, APA

Niederösterreichisches Software-Start-up von US-Konzern geschluckt / Nun Teil des Oracle-Konzerns

Das kaum bekannte und kleine niederösterreichische Start-up FOEX ist bereits im August vom börsennotierten Softwareriesen Oracle übernommen worden, berichtet die Plattform "trending topics" und zeigt auch bereits der Wirtschafts-Compass. Zum fällig gewordenen Kaufpreis für die im B2B-Software-Bereich tätige Firma gab es laut dem Bericht keine Angaben, die Firmen arbeiteten schon länger zusammen. FOEX ist auf No-Code-Lösungen im Corporate-Umfeld spezialisiert.

Die Firma war 2012 in Wien gegründet worden. Ihr Sitz ist nun in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling). Eigentümerin ist nun die Oracle-Tochter Oracle Apex, deren Entwicklern sich das FOEX-Team nun anschließen soll. Oracle sitzt in Austin, Texas, und ist ein Soft- und Hardwarehersteller spezialisiert auf Unternehmenskunden. Beispielsweise werden Datenbanksysteme angeboten.

phs/ane

 ISIN  US68389X1054
 WEB   www.oracle.com

Relevante Links: Oracle Corporation

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.