte nehmen Sie mit dem Händler Kontakt und versuchen Sie, den Sachverhalt direkt zu klären.

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen.

Nein, ein Umsatz kann nicht von uns storniert werden.

Ein vom Karteninhaber angewiesener Umsatz kann nur durch die Ausstellung einer Gutschrift durch den Händler rückgängig gemacht werden. Bitte kontaktieren Sie dazu den Händler direkt.

Kündigen Sie Ihren Vertrag schriftlich direkt beim Unternehmen unter Einhaltung der bei Abschluss akzeptierten Stornobedingungen.

Das Kündigungsschreiben sollten Sie unbedingt aufheben.

Bitte kontaktieren Sie den Händler direkt, um die Differenz zu klären und verlangen sie eine Richtigstellung.

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen.

Bitte kontaktieren Sie den Händler direkt, um die Differenz zu klären und verlangen sie eine Richtigstellung.

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen.

Der Gesamtbetrag Ihrer Kreditkartenabrechnung wird einmal im Monat von Ihrem Girokonto abgebucht.

Dabei werden alle bis dahin von den Händler zur Verrechnung eingereichten Umsätze (Belastungen und Gutschriften) berücksichtigt. Der entsprechende Gesamtsaldo wird von Ihrem Girokonto entweder eingezogen bzw. sollte sich ein positiver Saldo ergeben, zu diesem Zeitpunkt Ihrem Bankkonto gut geschrieben. Eine Zwischenabrechnung außerhalb des normalen Abrechnungszyklus ist aus verrechnungstechnischen Gründen nicht vorgesehen und in den AGB nicht vereinbart.

Bitte prüfen Sie folgende Punkte:

  • Ist der Händlername eventuell nicht gleich dem Unternehmennamen? Viele Händler rechnen zum Beispiel über Ihren Firmensitz. Sie können dies herausfinden, indem Sie zur Recherche des Händlers eine Suchmaschine im Internet nutzen.
  • Prüfen Sie Ihre Online Konten (Amazon, PayPal, etc.), ob Sie dort eventuell gespeicherte Einkäufe haben.
  • Haben Sie eine Zahlungsbestätigung in Ihrem E-Mail-Konto? Suchen Sie auch im Spam Ordner auf eventuell eingegangene Bestellbestätigungen.
  • Hat jemand in Ihrem persönlichen Umfeld Zugang zu Ihrer Karte bzw. Ihren Kartendaten und die Buchung vorgenommen haben?
  • Kennen Sie das Unternehmen und haben Sie in der Vergangenheit dort selbst schon einmal eine Bestellung vorgenommen?
  • Haben Sie selbst jemals Kartendaten an Dritte weitergegeben?

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen. Wenn dies zu keiner Lösung führt, kann es sein, dass Unbefugte Ihre Kartendaten verwenden. In diesem Fall informieren Sie uns bitte umgehend und veranlassen eine Kartensperre.

Sperren Sie schnell und einfach Ihre Kontokarte im easy eBanking. Mit einem Klick auf das Symbol "Kontokarte sperren" und der Eingabe einer TAN wird Ihre Karte sofort gesperrt. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, eine neue Kontokarte zu bestellen.
Hier geht's direkt zu den Kontokarten Services.

Maestro® Sperrservice
Tel. 0800 204 88 00 (Inland)
Tel. + 43 / 1 / 204 88 00 (Ausland)

Kreditkarten Sperrservice (PayLife® Service Center)
Tel. 05 99 06 4500

Prepaidkarten Sperrservice (easybank Service Center)
Tel. 05 70 05 906 

Information für Kartensperren außerhalb der Öffnungszeiten: Für die Sperre Ihrer easy karte wenden Sie sich bitte an die Maestro®-Notrufnummer 0800 204 88 00. Für die Sperre Ihrer easy kreditkarte wenden Sie sich bitte an PayLife® Service Center unter +43 (0)5 99 06 4500. Für die Sperre Ihrer Prepaidkarte rufen Sie bitte die Tel.Nr. 05 70 05 906 an. Bitte halten Sie für Ihre Kartensperre Ihre Kontonummer bzw. Ihre Kartennummer bereit.

Bei der Sperre der Karte wegen Verlust oder Diebstahl wird unmittelbar die Herstellung einer neuen Karte veranlasst. Die neue Karte erhalten Sie einige Tage nachdem Sie uns den Verlust gemeldet haben automatisch an die Postadresse gesendet, die Sie bei uns hinterlegt haben.

Sollten Sie zum Abrechnungsstichtag ein Guthaben auf Ihrer Kreditkarte haben, dann wird dieses Guthaben auf das Verrechnungskonto (Girokonto bei uns oder ihrer Hausbank) automatisch überwiesen.

Die Höhe Ihres Verfügungsrahmens entnehmen Sie bitte Ihrer Kreditkartenabrechnung oder wenn Sie Zugangsdaten zum easy eBanking besitzen, können Sie Ihre Einkaufsreserve in den Kontodetails zu Ihrer Kreditkarte abfragen.

Um eine Erhöhung des Verfügungsrahmens zu beantragen, benötigen wir einen unterfertigten Auftrag. Wenn Sie Zugangsdaten zum easy eBanking besitzen, senden Sie uns bitte eine Neue Mail mit Auftrag (mit TAN gezeichnte Mail). Falls Sie Ihre Abrechnungen noch per Post erhalten, senden Sie uns einen unterschriebenen Auftrag als Scan an kreditkarte@easybank.at. Bitte vergessen Sie nicht Name und Geburtsdatum oder Wohnsadresse anzugeben! Bitte beachten Sie, dass die Prüfung einige Tage Zeit beansprucht und für die Erhöhung des Verfügungsrahmens 10 Euro gem. Preisblatt für easybank Kreditkarten verrechnet wird. Nach Durchführung erhalten Sie von uns eine Bestätigung über die Änderung. Falls Sie Ihre Abrechnungen noch per Post erhalten, senden Sie uns einen unterschriebenen Auftrag als Scan an kreditkarte@easybank.at.

Für die Verringerung des Verfügungsrahmens benötigen wir einen unterfertigten Auftrag. Wenn Sie Zugangsdaten zum eBanking besitzen, senden Sie uns bitte eine Neue Mail mit Auftrag (mit TAN gezeichnte Mail).Falls Sie Ihre Abrechnungen noch per Post erhalten, senden Sie uns einen unterschriebenen Auftrag als Scan an kreditkarte@easybank.at. Nach Durchführung erhalten Sie von uns eine Bestätigung über die Änderung. Die Durchführung ist kostenlos.

Wenn sich die Bankverbindung des Girokontos geändert hat, welches Sie als Verrechnungskonto für Ihre Kreditkarte angegeben haben, dann melden Sie uns die Änderung bitte unverzüglich.
Wenn Sie Zugangsdaten zum easy eBanking besitzen, senden Sie uns bitte eine neue Mail mit Auftrag (mit TAN gezeichnete Mail). Falls Sie Ihre Abrechnungen noch per Post erhalten, senden Sie uns einen unterschriebenen Auftrag als Scan an kreditkarte@easybank.at.

Es ist wichtig, dass Sie uns diese Änderung rechtzeitig (mindestens drei Tage vor der Abrechnung) bekannt geben, um Probleme bei der Abbuchung ihrer Monatsabrechnung zu vermeiden.

Wenn Sie Zugangsdaten zum easy eBanking besitzen, können Sie die Änderung selbständig im Menüpunkt Service / Kontaktdaten vornehmen. Erhalten Sie Ihre Abrechnungen noch per Post, senden Sie uns bitte einen entsprechenden unterfertigten Auftrag an kreditkarte@easybank.at.

Ja, sowohl im eBanking als auch in der easybank App.

Grundsätzlich ist es nicht erforderlich eine Auslandsreise vorab bekannt zu geben. Ihre Kreditkarte und Ihre Prepaidkarten funktionieren jederzeit im Ausland. Möchten Sie Ihre easy karte außerhalb Europas einsetzen, können Sie die Funktion GeoControl für den Zeitraum Ihres Auslandsaufenthalts deaktivieren (eBanking im Menüpunkt Service / Debitkarten Services).

Zur Umrechnung auf einen in Fremdwährung lautenden Umsatz ziehen wir als Referenzwechselkurs den für die jeweilige Währung von Mastercard gebildeten Wechselkurs zuzüglich folgender Verkaufsabschläge heran:

  • 1% für EWR-Währungen, Schweizer Franken (CHF), US-Dollar (USD), Australische Dollar (AUD), Kanadische Dollar (CAD)
  • 1,5% für alle anderen Währungen

Sollte ein Fremdwährungskurs von Mastercard (mastercard.com/global/currencyconversion) nicht verfügbar sein, wird jener der OANDA Corporation (oanda.com/lang/de/currency/converter) zuzüglich der Verkaufsabschläge herangezogen.

Sollten Sie Umsätze mit Ihrer Karte in einer anderen Währung als Euro machen, dann wird der Betrag automatisch auf Euro umgerechnet und Ihrem Kartenkonto angelastet. Den jeweils aktuellen Umrechnungskurs und frühere Umrechnungskurse finden Sie immer unter currency.paylife.at/de/kurse/uebersicht.

Ja, rechtzeitig vor dem Ablauf Ihrer Karte wird automatisch eine Folgekarte hergestellt und an die uns bekannte Postadresse versandt.

Klassische Kreditkarten beinhalten im Unterschied zu Gold Kreditkarten in der Regel weniger oder keine Zusatzleistungen. Zum Beispiel haben Sie mit einer Gold Kreditkarte zusätzliche Versicherungsleistungen.

Gold-Kreditkarten haben in der Regel einen höheren Verfügungsrahmen als klassische Kreditkarten und Sie erhalten auch zusätzliche Serviceleistungen, wie zum Beispiel eine Reiseversicherung und Notfallsleistungen bei Kartenverlust im Ausland.

