, dpa-AFX

Amgen verdient mehr als erwartet - Covid-Antikörper-Produktion hilft

THOUSAND OAKS (dpa-AFX) - Der US-Biotechkonzern Amgen hat dank Kostensenkungen und gestiegener Umsätze mehr verdient als Experten erwartet hatten. Der Gewinn legte im vierten Quartal unter dem Strich um 18 Prozent auf 1,9 Milliarden US-Dollar zu, wie das Unternehmen am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz stieg um 3 Prozent auf 6,8 Milliarden Dollar.

Amgen profitierte unter anderem von einer Zusammenarbeit mit dem US-Pharmakonzern Eli Lilly. Dank der Produktion von Covid-Antikörpern verdoppelten sich die sonstigen Erlöse nahezu auf 575 Millionen Dollar. Der Umsatz mit dem größten Erlösbringer, dem Rheumamittel Enbrel, schrumpfte hingegen wegen niedriger Nettopreise und geringerer Verkäufe um 13 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar.

Bei Anlegern kam das Zahlenwerk insgesamt gut an. Der Aktienkurs von Amgen stieg im nachbörslichen Handel in einer ersten Reaktion um gut drei Prozent an./he

 ISIN  US0311621009

AXC0298 2022-02-07/22:34

Relevante Links: Amgen Inc.

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.