, boerse-express

News aus dem Börse Express PDF vom 05.08.2022 (Gemolkene Sparer:innen - Cleen Energy, Erste Group, Kontron (S&T), OMV - die Top-Goldminenaktien ...)

 

(Österreichs) Sparer:innen werden weiter gemolken

Die Sparzinsen steigen in den Euro-Staaten langsam an, beim Verbraucher bleibt aber wegen der Inflation (zuletzt 8,6%) nichts übrig. Für das 1. Halbjahr 2022 bedeutet dies einen realen Kaufkraftverlust von ca. 305,0 Milliarden Euro. In Östereich lag der reale Zinsertrag je Einwohner bei minus 2207,1 Euro, hat Tagesgeldvergleich.net errechnet.

Das Gold-Rätsel: Vor was das gelbe Edelmetall ­wirklich schützt (Stephan Albrech, Vorstand der Albrech & Cie. Vermögensverwaltung AG in Köln )

Wer dieser Tage auf den Goldpreis in Dollar schaut, dürfte sich ­verwundert die Augen reiben: Das Edelmetall ist mit 1700 Dollar dort, wo es schon im März 2021 notierte. Taugt Gold also gar nicht gegen die ­Inflation, die ­derzeit bei acht bis neun Prozent liegt? In der Tat ist das fraglich! Gold hilft aber immer ­zuverlässig gegen ein noch viel ­gravierenderes ­Problem!

Die Top-Goldminen-Aktien

Unternehmen ISIN Kurs Kursziel 50-Tagelinie 200-Tagelinie Diff% 12M

 

Lufthansa-Bonus-Zertifikat mit 14% Chance und 55% Sicherheitspuffer (von Walter Kozubek ZertifikateReport-Herausgeber)

Das Société Générale-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000SN38LU5) auf die Lufthansa-Aktie verfügt über ein Bonuslevel und Cap bei 7,20 Euro. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Die bis zum Bewertungstag, dem 15. September 2023, aktivierte Barriere befindet sich bei 3,00 Euro. Beim Lufthansa-Aktienkurs von 6,63 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 6,33 Euro erwerben. Das Zertifikat ist somit wesentlich billiger als die Aktie zu bekommen

 