Allgemeine Versicherungsbedingungen der easy kreditkarte gold

Bitte informieren Sie sich auf unserer Website unter Produkte / Kreditkarten. Sie finden dort alle Produktmerkmale unserer Kreditkartenkarten. Gerne helfen wir Ihnen auch telefonisch bei der Entscheidung.

Eine Partner Kreditkarte ist eine zusätzliche Kreditkarte für Ihr Konto, die Sie für Ihren Mitinhaber/Zeichnungsberechtigten beantragen können.

Innerhalb der Kontopakete easy plus und easy premium kann eine easy kreditkarte gold als Partner Kreditkarte für den Mitinhaber/Zeichnungsberechtigten beantragt werden, wenn es sich bei der Hauptkarte ebenfalls um eine easy kreditkarte gold handelt.

Die easy kreditkarte wird nicht als Partner Kreditkarte vergeben.

Wenn Sie bereits eine Kreditkarte von uns besitzen, dann können Sie für ein Familienmitglied eine zusätzliche Kreditkarte beantragen. Für die Umsätze mit einer Partner Kreditkarte haftet nicht nur der tatsächliche Karteninhaber, sondern auch Sie selbst im Fall eines Zahlungsausfalls.

Unter paylife.at finden Sie unsere PayLife Produkte für Firmenkunden.

  • Stellen Sie sicher, dass niemand außer Ihnen Kenntnis von Ihrem PIN-Code erlangt.
  • Vernichten Sie Ihren PIN-Brief, nachdem Sie sich Ihren PIN-Code eingeprägt haben, oder bewahren Sie ihn getrennt von Ihrer Karte auf.
  • Sagen Sie niemandem Ihren PIN-Code – er wird ausschließlich für Bezahlungen und Bargeldbehebungen benötigt.
  • Beantworten Sie keine persönlichen, schriftlichen oder telefonischen Fragen nach Ihrem PIN-Code.
  • Vermeiden Sie, dass man Ihnen am Geldautomaten oder beim Zahlen mit Ihrer Kreditkarte und dem PIN-Code über die Schulter sehen kann.
  • Decken Sie während der PIN-Code Eingabe mit Ihrer freien Hand und/oder Ihrem Körper das Zahlenfeld ab.
  • Lassen Sie sich auf keinen Fall von Fremden "helfen", wenn Sie Geld beheben oder bezahlen.

Ihren PIN-Code können Sie jederzeit bequem in der easybank App unter "Karten" abrufen. Für die Anzeige des PIN-Codes müssen Sie durch Eingabe Ihrer App PIN eine starke Kundenauthentifizierung durchführen. Nach erfolgreicher Authentifizierung können Sie Ihren PIN-Code durch Drücken und Halten der Kartenfeld sehen.

Die Anzeige des PIN-Codes erfolgt solange Sie das Kartenfeld gedrückt halten („Push and Release“ Methode). Nach höchstens 7 Sekunden wir der Anzeigemodus abgebrochen.

Achten Sie stets darauf, dass Ihnen niemand über die Schulter sehen kann!

Merken Sie sich Ihren PIN-Code ganz einfach, indem Sie am Geldautomaten Ihren persönlichen PIN-Code wählen. Die Vergabe erfolgt in nur wenigen Schritten:

  • Karte einstecken und „PIN-Code ändern“ auswählen 
  • Aktuellen PIN-Code eintippen
  • Wunsch PIN-Code eingeben und bestätigen

Ihr Wunsch PIN-Code ist aktiviert und Sie können Ihre Zahlungen ab sofort mit Ihrem selbst gewählten PIN-Code bestätigen. 

Die Funktionalität der PIN-Code Änderung wird von den meisten Geldautomaten in Österreich unterstützt. Sollte bei einem Geldautomaten die Festlegung des persönlichen PIN-Codes nicht möglich sein, weichen Sie bitte auf einen anderen aus. 

Für Ihre Sicherheit beachten Sie bitte folgende Kriterien bei der Vergabe Ihres Wunsch PIN-Codes:

  • Der PIN-Code muss aus 4 Ziffern bestehen
  • Nutzen Sie keine Ziffernkombinationen, die einen persönlichen Bezug haben, wie z.B. Geburtsdatum
  • Nutzen Sie keine Ziffernfolgen, wie 1234 oder ähnliches

Alle neu ausgestellten Kreditkarten der easybank werden ab sofort ausschließlich als „PIN-first“-Karte ausgegeben. Das bedeutet, dass Sie Ihre Zahlungen am Terminal künftig nur noch mit Eingabe Ihres PIN-Codes bestätigen. Dies ist eine rechtliche Vorgabe, die wir selbstverständlich erfüllen.

Die Umstellung auf "PIN-first" bietet aber auch Ihnen Vorteile:

  • Ihren PIN-Code kennen nur Sie. Fälschungen Ihrer Unterschrift können somit vermieden werden.
  • Die Zahlungsbestätigung per PIN-Eingabe verläuft deutlich schneller.

Sie haben Ihre Zahlungen bisher mit Ihrer Unterschrift bestätigt?

Vorerst ändert sich für Sie nichts. Sie können weiterhin mit Ihrer bestehenden Kreditkarte wie gewohnt bezahlen.

Wenn Sie eine neue Karte (aufgrund Ablaufs der Gültigkeit oder Kartensperre etc.) erhalten, wird diese ausschließlich als „PIN-first“-Karte ausgestellt. Ihren kostenlosen PIN-Code erhalten Sie automatisch per Post.

Infos zur Umstellung auf "PIN-first" erhalten Sie zudem mit Ihrer Karte.


Um sich für 3D Secure registrieren zu können benötigen Sie:

  • Ihre Kreditkarte
  • Ein Mobiltelefon für den Empfang der mobileTAN per SMS. Bei der Registrierung müssen Sie sich mit einer mobileTAN verifizieren.
  • Ein gültiges Einmalpasswort

Zur 3D Secure Registrierung

So kommen Sie zu einem Einmalpasswort:
Neukunden erhalten automatisch ein Einmalpasswort einige Tage nach Ausstellung der Kreditkarte entweder im eBanking als Nachricht in Ihrem Postfach oder per Post übermittelt.

Haben sie kein Einmalpasswort erhalten?
Eine kostenlose Nachbestellung ist hier möglich. Daraufhin erhalten Sie eine Gutschrift von 1 Cent auf Ihr Konto – das Einmalpasswort finden Sie im Buchungstext. Sobald Sie das Einmalpasswort erhalten haben, können Sie mit der Registrierung zu 3D Secure starten.

Ist Ihre Mobiltelefonnummer bekannt?
Geben Sie uns mit dem Änderungsformular Ihre aktuelle Mobilnummer bekannt. Für die Registrierung zu 3D Secure ist eine aktuelle Mobilnummer Voraussetzung. Das Änderungsformular finden Sie hier.

Achtung: Wenn Sie uns keine Mobilnummer bekannt gegeben haben oder diese nicht mehr aktuell ist, so ist die Registrierung zu 3D Secure nicht möglich.

Wenn Sie Ihr 3D Secure Passwort nicht mehr wissen, können Sie eine Passwort-Erneuerung (Re-Registrierung) durchführen.

Für die 3D Secure Passwort-Erneuerung benötigen Sie:

  • Ihre Kreditkarte
  • Ein Mobiltelefon für den Empfang der mobileTAN per SMS. Bei der Registrierung müssen Sie sich mit einer mobileTAN verifizieren.
  • Ein gültiges Einmalpasswort

Zur 3D Secure Re-Registrierung

So kommen Sie zu einem Einmalpasswort:
Neukunden erhalten automatisch ein Einmalpasswort einige Tage nach Ausstellung der Kreditkarte entweder im eBanking als Nachricht in Ihrem Postfach oder per Post übermittelt.

Haben sie kein Einmalpasswort erhalten?
Eine kostenlose Nachbestellung ist hier möglich. Daraufhin erhalten Sie eine Gutschrift von 1 Cent auf Ihr Konto – das Einmalpasswort finden Sie im Buchungstext. Sobald Sie das Einmalpasswort erhalten haben, können Sie mit der Registrierung zu 3D Secure starten.

Ist Ihre Mobiltelefonnummer bekannt?
Geben Sie uns mit dem Änderungsformular Ihre aktuelle Mobilnummer bekannt. Für die Registrierung zu 3D Secure ist eine aktuelle Mobilnummer Voraussetzung. Das Änderungsformular finden Sie hier.

Achtung: Wenn Sie uns keine Mobilnummer bekannt gegeben haben oder diese nicht mehr aktuell ist, so ist die Registrierung zu 3D Secure nicht möglich.

Die Beladung Ihrer Prepaidkarte erfolgt ganz einfach durch Überweisung des gewünschten Betrages auf Ihr Prepaidkonto. Ihre Prepaid-IBAN erhalten Sie per Post und wird auch im easy eBanking oder in der easybank app in der Finanzübersicht angezeigt.

Das geladene Guthaben steht Ihnen spätestens an dem Zahlungseingang folgenden Bankwerktag zur Verfügung.

Für eine Rücküberweisung auf Ihr Referenzkonto senden Sie uns bitte eine Neue Mail mit Auftrag (mit TAN gezeichnte Mail aus dem eBanking) mit Ihrem Auftrag. Bitte beachten Sie, dass wir für eine Rücküberweisung/Auszahlung Ladeguthaben 3,50 Euro gemäß Preisblatt verrechnen.


Das hängt vom Autovermieter ab. Manche Autovermieter akzeptieren Prepaidkarten nicht. Sollte Ihr Autovermieter Prepaidkarten akzeptieren, dann beachten Sie bitte, dass ein allfälliger Kautionsbetrag bis zur Rückgabe des KFZ von ihrem Guthaben abgezogen werden würde. Bitte klären Sie Modalitäten unbedingt vorab mit dem Vermieter!

Wenn Sie bereits eine Kreditkarte von uns besitzen, dann können Sie für ein Familienmitglied eine zusätzliche Kreditkarte beantragen. Für die Umsätze mit einer Partner Kreditkarte haftet nicht nur der tatsächliche Karteninhaber, sondern auch Sie selbst im Fall eines Zahlungsausfalls.

