, APA/dpa-AFX

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

NATO startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden

Kiew (Kyjiw)/Moskau/Helsinki - Die NATO hat offiziell das Verfahren zur Aufnahme von Finnland und Schweden gestartet. Beim Gipfeltreffen in Madrid am Mittwoch stimmten alle Staats- und Regierungschefs der 30 NATO-Staaten den Plänen zu. Erst am Vorabend hatte die Türkei ihre Blockade gegen den Beitritt von Finnland und Schweden aufgegeben. Zudem wurde ein neues strategisches Konzept für das Militärbündnis beschlossen. Es sieht vor, künftig mehr als 300.000 Soldaten in hoher Einsatzbereitschaft zu halten.

Nehammer denkt weiter nicht an NATO-Betritt Österreichs

Madrid - Für Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) ist ein NATO-Beitritt Österreichs weiter kein Thema. Zwar gebe es eine neue Qualität der Kooperation neutraler oder bündnisfreier Staaten wie Österreich mit der westlichen Verteidigungsallianz, doch stelle eine Mitgliedschaft keine "Variante des Denkens" dar. Das formulierte Nehammer am Mittwoch am Rande des NATO-Gipfels in Madrid. Österreich sei und bleibe neutral, aber auch ein verlässlicher Partner in Fragen der Sicherheitspolitik.

Mann starb bei Unwettern in Kärnten

Treffen - Schwere Unwetter haben in der Nacht auf Mittwoch für Verwüstung im Großraum Villach gesorgt. In Treffen starb ein Mann bei einem Murenabgang. Eine zweite Person galt als vermisst. Die Gemeinde Arriach war von der Außenwelt abgeschnitten, alle Zufahrtsstraßen waren unpassierbar. Im Gegendtal standen Ortschaften unter Wasser, Straßen und Häuser waren vermurt. Zahlreiche Feuerwehren waren im Einsatz, außerdem das Bundesheer mit 100 Soldaten, Hubschraubern und schwerem Gerät.

Mit 36,7 Grad wandert Juni-Temperaturrekord nach Osten

Wien - Knapp vor dem Monatsende ist am heutigen Mittwoch der vor zehn Tagen in Vorarlberg aufgestellte Juni-Temperaturrekord für dieses Jahr an der ZAMG-Wetterstation in Bad Deutsch-Altenburg in Niederösterreich mit 36,7 Grad noch einmal überboten worden. Vom Juni-Rekord waren die Werte aber deutlich entfernt. Somit bleibt es bei den 38,6 Grad, die am 20. Juni 2013 in Waidhofen/Ybbs ebenfalls in Niederösterreich gemessen worden sind.

Kind fiel nach drei Tagen erneut aus Fenster in OÖ

Linz - Nach drei Tagen ist eine Achtjährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung am Mittwoch erneut aus einem Fenster im ersten Stock eines Wohnhauses gestürzt. Das Mädchen fiel auf eine Wiese und erlitt Verletzungen. Es wurde ins Linzer Kepler Uniklinikum eingeliefert und das Jugendamt verständigt, so die Polizei. Beim ersten Sturz am Sonntag war das Kind noch von einem Passanten aufgefangen worden.

Ministeriums-Studien und Inserate im U-Ausschuss

Wien - Im ÖVP-Korruptions-U-Ausschuss sind am Mittwoch Studien, Umfragen und Inseratenschaltungen des Finanzministeriums im Zentrum gestanden. Johannes Pasquali, der Ende des Vorjahres gekündigte Ex-PR-Mann des Ressorts, war am Nachmittag am Wort. Er stellte sich rein als Ausführender der Wünsche der jeweiligen Ressortleitung bei der externen Kommunikation dar. In Materien, die sein eigenes Strafverfahren betreffen, entschlug er sich.

Niederländisches Königspaar beendete Staatsbesuch in Graz

Graz - Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima hat am Mittwoch seinen Staatsbesuch nach zwei Tagen Wien in Graz beendet. Neben einem Besuch bei der AVL List GmbH waren die Royals auch Gäste im Rathaus bei Bürgermeisterin Elke Kahr (KPÖ). Nach einem Termin rund um Radmobilität auf der Murinsel wurden am Schlossberg noch Erinnerungsfotos vor dem Uhrturm gemacht.

ÖBAG schüttet 766 Mio. Euro an Staat aus

Wien - Die Staatsholding ÖBAG hat mit dem Flughafen-Finanzvorstand Günther Ofner einen neuen Aufsichtsratschef. Er wurde am Mittwochnachmittag in der Hauptversammlung bzw. folgenden konstituierenden Aufsichtsratssitzung gewählt und folgt Helmut Kern nach. In der HV wurde auch die Dividende fixiert, die von ÖBAG-Beteiligungsunternehmen wie OMV, Telekom und Post sowie dem Verbund an den Staat fließt. Es gibt fürs Vorjahr 766 Mio. Euro.

Die Auswahl der Meldungen für diesen Nachrichtenüberblick erfolgte automatisch.

red

Copyright APA/dpa-AFX. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA/dpa-AFX ist nicht gestattet.