, dpa-AFX

Devisen: Euro gibt leicht nach

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag in einem eher richtungslosen Handel leicht nachgegeben. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,0541 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,0577 (Donnerstag: 1,0525) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9455 (0,9501) Euro gekostet.

Entscheidende Impulse für den Euro-Dollar-Handel gab es nicht. Zahlen zu den Herstellerpreisen aus Deutschland bestätigten einmal mehr die sehr hohe Inflation. In der Eurozone hellte sich die Verbraucherstimmung nach Zahlen der EU-Kommission etwas auf, allerdings von sehr niedrigem Niveau aus. Der Ukraine-Krieg schlägt den Verbrauchern stark aufs Gemüt./ajx/he

 ISIN  EU0009652759

AXC0336 2022-05-20/20:53

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.