, dpa-AFX

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 13.09.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP/Kreise: Bayer geht auf Chefsuche - Baumann könnte Vertrag aber erfüllen

FRANKFURT - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer hat laut Insidern mit der Suche nach einem Nachfolger für Konzernchef Werner Baumann begonnen. Aufsichtsratschef Norbert Winkeljohann suche intern und extern nach Managern, mit dem Ziel, einen Kandidaten bis zur nächsten Hauptversammlung im April 2023 zu präsentieren, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Es sei nicht klar, ob Baumann schon vor dem Ende seines Vertrages im April 2024 ersetzt werden solle.

Oracle steigert Umsatz kräftig - Gewinn bricht trotzdem ein

OAUSTIN - Der US-Software-Konzern Oracle hat dank seiner boomenden Cloud-Services und einer Übernahme im ersten Geschäftsquartal ein starkes Umsatzplus verbucht. In den drei Monaten bis Ende August legten die Erlöse gegenüber dem Vorjahreswert um 18 Prozent auf 11,45 Milliarden US-Dollar (11,3 Mrd Euro) zu, wie der SAP -Konkurrent am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte.

ROUNDUP: ProSiebenSat.1 übernimmt Streaming-Plattform Joyn komplett

UNTERFÖHRING - Im boomenden Streaming-Wettbewerb in Deutschland setzt der Medienkonzern ProSiebenSat.1 ein Signal. Der Fernsehkonzern mit Sitz in Unterföhring bei München will die Streaming-Plattform Joyn komplett übernehmen. Bislang hält er die Hälfte und will die ausstehenden 50 Prozent vom Joint-Venture-Partner Warner Bros. Discovery übernehmen, wie beide Unternehmen am Dienstag mitteilten. Der Deal steht noch unter dem Vorbehalt von behördlicher Zustimmung. Das Joint Venture wurde mit Discovery 2017 gegründet und firmiert seit 2019 unter dem Namen Joyn.

Feriengeschäft treibt Passagierzahl am Frankfurter Flughafen nach oben

FRANKFURT - Der Frankfurter Flughafen hat im Ferienmonat August von einer hohen Nachfrage nach touristischen Flügen deutlich mehr Passagiere gezählt als im Vorjahr. Damit setzte sich die Erholung von den Folgen der Corona-Pandemie fort. Im August seien knapp 5,2 Millionen Fluggäste vom Flughafen Frankfurt an- oder abgeflogen, teilte der Betreiber Fraport am Dienstag in Frankfurt mit. Das waren 54 Prozent mehr als im pandemiegeprägten Vorjahresmonat, aber noch rund ein Viertel unter dem Wert des Jahres 2019, also vor der Corona-Pandemie. Im Juli, als das Geschäft unter anderem von einem Lufthansa-Streik belastet worden war, hatte die Passagierzahl mit etwas mehr als fünf Millionen noch rund 27 Prozent unter dem 2019er-Wert gelegen.

Traton will Lkw-Vertrieb in Russland mit Verlust verkaufen

MÜNCHEN - Die Lkw-Sparte des Volkswagen -Konzerns verkauft ihren russischen Vertrieb und erwartet dabei einen Verlust von bis zu 550 Millionen Euro. Käufer sollen "lokale Vertriebspartner" in Russland sein, wie Traton am Dienstag in München mitteilte. Abgeschlossen werden soll der Verkauf im ersten Quartal nächsten Jahres. Im Einzelnen verkauft werden sollen die Vertriebsgesellschaften von MAN und Scania, außerdem das russische Finanzierungsgeschäft von Scania.

Großbank UBS will Dividende deutlicher anheben als erwartet

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS stellt ihren Aktionären wachsende Ausschüttungen in Aussicht. Als Dividende für das Geschäftsjahr 2022 sollen 0,55 US-Dollar pro Aktie vorgeschlagen werden, wie die Rivalin der Deutschen Bank am Dienstag mitteilte. Das entspricht einer Steigerung um zehn Prozent. Die Rückstellung hierfür werde entsprechend angepasst, erklärte die Bank. Analysten hatten im Durchschnitt eine etwas geringere Erhöhung auf dem Zettel.

ROUNDUP: Umweltschützer wollen gegen Mercedes-Benz in nächste Instanz gehen

STUTTGART - Das Landgericht Stuttgart hat die Klimaklage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen den Autobauer Mercedes-Benz abgewiesen. Es obliege dem Gesetzgeber zu entscheiden, welche Maßnahmen zur Einhaltung des Klimaschutzes ergriffen werden, teilte die 17. Zivilkammer des Gerichts am Dienstagmorgen mit. Dies könne durch eine Individualklage vor einem Zivilgericht nicht vorweggenommen werden (AZ.: 17 O 789/21).

Weitere Meldungen

-EU-Entwurf: Übergewinnabgabe für Öl und Gas zum Jahreswechsel

-Ammoniakhersteller SKW fährt Anlage wieder hoch: 'Wir wärmen uns auf'

-Streit mit Internetanbietern: Verbraucherzentrale NRW stellt Abmahnungen ein

-Rakete von Bezos-Raumfahrtfirma legt schweren Fehlstart hin

-Fresenius Medical Care platziert Anleihe mit Volumen von 750 Millionen Euro

-ROUNDUP/Verlegerpräsident Döpfner: Kostenexplosion trifft regionale Verlage

-Lufthansa-Leistungen demnächst voll über Amadeus-System buchbar

-Scholz: Keine Engpässe auf deutschem Strommarkt

-Europa-Tochter der russischen VTB Bank 'im Prozess der Abwicklung'

-Sorge um 'Made in Germany': Telekom-Chef mahnt Investitionen an

-Energiewirtschaft fordert staatliche Hilfen wegen gestiegenen Preisen

-Umbruch bei Peloton: Mitgründer Foley verlässt Fitness-Firma°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis

AXC0218 2022-09-13/15:20

Relevante Links: SAP SE, ProSiebenSat.1 Media SE, Fraport AG, Bayer AG, Warner Bros. Discovery, Inc., TRATON SE, Volkswagen AG, Deutsche Bank AG, Oracle Corporation, UBS Group AG, Mercedes-Benz Group

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.