, dpa-AFX

Scholz lädt Chefs von Autokonzernen zu Gesprächen ein

BERLIN/STUTTGART (dpa-AFX) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Vertreter der Autoindustrie wollen kommende Woche zu einem Spitzentreffen zusammenkommen. Unter anderem nimmt Mercedes -Chef Ola Källenius an den Gesprächen am Dienstag im Kanzleramt teil, wie ein Unternehmenssprecher sagte. Themen seien Klimaschutz und Elektrifizierung, autonomes Fahren und die Widerstandsfähigkeit von Lieferketten. Zuvor hatten der "Spiegel" und das "Handelsblatt" berichtet. Das Kanzleramt wollte sich am Mittwoch nicht dazu äußern.

Den Medienberichten zufolge sollen auch die Chefs von VW und BMW - Oliver Blume und Oliver Zipse - an dem Treffen teilnehmen. Dazu kämen Vertreter von Zulieferern oder auch IG-Metall-Chef Jörg Hofmann. Auch mehrere Bundesminister sollen demnach erscheinen. Die Gespräche seien nicht als "Autogipfel" betitelt, wie sie die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) regelmäßig abgehalten hatte. Es handle sich offiziell um ein "erstes Spitzentreffen der Strategieplattform der Automobil- und Mobilitätswirtschaft"./dhu/DP/ngu

 ISIN  DE0005190003  DE000PAH0038  DE0007100000  DE0007664039

AXC0197 2023-01-04/17:33

Relevante Links: BMW AG, Mercedes-Benz Group, Volkswagen AG, Porsche Automobil Holding SE

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.