, dpa-AFX

Tesla kündigt Aktiensplit im Verhältnis von drei zu eins an

AUSTIN (dpa-AFX) - Mit dem US-Elektroautobauer Tesla hat ein weiteres großes US-Unternehmen einen Aktiensplit angekündigt, um seine Anteilscheine günstiger für Kleinanleger zu machen. Das Unternehmen von Tech-Milliardär Elon Musk gab am Freitag nach US-Börsenschluss bekannt, dass der Verwaltungsrat einem Split im Verhältnis von drei zu eins zustimmen werde, wenn die Aktionäre dies bei der anstehenden Hauptversammlung befürworten. Tesla hatte bereits im März mitgeteilt, einen Split zu planen. Es war aber unklar, in welchem Verhältnis.

Aktiensplits ändern eigentlich nichts am Börsenwert eines Unternehmens, doch der Preis pro Anteilschein sinkt dadurch. Die Papiere können so besonders für Kleinanleger attraktiver werden, auch wenn viele Broker inzwischen ohnehin schon anbieten, Aktien anteilig zu kaufen. Dennoch erfreut sich die Maßnahme großer Beliebtheit bei Unternehmen: Dieses Jahr hatten auch andere große US-Konzerne wie die Google -Mutter Alphabet und Amazon Aktiensplits angekündigt.

Teslas Aktien waren zuletzt im allgemeinen Abwärtsstrudel der Börsen stark unter Druck geraten. Seit den Höchstständen vom vergangenen November ist der Kurs um über 40 Prozent gefallen. Am Freitag schloss die Tesla-Aktie bei 696,69 Dollar. Die Ankündigung des Aktiensplits sorgte nachbörslich zunächst für leichte Kursgewinne. Tesla gab in der Mitteilung außerdem bekannt, dass Oracle -Gründer Larry Ellison seinen Verwaltungsratsposten abgeben wolle./hbr/DP/he

 ISIN  US88160R1014

AXC0301 2022-06-10/23:33

Relevante Links: Tesla Inc., Amazon.com Inc., Alphabet Inc., Oracle Corporation, Alphabet Inc.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.