Unter paylife.at finden Sie unsere PayLife-Produkte für Firmenkunden.

In Einvernehmen mit dem ÖAMTC wird die ÖAMTC Clubkarte mit Prepaid-Funktion künftig nicht mehr angeboten und per 30.06.2019 eingestellt. Bis zum Zeitpunkt der Deaktivierung am 30.06.2019 ist die Karte uneingeschränkt nutzbar. Danach wird ein noch vorhandenes Guthaben nach Ablauf einer Frist von 30 Tagen an das von Ihnen bei Kartenausstellung angeführte Referenzkonto ausbezahlt. Wenn Sie die Auszahlung auf ein anderes Konto wünschen oder kein Konto angegeben haben, senden Sie uns bitte eine Mail mit Auftrag (mit TAN gezeichnete Mail aus dem eBanking) mit der gewünschten IBAN.

Die Rückerstattung eines anteiligen Kartenentgelts erfolgt mit derselben Auszahlung.

Wir weisen darauf hin, dass Ihr Anspruch auf den Rücktausch des Guthabens nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist von 30 Jahren erlischt.

Falls Sie bei einer Kartenzahlung mit dem Händler zu keiner Einigung kommen konnten, stehen wir zur Aufklärung zur Verfügung.

Wie Sie uns kontaktieren können und welche Informationen dazu nötig sind, finden Sie hier.

Bitte nehmen Sie mit dem Händler Kontakt und versuchen Sie, den Sachverhalt direkt zu klären.

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen.

Nein, ein Umsatz kann nicht von uns storniert werden.

Ein vom Karteninhaber angewiesener Umsatz kann nur durch die Ausstellung einer Gutschrift durch den Händler rückgängig gemacht werden. Bitte kontaktieren Sie dazu den Händler direkt.

Kündigen Sie Ihren Vertrag schriftlich direkt beim Unternehmen unter Einhaltung der bei Abschluss akzeptierten Stornobedingungen.

Das Kündigungsschreiben sollten Sie unbedingt aufheben.


Bitte kontaktieren Sie den Händler direkt, um die Differenz zu klären und verlangen sie eine Richtigstellung.

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen.

Bitte kontaktieren Sie den Händler direkt, um die Differenz zu klären und verlangen sie eine Richtigstellung.

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen.


Der Gesamtbetrag Ihrer Kreditkartenabrechnung wird einmal im Monat von Ihrem Girokonto abgebucht.

Dabei werden alle bis dahin von den Händler zur Verrechnung eingereichten Umsätze (Belastungen und Gutschriften) berücksichtigt. Der entsprechende Gesamtsaldo wird von Ihrem Girokonto entweder eingezogen bzw. sollte sich ein positiver Saldo ergeben, zu diesem Zeitpunkt Ihrem Bankkonto gut geschrieben. Eine Zwischenabrechnung außerhalb des normalen Abrechnungszyklus ist aus verrechnungstechnischen Gründen nicht vorgesehen und in den AGB nicht vereinbart.

Bitte prüfen Sie folgende Punkte:

  • Ist der Händlername eventuell nicht gleich dem Unternehmennamen? Viele Händler rechnen zum Beispiel über Ihren Firmensitz. Sie können dies herausfinden, indem Sie zur Recherche des Händlers eine Suchmaschine im Internet nutzen.
  • Prüfen Sie Ihre Online Konten (Amazon, PayPal, etc.), ob Sie dort eventuell gespeicherte Einkäufe haben.
  • Haben Sie eine Zahlungsbestätigung in Ihrem E-Mail-Konto? Suchen Sie auch im Spam Ordner auf eventuell eingegangene Bestellbestätigungen.
  • Hat jemand in Ihrem persönlichen Umfeld Zugang zu Ihrer Karte bzw. Ihren Kartendaten und die Buchung vorgenommen haben?
  • Kennen Sie das Unternehmen und haben Sie in der Vergangenheit dort selbst schon einmal eine Bestellung vorgenommen?
  • Haben Sie selbst jemals Kartendaten an Dritte weitergegeben?

War eine Klärung nicht möglich, erfahren Sie hier alle Details zu den Unterlagen und Informationen, die wir von Ihnen für eine unverbindliche Prüfung benötigen. Wenn dies zu keiner Lösung führt, kann es sein, dass Unbefugte Ihre Kartendaten verwenden. In diesem Fall informieren Sie uns bitte umgehend und veranlassen eine Kartensperre.

Sie können einen Kredit bei uns beantragen, wenn

  • Sie das 18. Lebensjahr erreicht haben
  • Ihr Hauptwohnsitz sich seit mindestens einem Jahr in Österreich befindet
  • Ihr Arbeitgeber den Firmensitz in Österreich hat
  • Sie bei Ihrem Dienstgeber bereits mindestens drei Monate arbeiten und Ihr Arbeitsverhältnis unbefristet ist
    • Ausnahme: Ausländische Staatsbürger müssen ein Jahr Mindestbeschäftigungsdauer in Österreich vorweisen können
  • Sie auf eigene Rechnung und in eigenem Namen handeln
  • Sie keinen negativen KSV-, Informa- und/oder infoscore-Eintrag haben

Nein, die Bearbeitung ist kostenlos. Wir verrechnen beim easy kredit kein Bearbeitungsentgelt.

Ja, jedoch dürfen Sie das Maximalalter von 80 Jahren bei Kreditende nicht überschreiten.

Nein, leider können wir hier keine Kredite zur Verfügung stellen. Voraussetzung für eine Kreditvergabe ist ein regelmäßiger Gehalts- oder Pensionsbezug.

Der Ratentermin ist im Kreditvertrag ersichtlich. Während der Beantragung kann zwischen zwei Ratenterminen, dem 1. und dem 15. jeden Monats, gewählt werden.

Die erforderlichen Unterlagen sind auf Ihrer Checkliste, welche im letzten Antragsschritt zum Download bereitsteht, aufgelistet. Sollten im Zuge der Kreditaufbereitung weitere Unterlagen erforderlich sein (oder Unterlagen fehlen), erhalten Sie ein E-Mail mit einer entsprechenden Anforderung.

Die einlangenden Kreditanträge werden umgehend bearbeitet. Unmittelbar nach Fertigstellung der Bearbeitung erhalten Sie eine Benachrichtigung mittels E-Mail bzw. per Post. Für eine Auskunft zum Bearbeitungsstand Ihrer Kreditanfrage ersuchen wir Sie um eine Anfrage mittels E-Mail an: onlinekredit@easybank.at

Um eine rasche Zuordnung zu gewährleisten ersuchen wir Sie um Angabe der Antragsnummer (OK-Nummer).

Leider ist eine Aufstockung nicht möglich. In diesem Fall ersuchen wir Sie einen neuen Kredit auf unserer Homepage zu beantragen und die Abdeckung des bestehenden Kredites anzugeben.

Die Höhe der monatlichen Kreditrate ist im eBanking unter dem Menüpunkt Kontodetails ersichtlich. Weiters kann die Rate auch anhand der bereits getätigten Zahlungen in den Umsätzen abgefragt werden.

Wir sind gesetzlich verpflichtet, die Bonität im Zuge der Kreditaufbereitung zu überprüfen. Dazu nutzen wir die beim Kreditschutzverband (KSV) geführte Datenbank Kleinkreditevidenz (KKE), wo Kreditinstitute, Versicherungen sowie Leasingunternehmen Kredite/Leasingverträge einmelden. Eine Löschung von abgelehnten Krediten aus dem KSV ist nicht vorgesehen, die Eintragung wird nach sechs Monaten automatisch gelöscht. Für weiterführende Auskünfte ersuchen wir Sie um Ihre Anfrage mittels E-Mail an: onlinekredit@easybank.at

Um eine rasche Zuordnung zu gewährleisten ersuchen wir Sie um Angabe der Antragsnummer (OK-Nummer).

In der Antragsstrecke können Sie bis zu drei bestehende Kredite angeben und von uns abdecken lassen. Die bestehenden Kredite werden aus dem neu beantragten Kredit abgedeckt, der verbleibende Auszahlungsbetrag wird auf das angegebene Girokonto überwiesen.

Die Kreditrate kann nur von einem Konto des Kreditnehmers oder des Mitkreditnehmers eingezogen werden. Für die Änderung benötigen wir eine neue Mail mit Auftrag aus Ihrem eBanking mit der Bitte um Änderung des Referenzkontos. Sollten Sie keinen eBanking-Zugang haben bitte eine E-Mail an onlinekredit@easybank.at mit dem schriftlichen, unterschriebenen Auftrag für die Änderung des Referenzkontos.

Die Änderung des Lastschriftkontos auf eine Person, die nicht für den Kredit mithaftet, ist nicht möglich.

Sie können einen easy kredit beantragen, wenn

  • Sie das 18. Lebensjahr erreicht haben
  • Ihr Hauptwohnsitz sich seit mindestens einem Jahr in Österreich befindet
  • Ihr Arbeitgeber den Firmensitz in Österreich hat
  • Sie bei Ihrem Dienstgeber bereits mindestens drei Monate arbeiten und Ihr Arbeitsverhältnis unbefristet ist
    • Ausnahme: Ausländische Staatsbürger müssen ein Jahr Mindestbeschäftigungsdauer in Österreich vorweisen können
  • Sie auf eigene Rechnung und in eigenem Namen handeln
  • Sie keinen negativen KSV-, Informa- und/oder infoscore-Eintrag haben

Um einen Online-Antrag stellen zu können, benötigen wir folgende Dokumente von Ihnen:

  • Unterschriebener Kreditvertrag
  • Einkommensnachweise der letzten drei Monate (Gehaltszettel, Pensionsbescheid, etc.)
  • Kopie eines gültigen Reisepasses
    • EU-Bürger: zusätzlich Sozialversicherungsdatenauszug, Meldezettel
    • Kein EU-Bürger: zusätzlich Sozialversicherungsdatenauszug, Meldezettel, unbefristete Aufenthaltsbewilligung mit freiem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Falls bestehende Kredite abgedeckt werden, sind Restschuldbestätigungen erforderlich

Ja, eine Zusammenfassung von bestehenden Verbindlichkeiten ist möglich.

