, boerse-express

News aus dem Börse Express PDF vom 27.09.2022 (Auf TINA folgt TAMA - Kaufenswerte Edlemetalle - mehr Shorts in Kontron - Lenzing und s Immo in ESG - Wiener Börsezugang VAS ...

 

TINA war gestern - TAMA ist da

‘There is no alternative’, hieß es bisher beinahe unisono von Seiten der Anlagestrateg:innen. Doch mehr und mehr landet TINA in der Schublade und wird durch ‘there are many alternatives’ ersetzt. Was von Anleger:innen mit einer Flucht aus Aktien in Anleihen umgesetzt wird, wie unsere Morningstar-Auswertung auf Seite 4 zeigt.

Edelmetalle sind ein ­krisenerprobter Sachwert (von Dyrk Vieten, Sprecher der Geschäftsführung der unabhängigen Vermögensverwaltung ficon Vermögensmanagement GmbH (Düsseldorf))

Steigende ­Inflation, drohende wirtschaftliche ­Rezession, politische Verwerfungen, ungelöste Covid-19-Pandemie: Die Welt befindet sich in einem permanenten Krisenmodus. Edelmetalle wie Gold und Silber eignen sich zwar nicht für laufende Erträge, aber als Vermögensschutz und sind durch die aktuellen Kursrückgänge wieder kaufenswert.

Anleger flüchten aus Aktien in Anleihen zurück - Marktbericht Morningstar

Langfristige Fonds mit Sitz in Europa verzeichneten im August Nettoabflüsse von 10 Mrd. Euro. Anleger:innen zogen sich massenhaft aus Aktienstrategien zurück, während festverzinsliche Fonds ihren ersten positiven Monat des Jahres mit Zuflüssen verzeichneten. Sie sammelten über 10 Mrd. Euro ein. Die meisten dieser Zuflüsse gingen in Produkte, die in auf Euro lautende Unternehmensanleihen, auf Dollar lautende globale Anleihen, auf Euro lautende Staatsanleihen und auf Hartwährungen lautende Schwellenländeranleihen investiert waren.

AXA, Sanofi und Stellantis mit 35% Sicherheitspuffer (von Walter Kozubek ZertifikateReport-Herausgeber)

Während das Zertifikat auf die Sanofi-Aktie (ISIN: DE000UBS45Y8) einen Jahresbruttoertrag von 5,25 Prozent ermöglicht, stellt das Zertifikat auf die Stellantis-Aktie (ISIN: DE000UBS46Y6) sogar eine Jahresbruttorendite von 8,70 Prozent pro Jahr in Aussicht. Am Beispiel des Zertifikates auf die AXA-Aktie (ISIN: DE000UBS44Y1) soll die Funktionsweise dieses Zertifikatetyps veranschaulicht werden.