MIX

»Analysen zu österreichischen Aktien:BNP Paribas Exane bestätigt für Erste Group die Empfehlung Outperformer - und reduziert das Kursziel von 42,5 auf 41,0 Euro. Letzter Schusskurs: 25,15 Euro - durchschnittliches Kursziel: 39,74 Euro. Stifel bestätigt für Kontron (S&T) die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 30,0 auf 25,5 Euro. Letzter Schusskurs: 14,78 Euro - durchschnittliches Kursziel: 27,14 Euro. < »Cleen Energy konnte sich den Auftrag zum Bau von Photovoltaikkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von rund 12 Megawatt in Deutschland sichern. Insgesamt werden drei Sonnendeponien im Landkreis Zwickau im Bundesland Sachsen errichtet. Das Auftragsvolumen der ersten Bauphase beträgt rund sechs Millionen Euro und wird im weiteren Verlauf steigen. < »OMV / Borealis hat den Stillstand für seine PDH-Baustelle in Kallo bis auf weiteres verlängert. Dies, da die gründliche Untersuchung und Umsetzung zusätzlicher Compliance-Maßnahmen noch andauern. < »Internationale ­Unternehmensnews: Abschreibungen auf Kapitalanlagen und andere Belastungen haben dem Versicherer Allianz trotz eines verbesserten Tagesgeschäfts im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang eingebrockt. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,7 Milliarden Euro und damit 23 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn legte hingegen um fünf Prozent auf 3,5 Milliarden Euro zu. Daher sieht der Vorstand die Allianz auf Kurs, in diesem Jahr wie geplant einen operativen Gewinn zwischen 12,4 und 14,4 Milliarden Euro zu erreichen. Ein länger als geplanter Wartungsstillstand im Hamburger Werk und niedrigere Raffinierlöhne für die Kupferproduktion haben das Gewinnwachstum des Kupfer- und Recyclingkonzerns Aurubis zuletzt gebremst. Insgesamt bleibt das Geschäftsumfeld aber positiv und das Unternehmen sieht sich auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni lag der operative Vorsteuergewinn bei 103 Millionen Euro. Das war zwar knapp ein Viertel mehr als vor einem Jahr, aber deutlich weniger als im zweiten Quartal.Der Umsatz stieg in den drei Monaten bis Ende Juni im Jahresvergleich um 8 Prozent auf gut 5 Milliarden Euro. Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec hat in den ersten neun Monaten seines Geschäftsjahres 2021/22 trotz der Engpässe in der Lieferkette kräftig zugelegt. Beim Spezialisten für OP-Mikroskope, Laser und Linsen für die Augenheilkunde zog der Umsatz in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres um elf Prozent auf 1,33 Milliarden Euro an. Das EBIT ist um gut zwei Prozent auf 276 Millionen Euro gesunken Beim Logistikkonzern Deutsche Post haben sich im zweiten Quartal die Ergebnistrends vom Jahresbeginn fortgesetzt. Nicht zuletzt dank hoher Transportpreise im internationalen Firmenkundengeschäft konnten die rückläufigen Volumina aus dem Privatkundenbereich überkompensiert werden. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um fast ein Viertel auf 24 Milliarden Euro. Davon blieben als EBIT 2,3 Milliarden Euro. Das sind über 12 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und auch mehr als Analysten erwartet hatten. Bei unverändert fortgesetzter Geschäftsentwicklung sei es sogar möglich, im Gesamtjahr über den bislang maximal angepeilten 8,4 Milliarden Euro zu landen, heißt es. Der Rüstungskonzern und Automobilzulieferer Rheinmetall hat auch im zweiten Quartal von einer hohen Nachfrage nach Munition profitiert. Die Erlöse stiegen um 7 Prozent auf gut 1,4 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis verbesserte sich um 7,5 Prozent auf 114 Millionen Euro. Unter dem Strich entfiel auf die Anteilseigner ein Nettogewinn von 57 Millionen Euro, nachdem vor einem Jahr wegen einer Wertberichtigung für das zum Verkauf stehende Kolbengeschäft noch ein Minus von 40 Millionen Euro angefallen war. Der Fernsehkonzern RTL hat nach einem schwachen zweiten Quartal und der trüben Aussichten die Prognose für den operativen Gewinn gesenkt. Nachdem sich der deutsche Werbemarkt im März und April - wie bereits bekannt - schwächer als erwartet entwickelt hatte, haben sich die Buchungen und die Aussichten auf den meisten europäischen Werbemärkten weiter eingetrübt. Aus diesem Grund rechnet der Konzern beim um Sondereffekte bereinigten Ebita nun mit einem Wert zwischen 1,05 Milliarden Euro und 1,15 Milliarden Euro. Bisher hatte RTL einen Wert auf der Höhe des Vorjahresniveaus von rund 1,15 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Teslas Aktionäre haben dem zweiten Aktiensplit des US-Elektroautobauers innerhalb von rund zwei Jahren zugestimmt. Bei der Aktion soll jede bestehende Aktie in drei neue umgewandelt werden. Wann genau der Split erfolgen soll, blieb zunächst offen.< »Internationale ­Analysenews: Jefferies hat BASF von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 60 auf 47 Euro gesenkt. Barclays hat das Kursziel für Beiersdorf von 108 auf 121 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Jefferies hat Covestro von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 56 auf 40 Euro gesenkt. Berenberg hat Shop Apotheke nach Halbjahreszahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 125 auf 110 Euro gesenkt. < »Strategen-Ausblick: Die jüngste kräftige Erholung der Aktienmärkte wird laut Strategen von Goldman Sachs Group und Sanford C. Bernstein nicht von Dauer sein. Die makroökonomischen Daten verschlechterten sich weiter und bei den Gewinnprognosen seien Kürzungen zu erwarten. Nach dem stark von Bären beherrschten Juni habe sich die Positionierung am Markt in den vergangenen Wochen erholt, so Goldman. Kurzfristig könnten Umstellungen bei der Anlageallokation zu einer weiteren Rally führen. Letztlich sind die Strategen jedoch nicht davon überzeugt, dass bei die „wahre Talsohle” durchschritten ist. In einer Analyse erklärten die Strategen Sarah McCarthyund Mark Diver von Bernstein, in Bezug auf die Unternehmensgewinne habe der Zyklus der Prognosesenkungen gerade erst begonnen. Damit seien auch vermehrte Abflüsse aus Aktienfonds zu erwarten. <

