, APA

Devisen Wien (Früh) - Euro kaum verändert bei 1,0437 Dollar / Ruhiger Frühhandel - Impulse von US-Daten am Nachmittag erwartet

Der Euro hat sich am Dienstag in der Früh kaum gegenüber den US-Dollar bewegt. Die Gemeinschaftswährung notierte gegen 9 Uhr bei 1,0437 Dollar. Am Vormittag hatte die EZB das tägliche Euro-Fixing mit 1,0455 Dollar ermittelt.

Marktteilnehmer stellen sich auf einen ruhigen Handelsstart ein. Profitieren könnte der Euro von einem positiven Handelsauftakt an den Aktienbörsen. Wichtige Konjunkturdaten werden am Vormittag nicht erwartet, Impulse für den Devisenhandel könnten aber die am Nachmittag anstehenden Daten zu den US-Industrieaufträgen bringen.

Die Analysten der Helaba rechnen bei den Daten mit eine moderaten Plus. "Positives Überraschungspotenzial gegenüber dem Konsens machen wir aber nicht aus", schreiben die Analysten. Auch an den Zinserhöhungserwartungen dürften die Zahlen nichts ändern.

Aus technischer Sicht kann nach Einschätzung der Analysten noch keine Entwarnung für den Euro gegeben werden. Die Unterstützung bei 1,0350 Dollar habe sich zwar zuletzt als tragfähig erwiesen, sollte sie unterschritten werden sei aber ein Rückfall auf die Parität möglich, schreiben die Experten.

mik/ger

 ISIN  EU0009652759  EU0009652759
Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.