MIX

»Analysen zu österreichischen Aktien. SRH Alster Research bestätigt für Wolftank-Adisa die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel 26,3 auf 24,5 Euro. Nun nicht mehr das höchste aller Kursziele. Letzter Schlusskurs: 17,0 Euro - durchschnittliches Kursziel: 25,15 Euro. < »Kontron (S&T). Laut Bloombergs-Meldung ging Rye Bay Capital eine Netto-Short-Position in Höhe von 0,96% Prozent des Aktienkapitals ein. Die offiziell gemeldeten Leerverkaufspositionen machen insgesamt 4,06% des Kapitals aus.< »Lenzing ist mit dem Platin-Status im CSR-Rating von EcoVadis ausgezeichnet worden. Damit gehört Lenzing zum weltweit besten Prozent der von EcoVadis bewerteten Unternehmen in ihrer Industrie. < »s Immo wurde für seine nichtfinanzielle Berichterstattung im Geschäftsbericht 2021 bei den EPRA sBPR Awards 2022 gleich zweimal mit dem Bronze Award sowie dem Most Improved Award ausgezeichnet. < »SW Umwelttechnik. Laut Directors’-Dealings-Meldung kaufte Aktionär Wolschner Privatstiftung (Bernd Wolschner und Michaela Werbitsch sind beide Mitglieder des Aufsichtsrates der SW Umwelttechnik und auch Begünstigte der Wolschner Privatstiftung) 306 Aktien zu je 42,0 Euro. < »VAS. Die zur Rosinger Group des international aktiven Finanzinvestors Gregor Rosinger gehörende "PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG" teilt hiermit mit, dass ihr Tochterunternehmen "Rosinger RMS GmbH" die in Wals bei Salzburg ansässige VAS AG auf dem Weg zum für das gegen Ende des Jahres 2022 angestrebte Börsenlistung im Direct Market Plus/Direct Market der Wiener Börse begleitet. Die VAS AG ist ein Unternehmen aus der Unternehmensgruppe des Walser Unternehmers Norbert Thurner. Die VAS AG bündelt künftig als operative Holding innerhalb der Unternehmensgruppe von Norbert Thurner die Kompetenzen zur Planung und Errichtung von innovativen Anlagen zur umweltfreundlichen Erzeugung von Wärme und/oder Strom aus Biomasse und Reststoffen sowie die Geschäftsbereiche Steuerungstechnik und Service von Kraftwerksanlagen.< »Internationale Unternehmensnews: KWS Saat rechnet mit weiterem Wachstum bei anziehender Profitabilität. Der Umsatz soll im Geschäftsjahr 2022/23 (30. Juni) auf vergleichbarer Basis - ohne Währungs- und Portfolioeffekte - um 7 bis 9 Prozent steigen. Die Marge gemessen am Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll zwischen 10 und 11 (Vorjahr: 10,1) Prozent liegen. Der Konzern bestätigte außerdem die im August vorgelegten vorläufigen Eckdaten für 2021/22. Demnach zog der Umsatz um 17,5 Prozent auf 1,54 Milliarden Euro an, während die Ebit-Marge um 0,4 Prozentpunkte auf 10,1 Prozent zurückging. Unter dem Strich sank der Gewinn um 2,6 Prozent auf knapp 108 Millionen Euro. Die Dividende soll mit 80 Cent stabil bleiben. Der Biokraftstoffhersteller Verbio hat infolge der günstigen Marktlage im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2021/22 Rekordwerte erzielt. In den zwölf Monaten bis Ende Juni stieg der Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum um 77 Prozent auf rund 1,8 Milliarden Euro. Verbio profitierte dabei von höheren Absatzpreisen für Biodiesel und Bioethanol und setzte etwas mehr um. Als Ebitda blieben davon 503,3 Millionen Euro übrig, was etwa dreimal so viel ist wie noch im Geschäftsjahr zuvor.< »Internationale Analysenews: Stifel hat Energiekontor mit "Buy" und einem Kursziel von 126 Euro in die Bewertung aufgenommen. Deutsche Bank Research hat Hugo Boss von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 62 auf 56 Euro gesenkt. Barclays hat Kering wegen neuer Erkenntnisse zu den Perspektiven in China von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft. JPMorgan hat Unicredit von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 13,50 auf 15,00 Euro angehoben. < »Internationale Konjunkturnews: In der Eurozone ist die Geldmenge im August schneller gewachsen. Die breit gefasste Geldmenge M3 erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,1 Prozent. Im Juli betrug das Wachstum revidiert 5,7 (zunächst 5,5) Prozent. Analysten hatten aktuell mit einer deutlich schwächeren Rate von 5,4 Prozent gerechnet. Die enger gefasste Geldmenge M1 wuchs wie im Vormonat um 6,8 Prozent. Die Kreditvergabe durch die Geschäftsbanken an die privaten Haushalte erhöhte sich ebenfalls wie im Vormonat um 4,5 Prozent. Die Kreditvergabe an Unternehmen außerhalb der Finanzbranche stieg mit 8,7 Prozent schneller als im Vormonat.

Relevante Links: SMA Solar Technology AG, Alphabet Inc., Adobe Inc., Kontron AG, Kontron AG., Wolftank-Adisa Holding AG, Lenzing AG, S IMMO AG, SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG, KWS Saat SE & Co. KGaA, VERBIO Vereinigte BioEnergie AG, HUGO BOSS AG