, dpa-AFX

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 13.04.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP/Preisschub bei Dünger: K+S hebt Gewinnziel an - Aktie gefragt

KASSEL - Hohe Preise für Kalidünger stimmen K+S noch optimistischer für das laufende Jahr. Die höheren Einnahmen glichen den erwarteten Kostenanstieg bei Energie, Logistik und Material mehr als aus, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Kassel mit. Konzernchef Burkhard Lohr rechnet für 2022 daher nun mit einem Anstieg des operativen Gewinns (Ebitda) auf 2,3 bis 2,6 Milliarden Euro. Das sei mehr als von Analysten im Schnitt erwartet. Bislang hatte der Vorstand 1,6 bis 1,9 Milliarden Euro angepeilt - nach etwas weniger als einer Milliarde Euro 2021. Der Kurs der K+S-Aktie kletterte mit 34,23 Euro auf den höchsten Stand seit September 2015.

JPMorgan verdient weniger als erwartet - Neue Aktienrückkäufe

NEW YORK - Die größte US-Bank JPMorgan Chase ist wegen höherer Rückstellungen für Kreditausfälle mit deutlich weniger Gewinn in das Jahr gestartet als gedacht. Weil sich zudem die besonders hohen Erträge von Anfang 2021 nicht wiederholten, sackte der Überschuss im Jahresvergleich um 42 Prozent auf rund 8,3 Milliarden US-Dollar (7,6 Mrd Euro) ab, wie das Geldhaus am Mittwoch in New York mitteilte. Analysten hatten zwar im Schnitt mit einem ähnlich starken Rückgang der Erträge gerechnet. Allerdings brachte das Investmentbanking weniger ein als von ihnen erwartet. Unterdessen will die Bank für 30 Milliarden Dollar eigene Aktien zurückkaufen.

ROUNDUP: Deutsche Telekom erhöht Beteiligung an T-Mobile US - Aktie steigt

BONN - Die Deutsche Telekom hat wie erwartet ihren Anteil an der US-Tochter T-Mobile US aufgestockt. Damit verfolgt sie weiter ihr Ziel, sich über kurz oder lang die Mehrheit an den Amerikanern zu schnappen. Denn für die Konzernzentrale in Bonn ist der Riesen-Markt USA ein besonders lukratives Geschäftsfeld. Die Telekom-Aktie baute nach der Nachricht die Kursgewinne aus.

ROUNDUP 2: Hypoport profitiert von der Zinswende - Aktie legt zu

BERLIN - Eine hohe Nachfrage nach privaten Immobilienkrediten hat dem Finanzdienstleister Hypoport einen starken Start ins Jahr beschert. Auf der hauseigenen Kreditplattform Europace legte das Transaktionsvolumen im ersten Quartal um mehr als ein Viertel zu und überschritt erstmals in einem Jahresviertel die Marke von 30 Milliarden Euro, wie Hypoport am Mittwoch in Berlin mitteilte. Vorstandschef Ronald Slabke sieht sich in seiner Einschätzung bestätigt, dass der Anstieg der Kreditzinsen das Geschäft seines Unternehmens nicht bremsen wird.

ROUNDUP: Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1 verkauft mehr - Aktie unter Druck

BERLIN - Der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1 (Autohero, wirkaufendeinauto.de) hat im ersten Quartal fast ein Drittel mehr Fahrzeuge verkauft als ein Jahr zuvor. Vor allem das Privatkundensegment (Autohero) entwickelte sich weiter dynamisch. Das Management sieht den Konzern laut Mitteilung vom Mittwoch für weiteres Wachstum im zweiten Quartal "sehr gut" gerüstet.

Delta Air Lines rechnet nach hohem Verlust mit starkem Comeback

ATLANTA - Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines sieht sich nach einem Auftaktquartal mit tiefroten Zahlen wieder im Aufwind. "Wir sind im März zur Profitabilität zurückgekehrt", verkündete Vorstandschef Ed Bastian am Mittwoch. Das Geschäft habe sich nach dem Dämpfer durch die zu Jahresbeginn grassierende Omikron-Variante des Coronavirus rasch wieder erholt. Der Ausblick kam bei Anlegern gut an - die Aktie legte vorbörslich zeitweise um mehr als sechs Prozent zu.

Weitere Meldungen

-Knorr-Bremse übernimmt Bosch-Anteile an Nutzfahrzeuggeschäften

-Nestle übernimmt Mehrheit beim Gewürzhändler Ankerkraut

-Passagierverkehr am Frankfurter Flughafen legt im März zu

-LVMH überrascht mit kräftigem Umsatzsprung - Aktie legt zu

-Boeing streicht Auftragsbuch wegen Ukraine-Krieg zusammen

-Teures Kerosin belastet American Airlines

-ROUNDUP: Twitter-Aktionär verklagt Tesla-Chef Musk wegen Wertpapierbetrug

-Onlineanbieter Shop Apotheke kauft Schnelllieferdienst First A

-Windanlagenhersteller Nordex nach Cyberangriff weiter beeinträchtigt

-Tübinger Forscher entwickeln Corona-Impfstoff für Krebspatienten

-Wirtschaftsforscher: E-Auto-Prämie wirkt - Sie genügt aber nicht

-Tschechisches AKW Temelin läuft künftig ohne russische Brennelemente

-Schweizer Ex-Bankenchef wegen Veruntreuung schuldig gesprochen

-Russen können nicht mit chinesischer Kreditkarte online einkaufen

-Pro Bahn: 9-Euro-Ticket könnte touristische Strecken überlasten

-Keine P&O-Fähren zwischen Calais und Dover an Ostern

-Elektrokette Conrad will fast alle Filialen schließen

-ADAC: Benzin und Diesel in Deutschland wieder etwas billiger

-Corona-Tests bescherten Diagnostika-Industrie deutliches Umsatzplus

-ROUNDUP/Umfrage: Deutsche Urlauber wollen wieder ins Ausland

-Vodafone erwägt Gründung eines Glasfaser-Gemeinschaftsunternehmens

-EU-Kommission will Qualitätslabel für regionale Handwerksprodukte

-Condor-Chef: 'Fliegen wird in jedem Fall teurer'

-ROUNDUP/Papierindustrie: Kosten steigen durch Krieg - Gasstopp wäre fatal

-Martin Kröger wird Hauptgeschäftsführer beim Reederverband

-Strabag: Ein Sonderaktionärstreffen soll Deripaska-Aufsichtsräte abberufen

-Verkehrsbranche: 9-Euro-Monatsticket soll kein Strohfeuer bleiben

-Explosionsschutz-Spezialist Stahl bekommt Corona und Krieg zu spüren

-Tesla-Kritiker können sich bald zu Fabrikgenehmigung äußern°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

AXC0233 2022-04-13/15:20

Relevante Links: K+S Aktiengesellschaft, AUTO1 Group SE, Hypoport SE, Delta Air Lines, Deutsche Telekom AG, T-Mobile US, Inc., JP Morgan Chase & Co.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.