Eine vorzeitige Teil- oder Gesamtrückzahlung ist jederzeit kostenlos (ausgenommen easy kredit mit Fixzinssatz) möglich.

Die benötigte IBAN finden Sie im eBanking unter dem Menüpunkt Finanzübersicht.

Nein, da das Produkt easy kredit nur für unselbstständige Erwerbstätige angeboten wird.

Ja, die Kreditsumme ist zwischen 4.000 Euro und 75.000 Euro frei wählbar.

Abhängig von der Legitimationsart können Sie sich nach folgenden Zeitangaben richten:

  • Bei Videolegitimation und angehängten Unterlagen im Beantragungsprozess – 24h
  • Bei eps-Überweisung und angehängten Unterlagen im Bearbeitungsprozess – 48h

Wenn Unterlagen per E-Mail nachgereicht oder unvollständig übermittelt werden, kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen.

Im eBanking finden Sie unter den Kontodetails eine Zeitleiste in der Sie online die Ratenpause beantragen können. Die Beauftragung der Ratenpause erfolgt ausschließlich im eBanking. Dort wird durch Anklicken des gewünschten Stundungsmonats die Rate für diesen Monat ausgesetzt. Bitte beachten Sie, dass eine Ratenpause nur bis Mitte des Vormonats beantragt werden kann.

Eine vorzeitige Teil- oder Gesamtrückzahlung ist jederzeit kostenlos (ausgenommen easy kredit mit Fixzinssatz) möglich.

Den aktuell aushaftenden Kreditsaldo (exklusive Sollzinsen für das laufende Quartal) können Sie in ihrem eBanking einsehen. Bei Einzahlung des ausstehenden Kreditbetrages, wird der Kredit im Zuge der nächsten Ratenbuchung automatisch geschlossen. Es erfolgt letztmalig der Einzug der monatlichen Kreditrate – bei Überzahlung des Kredits wird der zu viel bezahlte Betrag automatisch auf das Girokonto zurückgebucht.


Falls Sie eine Restschuldbestätigung benötigen schicken Sie uns bitte eine neue Mail mit Auftrag aus Ihrem eBanking mit der Bitte um Ausstellung einer Restschuldbestätigung. Sollten Sie keinen eBanking-Zugang haben, schicken Sie bitte eine E-Mail an onlinekredit@easybank.at mit dem schriftlichen, unterschriebenen Auftrag für Ausstellung einer Restschuldbestätigung. In beiden Fällen muss die Kreditkontonummer samt Abrechnungsdatum angegeben werden.
Anschließend wird Ihnen die Restschuldbestätigung per Post übermittelt.

Sie haben ein zweiwöchiges Rücktrittsrecht nach Genehmigung des Kredits. Hierfür ersuchen wir Sie um eine E-Mail an onlinekredit@easybank.at mit einem schriftlichen, unterschriebenen Auftrag.

Zusätzlich zum vollständigen Antrag bitten wir um Übermittlung folgender Unterlagen:

  • Unterschriebener Kreditvertrag
  • Einkommensnachweise der letzten drei Monate (Gehaltszettel, Pensionsbescheid, etc.)
  • Fotos der Liegenschaft (Innen- und Außenansicht)
  • Baubeschreibung
  • Bauplan
  • Grundbuchauszug
  • Maklerexpose
  • Kaufvertrag/Vorvertrag (wenn bereits vorhanden)

Für die Aufbereitung eines easy homekredits ist mit einem Zeitraum von drei bis vier Tagen (ab Einlangen aller erforderlichen Unterlagen) zu rechnen.

  • Die Identifizierung per Video (über den Drittanbieter WebID)
  • Die Identifizierung per eps-Überweisung (über den Drittanbieter mPAY)

Nach Abschluss Ihres Antrags für Ihr Wunschprodukt bei uns haben Sie die Möglichkeit, Ihre Identität per Video-Chat nachzuweisen. Dazu benötigen Sie einen PC oder ein Smartphone bzw. Tablet mit Frontkamera und entsprechender Auflösung, sodass Ihr Gesicht und ein gültiger Reisepass einwandfrei erkennbar sind.

ACHTUNG: Sollte die Identifizierung per Video nicht funktionieren, stehen Ihnen auch die Identifizierung mittels eps-Zahlung zur Verfügung. Sie müssen Ihren Antrag NICHT nochmals stellen, sondern können eine andere Methode zur Identifizierung wählen!

Über die Schaltfläche "eps-Identifizierung starten" gelangen Sie zur Seite unseres Drittanbieters mPAY. Nach Auswahl Ihrer Bank werden Sie mit Ihrem entsprechendem eBanking verbunden. Nach erfolgreicher Anmeldung und Freigabe via TAN oder elektronischer Signatur wird ein Betrag von 0,20 Euro von Ihrem Konto abgebucht und Ihre Identität somit bestätigt. Das bereits legitimierte Konto, von der die Banküberweisung getätigt wurde, muss auf den Namen des Antragsstellers lauten. Der Betrag von 0,20 Euro wird Ihnen innerhalb von sieben Tagen wieder zurück auf diese Kontoverbindung überwiesen.

Nach erfolgter Identifizierung per Video oder eps-Überweisung werden Sie auf unsere Website zurückgeleitet und in einem weiteren Schritt aufgefordert, Ihre in der Handy-Signatur hinterlegte Mobilnummer sowie Ihr Signatur-Passwort einzugeben. Danach erscheint ein TAN-Feld und Sie erhalten eine TAN-SMS auf die registrierte Nummer, den Sie in das TAN-Feld zum Abgleich eingeben. Die TAN ist nur fünf Minuten gültig, danach muss eine neue TAN beantragt werden. Mit Eingabe der TAN ist die Unterfertigung erfolgt.

Ihr Online-Antrag kann auch ausgedruckt und handschriftlich unterfertigt werden. Den Antrag können Sie mit den nötigen Unterlagen per Mail oder per Post nachreichen. Die Kontaktdaten finden Sie in der Checkliste, den Sie bei vollständigem Abschluss des Online-Antrags erhalten.

Wir bieten dzt. nur das easy business konto an, dies ist ein Konto mit Einzelverrechnung.

Nein. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an eine BAWAG P.S.K. Filiale.

Die notwendigen Formulare finden Sie auf der Homepage.

Die notwendigen Formulare finden Sie im Formularcenter unter Aufträge.

Bitte um Übermittlung eines formloses Schreibens im Original an das Kundenservice Center senden.

Wir bieten auch diverse Überziehungsmöglichkeiten an, die Beantragung erfolgt per E-Mail mit Ihrer schriftlicher Zusammenfassung, wofür dies benötigt wird.

Kontoeröffnungsunterlagen, Notariatsakt bzw. Entwurf inkl. Gesellschafterbeschluss

Bargeld kann an allen Geldautomaten und im Foyer jeder BAWAG P.S.K. Filiale bezogen werden.

Gleich direkt bei Kontobeantragung im online flow oder später im eBanking.

Das ausgefüllte B2B-Mandat ist an uns per Mail bzw. per Post zu übermitteln, wir veranlassen dann die Freischaltung.

Dies ist generell möglich, jedoch muss das Konto weiterhin auf den selben Namen lauten.

Ja, in Form von Überziehungsmöglichkeiten bzw. in Form eines Kredites.

Bilanz der letzten beiden Jahre bzw. Einnahmen / Ausgaben Rechnung, Saldenliste des laufenden Jahres, letzter Auszug des Finanzamtes, der Gebietskrankenkasse bzw. SVA-Auszug.

Ja, dies ist möglich, bitte zusätzlich um Übermittlung von Unterlagen zum Finanzierungsobjekt.

Bankgarantien werden ausschließlich im Rahmen von Hypothekarfinanzierungen angeboten.

Dies ist generell möglich, jedoch ersuchen wir in diesem Fall um telefonische Kontaktaufnahme bzw. per E-Mail.

easy charts - unser Börseninformationssystem

Immer am richtigen Kurs mit easycharts.at,
dem Börseninformationssystem.

Lehnen Sie sich entspannt zurück und lassen Sie sich die wichtigsten Börsen-Infos direkt ins Haus liefern. Unter easycharts.at finden Sie rund um die Uhr alles, was Sie über das aktuelle Börsen-Geschehen wissen müssen:

  1. Aktuelle Kurse:
    Internationale Aktien, Devisen, Indizes, Investmentfonds, Optionsscheine, Zinsen und Zertifikate
  2. Unternehmensprofile:
    Aktuelle Firmenportraits, Bilanzen sowie Gewinn- und Verlust-Rechnungen
  3. Musterdepot:
    Simulation von Kauf- und Verkaufsentscheidungen, Performanceübersicht.
  4. Watchlist:
    Beobachtung von einzelnen Wertpapieren.
  5. Alarmlimits:
    Benachrichtigung über Kursschwankungen per SMS oder E-Mail.
  6. Fonds-Suche:
    Auswahl aus zahlreichen in- und ausländischen Investmentfonds.
  7. Chart-Analyse:
    Durchführung von detaillierten technischen Analysen u.v.m.

Alle Ordermöglichkeiten sowie sonstige Spesen entnehmen Sie bitte den aktuellen Konditionen. 

Dies ist eine Marketingmitteilung iSd WAG. Die Informationen stellen kein Angebot, keine Anlageberatung sowie keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Der Inhalt der Informationen kann ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen.

Um am Börsegeschehen teilnehmen zu können, ist ein Depot, auf dem die entsprechenden Wertpapiere gelagert werden, nötig. Der Einstieg in das Wertpapiergeschäft ist mit einem easybroker-Wertpapierdepot sehr einfach. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, alle herkömmlichen Arten von Wertpapieren, seien es Aktien, Anleihen, Fonds, Optionsscheine oder Zertifikate an unterschiedlichen Handelsplätzen zu handeln.

