, dpa-AFX

AKTIEN IM FOKUS: Ströer, Pro7, RTL schwach - Goldman skeptisch für Werbebudgets

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Papiere von Ströer , ProSiebenSat.1 und RTL haben am Montagmorgen vorbörslich unter Druck gestanden. Analystin Lisa Yang von der Investmentbank Goldman Sachs äußerte sich in einer Branchenstudie skeptisch zu den Werbebudgets der Kunden im zweiten Halbjahr 2022. Zunächst rechnet sie noch mit anhaltend starken Trends, schwächere Wirtschaftsbedingungen dürften dann jedoch durchschlagen, befürchtet sie. Daher stufte sie die Papiere von Ströer, ProSiebenSat.1, RTL und WPP ab.

Bei Ströer rät sie nun sogar zum Verkauf, was den Aktien auf der Handelsplattform Tradegate einen Kursverlust von mehr als zwei Prozent einbrockte. Sie waren am vergangenen Mittwoch auf den tiefsten Stand seit knapp zwei Jahren abgesackt, nachdem die britische Bank HSBC die Kaufempfehlung gestrichen hatte./ag/mis

 ISIN  JE00B8KF9B49  DE0007493991  LU0061462528  DE000PSM7770

AXC0052 2022-04-11/08:27

Relevante Links: Ströer SE & Co. KGaA, ProSiebenSat.1 Media SE, WPP plc, RTL Group SA

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.