, boerse-express

News aus dem Börse Express PDF vom 05.10.2022 (Die Immobilien-Party ist vorbei - Erste Group, OMV, voestalpine, Valneva - Österreichs Top- und Flop-Aktien auf Wikifolio - Crypto made easy ...)

 

Die Party bei Immobilien endet

Die neue Londoner Zentrale der Deutschen Bank war noch im Februar ein begehrtes Objekt. 1 Milliarde Pfund wollten potenzielle Käufer auf den Tisch legen. Dann kamen Ukraine, Zinserhöhungen... Land Securities Group musste vor wenigen Tagen schlussendlich einen Preis von 809 Millionen Pfund akzeptieren. Mehr hier.

Raiffeisen macht’s wieder spannend

Zum mittlerweile dritten mal war Raiffeisen Bank International heuer im September auf Monatsbasis die umsatzstärkste Aktie in den auf Österreich spezialisierten Echtgeld-Depots bei Wikifolio. Womit man der OMV mit bis dato vier Monatssiegen wieder nahe kommt. Die OMV war im Berichtsmonat auch eine der wenigen Aktien, wo das Verkaufsvolumen jenes der Käufer deutlich überwog. Fast nur Käufer gab es dafür bei der EVN. Diese ist auch Teil des Wikifolio des Börse Express zu österreichischen Aktien „Top of Analysts Österreich”. Wie auch - wenn wir bei den Top-10-September-Titel bei Wikifolio bleiben - AT&S, Kontron und ams-OSRAM. Im September haben wir rund die Hälfte der AT&S-Position mit einem Gewinn von etwa 55% verkauft.

Beschleunigter Wandel (Wolfgang Matejka Matejka & Partner AM)

Die täglichen Bedrohungen, die uns seit Jahren in einem immer einseitiger an der Negativinterpretation orientierten Medien-Universum erreichen haben Wirkung gezeigt. Gemäß aktuellen Statistiken geht die Zuseher-Frequenz zurück. Emotionale Therapie als Selbstverteidigung gegen Depression.

 „Crypto made easy“

Bernhard Wenger (Head of Northern Europe, 21Shares) über Bitcoin, Ethereum, diversifizierte Portfolios und wie 21Shares dazu beitragen kann, Kryptowährungen allgemein zugänglicher für Investoren zu gestalten.

RWE – Seitwärtsstrategien auf den europäischen ­Energieriesen (von Walter Kozubek ZertifikateReport-Herausgeber)

Das Bonus-Zertifikat mit Cap der HVB mit der ISIN DE000HB9PY02 zahlt den Höchstbetrag von 40 Euro, wenn die Barriere von 28 Euro (Puffer 28,4 Prozent) bis zum 17.3.23 niemals verletzt wird; andernfalls gibt’s eine RWE-Aktie. Beim Preis von 37,19 sind 2,81 Euro oder 16,1 Prozent p.a. Rendite drin. Attraktives Abgeld: Das Zertifikat handelt 5 Prozent unter dem aktuellen Aktienkurs.

 

 

 

Relevante Links: Raiffeisen Bank International AG, EVN AG, Erste Group Bank AG, AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG, Kontron AG, Kontron AG., ams-OSRAM AG, OMV AG, Mayr-Melnhof Karton AG, Wienerberger AG, RWE AG, Petro Welt Technologies AG, Lenzing AG