Kenntnisse sind immer von Vorteil, gerade wenn es sich um das eigene Vermögen dreht. Daher sollten sich Anleger bereits im Vorfeld eingehend mit der Materie auseinandersetzen. Der Börsehandel ist ein komplexes Thema und selbst für erfahrene Anleger nicht immer leicht zu durchschauen. Im Gegensatz zu Sparkonten müssen Kunden beim Handel mit Wertpapieren selbst aktiv werden, daher bedürfen Wertpapiere oft mehr Aufmerksamkeit. Davon sollten sich Neueinsteiger allerdings nicht abschrecken lassen, ein bewusster Umgang mit dem Risiko ist aber wichtig. Von unserer Seite erhalten Sie Hilfestellung über die Online-Plattform  easycharts.at, dort können Kunden und Interessenten ein Musterdepot anlegen und erst einmal unverbindlich ohne finanzielles Risiko das aktuelle Börsegeschehen verfolgen.

Anforderungen und Wünsche von Anlegern unterscheiden sich, daher ist wichtig, bereits im Vorfeld einer Depoteröffnung die Kriterien festzulegen und zu vergleichen. Wichtige Kriterien sind:

  • Kostentransparenz
  • Serviceangebot
  • Produktvielfalt

Informationsquellen über Internet sind immer auf Seriosität zu prüfen, Gerüchte über anstehende Trends verbreiten sich dort rasch. Dennoch ist dies die beste und schnellste Möglichkeit, an Informationen zu kommen, zum Beispiel auf der Info-Seite easycharts.at.

Auf unserer Wertpapier-Informationsseite easycharts.at können neben Beobachtungslisten, automatische Kursversorgung auch Musterdepots angelegt werden.

Mit Ihrem easy broker Wertpapierdepot können Sie über das Online-Formular für den Wertpapierkauf und Wertpapierverkauf zu folgenden Handels- und Ausführungsplätzen Realtimekurse abfragen:

  • Börse Lang & Schwarz Exchange
  • OTC-Handel mit
    • Bank Vontobel
    • Citigroup
    • Goldman Sachs
    • HSBC Trinkaus & Burkhardt
    • Lang & Schwarz inkl. Wikifolio
    • Raiffeisen Centrobank
    • UBS
    • UniCredit HVB

Für manche Börsen können Sie Echtzeitkurse auch per Telefon von unseren Wertpapierexperten in Erfahrung bringen.

Die Aufstellung Ihrer eigenen Wertpapiere inkl. Kurswerte ist auch über die easybank App abrufbar.

Bitte klären Sie vor dem Übertrag, welche Kosten Ihnen bei Ihrer Depot führenden Bank in Rechnung gestellt werden. Für die Einbuchung auf Ihr easy broker Wertpapierdepot können Spesen der Lagerstelle anfallen, welche wir unseren Kunden weiter verrechnen. Je nach Lagerstelle können diese unterschiedlich hoch ausfallen. Für bei der Österreichischen Kontrollbank verwahrte Papiere entstehen beispielsweise Kosten in der Höhe von 1,85 Euro zzgl. Umsatzsteuer. Für in Deutschland oder den USA hinterlegte Wertpapiere fallen 10 Euro zzgl. USt an. Andere Lagerstellen können andere Kosten verrechnen.

Zum einen fallen Orderspesen beim Kauf oder Verkauf von Wertpapieren an. Diese können je Wertpapierart und Handelsplatz unterschiedlich sein.
Zum anderen verursacht die Verwahrung von Wertpapieren Kosten auf Seiten der Bank, weshalb laufende Depotspesen fällig werden.
Beim Handel in Fremdwährung fällt außerdem eine Devisencourtage für die Umrechnung in Euro an.
Bitte entnehmen Sie die Details der Spesen dem aktuellen Preisblatt für easy broker.

Die easybank App wird kostenlos zum Depot auf allen mobilen Geräten (für iOS und Android) zur Verfügung gestellt.

In den laufenden Depotspesen sind diese Kosten bereits enthalten. Vereinzelt können fremde Spesen anfallen, welche weiterverrechnet werden würden.

MiFID – Markets in Financial Instruments Directive, die „Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (Kurz: Finanzmarktrichtlinie), ist eine EU-Richtlinie zur Harmonisierung aller Finanzmärkte innerhalb des europäischen Binnenmarktes und essentieller Bestandteil des Aktionsplans der Europäischen Kommission für Finanzdienstleistungen (FSAP - Financial Services Action Plan). In Österreich wurde die MiFID in das Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG) umgesetzt.

Der Umgang mit Interessenskonflikten ist in den Informationen gemäß WAG enthalten, welche Sie hier finden.

Ein easybroker-Wertpapierdepot kann ganz einfach hier online eröffnet werden.

Die Volljährigkeit ist Voraussetzung für die Depoteröffnung bei uns. Das Konto für die Abrechnung der Wertpapiergeschäfte muss bei uns geführt werden. Hierzu kann entweder ein Girokonto oder das easy broker Verechnungskonto herangezogen werden.

Pro Depot sind maximal zwei Inhaber möglich. Wichtig dabei ist, dass die Inhaberstruktur dem hinterlegten Verrechnungskonto gleicht.

Der Wertpapierhandel für Minderjährige ist strengen gesetzlichen Vorgaben unterworfen, welche im internetbanking nicht umgesetzt werden können. Die Depoteröffnung für Minderjährige ist daher bei uns leider nicht möglich.

Sie können so viele easybank Depots eröffnen, wie Sie möchten.

Bitte beachten Sie, dass Sie ein easy broker Wertpapierdepot nur dann eröffnen können, wenn Sie kein BAWAG P.S.K. Depot führen.

Sie sind Inhaber eines easy broker starter Wertpapierdepots und möchten noch mehr gratis Angebote nutzen?

Das ist ganz easy, wenn Sie folgende Schritte durchführen:

  1. Umstellung Ihres Kontos
    1. auf „easy plus“ Girokonto (Kontoführung 6 Euro p.m.) bzw.
    2. auf „easy premium“ Girokonto (Kontoführung 12 Euro p.m.)

Das Formular Produktwechsel easy Girokonten (inkl. Leistungsbeschreibung) ausfüllen, unterschreiben und an easy@easybank.at senden.

  1. Nach erfolgreicher Umstellung des Girokontos erteilen Sie Ihren Auftrag zum Upgrade des Depotmodels im easy eBanking mittels „Neue Mail mit Auftrag“:
    1. auf „easy broker plus“ (bis 10.000 Euro an LSX und easy partner zu 0 Euro easybank Orderspesen handeln) bzw.
    2. auf das Top-Depotmodell „easy broker premium“ (immer an LSX und easy partner zu 0 Euro easybank Orderspesen handeln)

Ein Wechsel eines easy broker Wertpapierdepots, welches bis zum 26.03.2020 eröffnet wurde, auf eines der Depotmodelle „easy broker starter“, „easy broker plus“ oder „easy broker premium“ ist nicht möglich.
Die zusätzliche Eröffnung eines der zuvor genannten Depots ist jedenfalls möglich, wobei der steuerliche Verlustausgleich von der Bank Depot übergreifend durchgeführt wird. Ein Übertrag der Wertpapiere vom alten auf das neue Depot nicht vorgesehen ist.

Die Konditionen zu allen Konto- und Depotmodellen finden Sie auf unserer Webseite www.easybank.at/konditionen.

Wenn Sie Wertpapiere zu Ihrem easy broker Wertpapierdepot übertragen wollen, können Sie Ihre bestehende Depotbank oder uns das dafür erforderliche Formular Depotübertrag zu easy broker übermitteln. Wichtig sind auch die Angaben auf der zweiten Seite über die Besitzverhältnisse der beiden Depots. Ein Übertrag zwischen Depots mit denselben Inhabern ist steuerlich am einfachsten. Werden die Wertpapiere jedoch an einen anderen Besitzer übertragen oder sind unterschiedlich viele Inhaber je Depot hinterlegt, kann dies steuerliche Folgen haben, welche Sie im Vorfeld mit einem Steuerberater klären sollten.

Bitte beachten Sie auch, dass bei Wertpapierüberträgen aus dem Ausland zu einer österreichischen Bank die Anschaffungskosten nicht nach österreichischem Steuergesetz übergeben werden können. Dadurch können bei der Veräußerung unerwartet hohe Steuerabzüge entstehen. Zudem wäre ein solcher Erlös nicht endbesteuert, weshalb ein möglicher Ertrag auch in der Einkommensteuer veranlagt werden müsste.

Der Depotübertrag zwischen zwei easy broker Wertpapierdepots desselben Inhabers ist grundsätzlich kostenfrei. Wird hingegen auf ein Depot eines anderen Inhabers übertragen, fallen die regulären Spesen gemäß Preisblatt für easy broker an.
In beiden Fällen können Sie das Formular Depotübertrag zu easy broker verwenden.
Wir ersuchen um Verständnis, dass ein Übertrag von einem easy broker Wertpapierdepot, welches vor dem 27.03.2020 eröffnet wurde, auf ein Depotmodell ab dem 27.03.2020 nicht möglich ist. Ein Transfer der Wertpapiere von einem „alten“ auf ein „neues“ Depot wäre nur durch Verkauf/Kauf möglich.

​​​​​​Wir bedauern Ihr Vorhaben und würden uns über ein konstruktives Feedback freuen, um Ihre Beweggründe zu verstehen und unser Service weiter verbessern zu können. Rufen Sie uns an unter 05 70 05 500 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an wertpapier@easybank.at.