 

(S&P500-Index, Schluss)

EPAM Systems 12,26%EPAM Systems 12,26%Ceridian HCM 10,38%AMD 5,93%Match Group 5,20%DISH Network 5,16%Air Products 4,89%NRG Energy 4,74%SolarEdge 4,64%Huntington Ingalls 4,63%Warner Bros 4,61%Ball Corp -18,58%DXC Technology -17,04%Fortinet Inc -16,33%APA Corp -10,89%Aptiv PLC -9,72%Lincoln National -9,17%Fidelity National -7,26%Marathon Oil -6,20%Baker Hughes -6,02%Occidental Petrol. -5,79%

(BE500-Index, heute)

Deutsche Post 5,45%Deutsche Post 5,45%Hargreaves Lansd. 4,10%Pirelli & C SpA 3,97%Vestas Wind 3,80%Galapagos NV 3,30%Deutsche Lufthansa 3,29%RWE AG 2,93%Fortum Oyj 2,69%Zalando SE 3,04%Uniper SE 2,69%Orron Energy ab -12,13%WPP PLC -6,81%Rheinmetall AG -6,00%Ambu A/S -4,04%Aurubis AG -3,56%Bayer AG -3,27%United Internet -2,83%Banca Generali -2,87%Valeo -2,64%ConvaTec Group -2,60%

(HDAX-Index, heute)

Deutsche Post AG 5,46%Deutsche Post AG 5,46%Uniper SE 3,29%Zalando SE 3,01%MorphoSys AG 2,80%Encavis AG 2,74%Deutsche Lufthansa 2,77%RWE AG 2,58%Nemetschek SE 1,54%LEG Immobilien SE 1,41%Scout24 SE 1,20%Rheinmetall AG -6,13%Aurubis AG -3,87%Bayer AG -3,60%RTL Group SA -3,30%United Internet AG -3,28%Hensoldt AG -3,10%Evotec SE -3,06%LANXESS AG -2,59%Ströer SE & Co. -2,53%CompuGroup -2,51%

(ATXPrime-Index, heute)

Semperit AG 2,40%Semperit AG 2,40%Zumtobel Group 1,65%Telekom Austria 1,43%BAWAG Group 1,33%Lenzing AG 1,23%Österreichische Post 1,21%voestalpine AG 0,86%AT&S 0,65%ANDRITZ AG 0,61%PIERER Mobility AG 0,48%SBO -3,18%Warimpex -3,14%OMV AG -1,92%DO & CO AG -1,70%Verbund AG -1,13%Porr Ag -0,65%Mayr Melnhof -0,63%Marinomed Biotech -0,63%POLYTEC Holding -0,51%Flughafen Wien -0,46%

 

Relevante Links: Erste Group Bank AG, Kontron AG., Kontron AG, Allianz SE, Aurubis AG, Carl Zeiss Meditec AG, Deutsche Post AG, Rheinmetall AG, RTL Group SA, Tesla Inc., BASF SE, Beiersdorf AG, Covestro AG, Shop Apotheke Europe N.V., Goldman Sachs Group Inc.