, APA

Wacker Neuson baut mit und für John Deere Minibagger für Amerika / Wacker will kleine Bagger am Standort in Linz und in US-Werk in Menomonee Falls produzieren

Der deutsche Baumaschinen-Hersteller Wacker Neuson baut künftig zusammen mit dem US-Landmaschinen-Riesen John Deere Mini- und Kompakt-Bagger für den amerikanischen Markt. Kleinere Bagger mit einem Gewicht von bis zu fünf Tonnen werde Wacker Neuson in Linz in Oberösterreich und in seinem US-Werk in Menomonee Falls selbst produzieren und über das Händlernetz von John Deere weltweit verkaufen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Größere Bagger mit einem Gewicht von fünf bis neun Tonnen werde John Deere im Zuge der Kooperation auf Basis des Designs und des technischen Know-how von Wacker Neuson selbst bauen.

Die Zusammenarbeit bei den größeren Baggern ist offenbar konkreter: Daraus erwartet Wacker Neuson im eigenen Ergebnis schon in den nächsten 18 Monaten einen kleineren zweistelligen Millionenbetrag. Aus dem Bau der kleineren Bagger seien in den nächsten drei bis vier Jahren noch keine nennenswerten Umsätze zu erwarten. Mittelfristig werde die Kooperation aber "den profitablen Wachstumskurs deutlich beschleunigen".

Wacker Neuson betreibt den Standort in Hörsching bei Linz seit 2012.

bel/cs

 ISIN  DE000WACK012
 WEB   http://www.wackerneuson.com/

Relevante Links: Wacker Neuson SE

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.