Für den Übertrag an eine andere Bank in Österreich nutzen Sie entweder das Formular Ihrer neuen Bank oder das Formular Depotübertrag zu einer inländischen Bank. Jedenfalls benötigen wir das Formular mit den Unterschriften aller Inhaber im Original um die Rechtmäßigkeit des Auftrags zu prüfen. Der Übertrag kann je nach Wertpapieren und Lagerstellen von ein paar Tagen bis mehrere Wochen dauern. In dieser Zeit sind die Wertpapiere nicht handelbar.
Die Kosten für den Übertrag entnehmen Sie bitte dem aktuellen Preisblatt für easy broker

Wir bedauern Ihr Vorhaben und würden uns über ein konstruktives Feedback freuen, um Ihre Beweggründe zu verstehen und unser Service weiter verbessern zu können. Rufen Sie uns an unter 05 70 05 500 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an wertpapier@easybank.at.

Für den Übertrag an eine andere Bank im Ausland verwenden Sie bitte ausschließlich das Formular Depotübertrag zu einer ausländischen Bank, um alle steuerrelevanten Angaben machen zu können. Durch den Entzug der Wertpapiere aus der Steuerhoheit von Österreich entsteht eine Steuerschuld, welche durch eine so genannte KESt-Abgrenzung unmittelbar beim Übertrag fällig wird. Die Weitergabe der Anschaffungskosten nach dem nationalen Steuerrecht des Landes, in welcher Ihre künftige Bank ihren Sitz hat, ist nicht möglich.

Die Kosten für den Übertrag entnehmen Sie bitte dem aktuellen Preisblatt für easy broker

Je nach Art und Verwahrung der Wertpapiere kann ein Übertrag wenige Tage bis mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Da das Risiko für Kursschwankungen insbesondere bei sehr volatilen Wertpapieren (z. B. Optionsscheinen) hoch ist, sollte vor einem Übertrag auch ein Verkauf und Neukauf bei der neuen Bank in Erwägung gezogen werden.

Standardmäßig erhalten Sie jedes Quartal den Depotauszug kostenlos im easy eBanking zur Verfügung gestellt.

Die angegebenen Wertpapierkurse sind standardmäßig die letzten verfügbaren Schlusskurse des jeweiligen Handelsplatzes. Bitte beachten Sie das jeweilige Datum und die Uhrzeit zu den Kursangaben. Die Aktualisierung erfolgt immer über Nacht.

Tagsüber können Sie mit einem Klick auf den Button „aktualisieren“ im Menü „Depotansicht“ aktuelle Kurse („near real time“, ca. 15 Minuten verzögert) für folgende Handelsplätze anzeigen lassen: Börsen Wien, Frankfurt, Stuttgart, Amsterdam, Paris und Zürich sowie amerikanische Börsen.

Firmendepots können vorbehaltlich Prüfung bei uns eröffnet werden.

Die Eröffnung eines easy business broker Wertpapierdepots für Gesellschaften erfolgt mittels Formular.
Die Serviceleistungen und Konditionen sind ident mit jenen für das Produkt easy broker starter.

Wertpapiere nach §10 können auf einem easybroker-Wertpapierdepot gehandelt und verwahrt werden.

Der durch die Gegenüberstellung von Betriebseinnahmen (Erträgen) und Betriebsausgaben (Aufwendungen) ermittelte Gewinn ist in der Regel noch nicht der endgültige zu versteuernde Gewinn. Als "letzte" Betriebsausgabe kann nämlich noch ein Gewinnfreibetrag von bis zu 13 Prozent des (vorläufig ermittelten) Gewinnes abgezogen werden. Der investitionsbedingte Gewinnfreibetrag kann durch Anschaffung begünstigter Wirtschaftsgüter geltend gemacht werden.

Begünstigte Wirtschaftsgüter für den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag sind unter anderen auch Wertpapiere im Sinne des § 14 Abs 7 Z 4 EStG, wenn sie ab der Anschaffung mindestens vier Jahre dem Betrieb gewidmet werden.

Gemäß §10/§14 EStG geeignete Fonds von Amundi Austria finden Sie hier.

Für die Eröffnung eines Firmendepots sind folgende Formulare erforderlich:

  • Antrag auf Eröffnung eines easy business broker Wertpapierdepots
  • Freigabe der handelbaren Finanzinstrumente
  • Kundenfragebogen nach FM-GwG

Das Eröffnungsformular ist gemäß Firmenbuch zu zeichnen.

Falls noch keine Kundenverbindung mit der Bank besteht, ist zuerst die Identität der Gesellschaft und die der Zeichnungsberechtigten in einer Geschäftsstelle der BAWAG P.S.K. festzustellen und folgende Unterlagen abzugeben:

  • Formular „Eröffnung einer Geschäftskundenverbindung – Identitätsfeststellung" (vor einem Bankmitarbeiter gemäß Firmenbuch unterzeichnen),
  • Firmenbuchauszug
  • Formular „Selbstauskunft für Rechtsträger“
  • für Zeichnungsberechtigte, welche noch nicht Kunden sind,
    • das Formular „Eröffnung einer Kundenverbindung - Identitätsfeststellung für natürliche Personen“
    • und die Kopie gültiger Lichtbildausweise aller Zeichnungsberechtigten
  • je nach Eigentumsverhältnisse
    • das Formular „Erhebung wirtschaftlicher Eigentümer“
    • und das Formular „Selbstauskunft beherrschende Person“

Zu den gesammelten Formularen kommen Sie hier. Optional sind für Sie die beiliegenden Steuerformulare.

Schade, dass das easy broker Wertpapierdepot Ihren Anforderungen nicht mehr entspricht. Gerne würden wir ein kurzes Feedback annehmen, um unser Service zu verbessern und Ihre Beweggründe zu verstehen. Für die Schließung benötigen wir das von allen Inhabern unterschriebene Formular Schließung easy broker. Bitte senden Sie dieses per Post an die easybank Service Center, BAWAG P.S.K., Wiedner Gürtel 11, 1100 Wien.

Um auch nach der Schließung auf Ihre Daten zugreifen zu können, ist das Depot 100 Tage nach der Schließung noch im easy eBanking sichtbar. Der Handel von Wertpapieren ist aber nicht mehr möglich.

Um Wertpapiere handeln zu können, wird zusätzlich zum Depot ein Konto benötigt, welches ebenfalls bei uns geführt wird. Es dient zur Führung jener Geldbestände, welche zur Abrechnung der Wertpapierkäufe, Spesen und Steuern benötigt werden. Außerdem werden am Verrechnungskonto die Erlöse aus Wertpapierverkäufen, Kupon- und Dividendenzahlungen gutgeschrieben.

Der Zugriff auf Fremdbankkonten ist leider nicht möglich, daher ist das Verrechnungskonto bei uns zu führen.

Für ein easy broker Wertpapierdepot können Sie neben Ihrem Verrechnungskonto in EUR auch ein easy broker Verrechnungskonto in USD für USD-Wertpapierabrechnungen nutzen. Das Formular senden Sie bitte eingescannt unterschrieben an depotfuehrung@easybank.at.

Über das easy broker-Wertpapierdepot können Sie alle gängigen Wertpapierarten wie Aktien, Anleihen, Fonds, Optionsscheine und Zertifikate handeln. Aufträge für Derivate wie Optionen und Futures können allerdings nicht entgegengenommen werden.

Ein Wertpapier ist eine Urkunde über Vermögensrechte, deren Ausübung und Übertragung auf andere an den Besitz einer Urkunde gebunden ist. Der Inhaber von Wertpapieren kann seine Rechte aufgrund der Urkunde ausüben oder durch deren Übergabe auf andere übertragen (z.B. verkaufen oder verschenken).

Folgende Rechte können von Wertpapieren verkörpert werden:

  • Forderungsrechte: Geldforderungen aus Anleihen
  • Beteiligungsrechte: Stimm- und/oder Vermögensrechte aus Aktien
  • Optionsrechte: Recht/Pflicht etwas zu bestimmtem Zeitpunkt zu erhalten/liefern aus Optionsscheinen

Ein festverzinsliches Wertpapier wird auch Anleihe, Rentenpapier, Schuldverschreibung oder Obligation genannt. Es handelt sich um ein zinstragendes Wertpapier, das dem Gläubiger das Recht auf Rückzahlung des geliehenen Betrags sowie die Zahlung der Zinsen zusichert. Anleihen bieten dem Gläubiger die Möglichkeit einer Kapitalanlage und dem Schuldner eine Möglichkeit der Fremdfinanzierung. Die Verzinsung wird als Prozentsatz des Nominalwerts festgelegt und an bestimmten Stichtagen ausgezahlt. Die Anleihe hat einen festen Nominalwert (= Nennwert) und ihr aktueller Kurs wird relativ zum Nennwert (also in Prozent des Nominales) angegeben. Der Kurs kann ähnlich wie der Kurs einer Aktie schwanken und hängt sehr stark vom allgemeinen Zinsniveau und der Bonität des Schuldners ab. Am Ende der Laufzeit der Anleihe wird im Falle der Zahlungsfähigkeit des Schuldners das geliehene Kapital zum Kurs von 100% (=pari) an den Gläubiger zurückgezahlt.

Der Hauptertrag einer Anleihe wird in der Regel durch die Zinszahlung generiert. Kursgewinne sind dann möglich, wenn die Anleihe während der Laufzeit unter pari (Kurs unter 100%) gekauft wurde und/oder über pari (Kurs über 100%) vor Ende der Laufzeit verkauft wird.

Eine Besonderheit bildet die Nullkuponanleihe, bei welcher keine Zinszahlung während der Laufzeit erfolgt, sondern die Zinsen auf den Kurs bei Rückzahlung aufgeschlagen werden.

Wer Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate oder Optionsscheine und andere Wertpapiere kaufen und verkaufen möchte, benötigt zunächst eine Depotbank, über die der Wertpapierhandel abgewickelt wird. Die easybank bietet Ihnen dazu das easy broker Wertpapierdepot. Wie Ihre Kaufentscheidung letztendlich ausfällt, ist unter anderem eine Frage der persönlichen Risikobereitschaft. Ratsam ist es, nicht alles auf eine Karte zu setzen, sondern das Kapital auf mehrere Anlageformen zu verteilen. Aufgrund der Risikostreuung sind Fonds im Allgemeinen sicherer als einzelne Aktien oder Anleihen. In der Suchfunktion unter easycharts.at finden Sie alle verfügbaren Wertpapiertypen.


Wir bieten die wichtigsten Handelsplätze in Europa sowie Nordamerika an. Eine komplette Aufstellung der Handelsplätze finden Sie hier.

Alle Informationen zu Orderweiterleitungszeiten finden Sie hier.

Im easy eBanking ist der außerbörsliche Handel mit Fonds, Anleihen, Zertifikaten und Optionsscheinen möglich.

Derzeit können über die easybank App noch keine Orders erfasst werden.

Der wertlose Optionsschein wird automatisch vom Depot gelöscht. Sollte gemäß den Optionsscheinbedingungen ein Cash-Settlement vorgesehen sein, erfolgt eine etwaige Gutschrift auf Ihrem Verrechnungskonto.

Die Einbuchung von Wertpapieren in Euro nach dem Kauf erfolgt innerhalb weniger Sekunden. Danach ist der Verkauf bereits möglich.

Die Erlöse aus Wertpapierverkäufen werden mit einem Delay von durchschnittlich 30 – 60 Minuten dem Konto gutgebucht. Unmittelbar nach der Gutschrift können Sie über den eingegangenen Betrag verfügen und damit weitere Wertpapiere kaufen.

Spekulation auf fallende Kurse ist nur über verbriefte Derivate (z. B. Optionsscheine) möglich.

Es könnte sein, dass für dieses Wertpapier noch ein Verkaufsauftrag aktiv ist. Die alte Order wäre zu stornieren, um wieder über die Stücke verfügen zu können.

An den meisten Börsen werden folgende Orderarten angeboten: Limit, Bestens, Stop-Market, Stop-Limit.

Die Ordererteilung ist online über die entsprechende Kauf- oder Verkaufsmaske möglich. Darüber hinaus können Sie Ihren Auftrag auch gerne telefonisch erteilen oder Sie senden uns eine "Neue Mail mit Auftrag" im Reiter „Service“ in Ihrem eBanking.

Leider kann pro Order nur ein Limit gegeben werden.

In der Regel kann ein Auftrag bis zu drei Monaten an der Börse platziert werden. An manchen Handelsplätzen wird eine Gültigkeit bis zu einem Jahr zugelassen.

Eine noch nicht ausgeführte Order kann mittels Storno-Button im Menü „Orderstatus“ gelöscht werden. Bitte beachten Sie, dass es während des Stornoprozesses zu einer zwischenzeitlichen Ausführung kommen könnte, womit das Storno nicht mehr angenommen werden könnte.

Börsliche Orders werden innerhalb der garantierten Orderweiterleitungszeit innerhalb von Sekunden an die Börse weitergeleitet.

Bei Aufträgen ohne Limit besteht das Risiko, Wertpapiere zu (weit) überhöhten Preisen zu kaufen. Dies kann insbesondere bei geringen Umsätzen der Fall sein, weshalb an manchen Märkten bzw. für manche Wertpapierkategorien ein Limit vorgeschrieben wird.

Fondsorders via Fondsgesellschaft können nicht mehr storniert werden, da sich diese im Abwicklungsprozess der Fondsgesellschaft befinden.

Die execution policy ist Teil der Gesetzlichen Informationen gemäß WAG, Sie finden diese hier.

Bei Wertpapiergeschäften in fremder Währung erfolgt die Kursbildung für den Wechsel in Euro innerhalb von zwei Handelstagen vor Wertstellung (Valuta).

Bsp. 1:

  • Mi (Handelstag) = Schlusstag
  • Do (Feiertag, aber Handelstag)
  • Fr (Handelstag)
  • Mo (Handelstag) = Valuta
  • à Wechselkurs am Do

Bsp. 2:

  • Mi (Handelstag)
  • Do (Feiertag, aber Handelstag) = Schlusstag
  • Fr (Handelstag)
  • Mo (Handelstag) = Valuta
  • à Wechselkurs am Do
  • Eine Ausbuchung erfolgt durch unsere Lagerstelle erst automatisch, wenn alle eventuellen Ansprüche im Zuge der Konkursabwicklung geklärt sind und die ISIN gelöscht wurde. Dies könnte einige Jahre in Anspruch nehmen.
    • Bitte prüfen Sie, ob Sie die unerwünschten Positionen auf ein Depot einer anderen Bank übertragen können.

      Sollten Sie eine vorzeitige Ausbuchung wünschen, so weisen wir Sie darauf hin, dass wir nicht feststellen können

      • ob die Position in Zukunft wieder mit Wert veräußert werden könnte,
      • ob es in weiterer Folge noch Ansprüche für Sie gäbe

      und, dass daher ein möglicher zukünftiger Wert nach Verzicht der Position uns zufallen würde.

      Für den Aufwand eines Übertrags sowie einer vorzeitigen Ausbuchung durch uns fallen jeweils Kosten in der Höhe von 22,80 Euro + Ust. pro Position an. Für den Übertrag an eine andere Bank werden fremde Spesen weiterverrechnet.

Wertpapiere werden einerseits an nationalen und internationalen Börsen gehandelt und andererseits außerbörslich (zwischen Marktteilnehmern oder direkt beim Emittenten). Der außerbörsliche Handel wird klassisch OTC-Handel (over the counter) genannt. Ihr easy broker Wertpapierdepot ist Ihr Zugang zu den wichtigsten Handelsplätzen der Welt. In der Regel werden Wertpapiere zu bestimmten Handelszeiten laufend gehandelt. Für Fonds wird von der Verwaltungsgesellschaft jedoch nur ein Tageskurs berechnet und veröffentlicht. Die für die rechtzeitige Weiterleitung relevanten Orderannahmezeiten finden Sie hier.

Die von unseren Kunden meist genutzten Handelsplätze im vergangenen Jahr finden Sie für Privatkunden hier und für professionelle Kunden hier. Gerne stellen wir Ihnen zusätzliche Information zur Ausführungsqualität in der easybank zur Verfügung.

Bei der Auswahl von Wertpapieren interessiert vor allem die Aussicht auf die Zukunft. Auf stabile oder steigende Gewinne nehmen neben guten Produkten eines Unternehmens und deren Vermarktung auch viele äußere Faktoren wie die globale und regionale Wirtschaftsentwicklung, die politische Lage, die Geldpolitik der Zentralbanken und andere Einfluss.

Da besondere Ereignisse kurzfristig zu starken Kursschwankungen (positiv wie negativ) führen können, ist im Wertpapierhandel entweder blitzschnelle Reaktion oder eine große Portion Ausdauer gefragt. Ein Investment in Wertpapiere sollte erst ab einem Anlagehorizont von fünf Jahren oder länger in Erwägung gezogen werden. Selbstverständlich kann mit überschüssigem "Spielkapital" auch auf schnelle Gewinne spekuliert werden, wenn der Totalverlust gut verkraftbar ist.

Grundsätzlich können alle in Österreich zum Vertrieb zugelassenen Fonds über uns erworben werden. Dies betrifft über 7.000 Fonds von unterschiedlichen Fondsgesellschaften.

Selbstverständlich können Sie ab einem monatlichen Sparbeitrag von 35 Euro Anteile von Fonds der Fondsgesellschaft Amundi Austria zu günstigen Konditionen erwerben.

Für alle über das eBanking handelbaren Fonds gewähren wir einen sofortigen Rabatt auf die Orderspesen. Nähere Informationen diesbezüglich finden Sie unter easybank.at/easyfondsdiskont.

Fondsaufträge über die Kapitalanlagegesellschaft können nicht storniert werden. Börsliche Aufträge können analog von Aktien storniert werden, vorbehaltlich einer zwischenzeitlichen Ausführung.

Ihre Weisung erteilen Sie entweder mittels „Neue Mail mit Auftrag“ im easy eBanking, per Telefon oder per Post.

Die Aktien werden ein paar Tage, aber nicht dauerhaft gesperrt, wenn man sich für die Hauptversammlung angemeldet hat.

Für Personen, welche nicht Inhaber der betreffenden Aktien sind, kann bei der Gesellschaft eine Gästekarte beantragt werden. Nicht jede Aktiengesellschaft bietet dieses Service an.

Die Möglichkeit einer Stock-Dividende wird mittlerweile von einigen Unternehmen angeboten. In diesen Fällen erhalten Sie eine Ankündigung über Ihr Wahlrecht im easy eBanking.

Sobald wir die Bar- bzw. Aktiendividende der zuständigen Lagerstelle des jeweiligen Wertpapiers erhält, erfolgt die Gutschrift des Geldbetrags bzw. Einbuchung der Aktien. Fallweise kann es zu Verzögerungen kommen, jedoch erfolgt die Buchung immer mit dem vorgegebenen Valuta-Datum.

Dividendenausschüttungen aus Aktienpositionen werden Ihrem Konto nach Abzug der Quellensteuer gutgeschrieben.

Zu jeder Dividendenausschüttung wird vom Unternehmen ein Zeitpunkt (Ex-Tag) fixiert, an dem die Stücke bereits am Depot verwahrt werden müssen.

Der „gemeine Wert“ wurde im Rahmen der neuen Kursgewinnsteuer gemäß Erlass vom Finanzministerium pauschal festgesetzt. Die Österreichische Wertpapierdaten Service GmbH hat den "gemeinen Wert" von im Bestand geführten Wertpapieren per 01.04.2012 einmalig ermittelt. Bei neuen Einbuchungen von Wertpapieren, für welche keine Anschaffungskosten nach österreichischem Steuerrecht bekannt gegeben werden, ist der „gemeine Wert“ heranzuziehen, um so genannte „unsaubere“ Anschaffungskosten zu ermitteln. In diesem Fall kann die Bank keine Endbesteuerung vornehmen.

Für Gemeinschaftsdepots im Folgejahr wird eine Steuerübersicht erstellt, welche lediglich eine Kunden-Information über Verlustausgleich fähige Umsätze darstellt. Diese Steuerübersicht dient nicht zur Vorlage beim Finanzamt.

Bei einem Gemeinschaftsdepot gibt es aufgrund der gesetzlichen Vorgaben keinen automatischen Verlustausgleich. Sie können die Originalabrechnungen bei ihrem Finanzamt vorlegen und die Veranlagung durchführen.

Die Bescheinigung umfasst alle Einzelwertpapierdepots eines Kunden des jeweiligen Jahres. Die Bescheinigung wird ausgestellt, sobald es einen für den Verlustausgleich fähigen Umsatz gibt und beinhaltet eine Aufstellung der positiven und negativen Einkünfte für das vergangene Jahr. Die Bescheinigung kann im Zuge einer Veranlagung u. a. auch als Nachweis im Fall von Gegenrechnung mit Kursgewinnen oder -verlusten aus Depots, die bei anderen Banken geführt werden, dienen.

Der Einzeldepotinhaber kann, wenn er bei anderen Banken ein Depot besitzt, mit Hilfe der Bescheinigung in die Veranlagung gehen, um etwaige Kursgewinne/-verluste aus Depots bei anderen Banken gegenzurechnen.

Aktien und Fonds, die vor dem 01.01.2011, bzw. alle anderen Wertpapiere, welche vor dem 01.04.2012 angeschafft wurden, sind in der Bescheinigung nicht enthalten, da diese nicht der KESt auf Kursgewinne unterliegen.

Aufgrund der Pauschalierung der Anschaffungskosten von Aktien und Fonds, welche zwischen 01.01.2011 und 31.03.2012 angeschafft wurden (Bewertung mit dem „gemeinen“ Wert), kann sich für Sie bei der Berechnung der Kursgewinnsteuer ein Nachteil ergeben. Sie haben allerdings die Möglichkeit, im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung die allfällige Forderung beim Finanzamt geltend zu machen. Wir ersuchen um Verständnis, dass die Bank keine Korrektur vornehmen darf.

Das österreichische Steuerrecht betrachtet grundsätzlich alle vom Fonds erwirtschafteten Zinsen, Dividenden und sonstigen Erträge („ordentliche Erträge“) nach Verrechnung mit den im Fonds angefallenen Kosten als steuerpflichtige Erträge. Zusätzlich sind – je nach Anleger und in Abhängigkeit davon, ob diese ausgeschüttet oder thesauriert werden - Teile der realisierten Substanzgewinne (Wertsteigerungen aus dem Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten auf Fondsebene nach Saldierung mit realisierten Substanzverlusten) steuerpflichtig.

Übersteigen die im Fonds realisierten Substanzverluste die realisierten Substanzgewinne, so ist der sich ergebende Verlust mit den ordentlichen Erträgen des Fonds zu verrechnen. Ist ein solcher Ausgleich nicht möglich, kann ein Vortrag und eine Verrechnung mit Einkünften des Fonds in Folgejahren erfolgen.

Eine exakte Aufstellung der Erträge, Kosten und anrechenbaren Verluste Ihres Fonds können Sie im Rechenschaftsbericht des Fonds nachlesen, welchen Sie auf der Webseite der Kapitalanlagengesellschaft finden. Den Auszug der Steuermeldung finden Sie auch auf der Webseite der Österreichischen Kontrollbank (OeKB) unter profitweb.at.

Die Berechnung für den Verlusttopf erfolgt immer pro Kalenderjahr, wobei allfällig bezahlte KESt aus Gewinn bzw. KESt aus Verlust immer nur im laufenden Jahr gegengerechnet werden. Zu Jahresende wird der Verlusttopf wieder auf "Null" gestellt – etwaig bezahlte KESt vom vergangenen Jahr kann durch einen Verlust im neuen Jahr nicht mehr kompensiert werden. Verluste können ebenfalls nicht fortgeschrieben werden.

Steuerlich relevant bei der Anschaffung einer Wohnbauanleihe ist der Kurswert zuzüglich angefallener Stückzinsen (etwaige Spesen, etc. werden nicht berücksichtigt). Da bei der Wohnbauanleihe – sofern sie eine Privatvermögenserklärung unterfertigt haben – die Stückzinsen bis zu 4% KESt-frei sind, werden die Stückzinsen beim Anschaffungswert nicht berücksichtigt. Beträgt der aktuelle Zinssatz über 4%, wird der "überhängende“ und somit auch KESt-pflichtige Anteil trotz Privatvermögenserklärung zu den Anschaffungsdaten addiert.

Im Gesetz ist vorgesehen, dass bei Erwerb desselben Wertpapiers in zeitlicher Aufeinanderfolge der gleitende Durchschnittspreis als Bemessungsgrundlage anzusetzen ist.

Die Bank muss jeden Kauf gesondert betrachten und einen Durchschnittspreis ermitteln, auf dessen Basis Verkäufe besteuert werden können.

Die Änderung des Referenzkontos können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Service“ mit Auswahl des Menüpunktes „Neue Mail mit Auftrag" oder einem formlosen Schreiben mit Originalunterschrift an das easybank Kundenservice Center senden.

Als bestehender Kunde können Sie die Eröffnung eines Sparkontos im eBanking unter dem Punkt "easy shop" durchführen.

Die Bezeichnung Ihres Sparkontos können Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Finanzübersicht“ in der jeweiligen Zeile des Kontos individuell anpassen.

Für die Schließung Ihres bestehenden Sparkontos benötigen wir einen schriftlichen Auftrag mit Ihrer Unterschrift. Bitte vermerken Sie am Auftrag den IBAN für die Überweisung des Guthabens sowie das Schließungsdatum.

Die Schließung des Sparkontos können sie per Post an das easybank Kundenservice Center oder per E-Mail an easy@easybank.at senden.

Die aktuellen Konditionen Ihres Sparkontos finden Sie im eBanking unter dem Registerblatt „Finanzübersicht“ mit Auswahl des Menüpunktes „Kontodetails“.

Die Kündigung Ihres Bausparvertrages können Sie entweder per Fax 057070/109, per Post (Alpenstraße 70, 5033 Salzburg) oder mittels eingescanntem Schreiben per E-Mail an office@wuestenrot.at vornehmen.

Die Leasinggesellschaft ist zivilrechtliche Eigentümerin des Leasingobjekts, der Leasingnehmer nutzt das Leasingobjekt gegen ein vereinbartes Entgelt.

Das Fahrzeug wird auf Ihren Namen, oder auf Ihren Wunsch auch auf Dritten, angemeldet.

Die Laufzeit ist von der voraussichtlichen Nutzungsdauer bzw. Ihrer Wunschrate abhängig. Wir empfehlen Laufzeiten zwischen 24 und 60 Monaten (PKW steuerlich möglich auch bis zu 86 Monaten).

Eigenmittel sind bis zu 50% der Nettoanschaffungskosten möglich; eine Vorauszahlung bzw. variables Depot reduziert Ihre monatliche Belastung, das stehende Depot reduziert auf Wunsch Ihre Restwertzahlung.

Um Sie vor ungeplanten Vermögenschäden (Totalschaden, Diebstahl) zu bewahren, legen wir Ihnen nahe eine Vollkaskoversicherung abzuschließen.

Da das Leasingauto im Eigentum der Leasinggesellschaft steht, müssen Sie vor weitreichenden Veränderungen/Umbauten unsere Zustimmung einholen. Kleine Adaptionen, wie beispielsweise Alufelgen, können Sie auch ohne Rücksprache vornehmen.

In der Regel ja; die Verantwortung bezüglich Versicherungsdeckung obliegt jedoch Ihnen und klären Sie bitte mit Ihrer Versicherung.

Ja, aber die Verantwortung bleibt als Leasingnehmer bei Ihnen.

Wenden Sie sich bitte an eine autorisierte Werkstatt Ihres Vertrauens und veranlassen die fachgerechte Reparatur des Fahrzeuges.

Bei Fixzins-Verträgen ändert sich nichts; Verträge mit variabel vereinbarten Zinsen werden angepasst.

Grundsätzlich ja; auf Anfrage berechnen wir den Auflösungsbetrag. Nach Erhalt des offenen Betrages geht das Fahrzeug in Ihr, bzw. den von Ihnen genannten Autohändler, über.

Als Privatkunde steht Ihnen das jederzeitige Kündigungsrecht zu; nach Fahrzeug-Rückstellung verrechnen wir Ihnen die Differenz zwischen Auflösungswert und Verwertungserlös.

Bitte Kontaktieren Sie uns, wenn sich Ihre finanzielle Sitation ändert. Da die Änderung des Vertrages jedoch von gewissen Rahmenbedingungen abhängig ist, können wir eine Anpassung nicht garantieren.

In der Regel haben Sie drei Möglichkeiten: Umstieg auf ein neues Leasingfahrzeug; Verlängerung des bestehenden Vertrages; Ankauf zum vertraglich vereinbarten Restwert.

So easy
erreichen Sie uns.

IHR DIREKTER & EINFACHER KONTAKT

Sie möchten mit uns in Kontakt treten? Gerne - ob Formular oder Anruf, Sie entscheiden!

SERVICELINE 24/7 (täglich):
Rund um die Uhr sind wir für Sie, bei sicherheitsbezogene Services und dringende Themen, erreichbar. Ob Karte sperren, Verfüger entsperren, Konto- und Umsatzabfrage oder 3D Secure-Support sowie Umsatzabklärungen für Kreditkartenzahlungen. All diese Services stehen Ihnen 24/7 zur Verfügung.

VERFÜGERSPERRE 24/7 (täglich):
Unsere Serviceline steht Ihnen unter einer eigenen Durchwahl rund um die Uhr zur Verfügung: 05 70 05-512

Ihre Sicherheit ist unsere Priorität. 

SERVICELINE 24/7
05 70 05-500

Produktberatung & eBanking Service:
MO-FR 08:00-17:00 UHR

TOP