, dpa-AFX

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Weihnachtsgeschenke in Form von Kursgewinnen

LONDON/PARIS (dpa-AFX) - Überraschend starke US-Wirtschaftsdaten zusammen mit Entspannungssignalen in der Pandemie haben am Donnerstag vor Weihnachten auch den europäischen Börsen zusätzlichen Auftrieb gegeben. Der EuroStoxx 50 stieg in Richtung seines Zwischenhochs vor gut zwei Wochen und beendete den Handel mit plus 1,16 Prozent auf 4265,86 Punkte. In dieser Woche verbuchte der Eurozonen-Leitindex bislang ein Plus von zweieinhalb Prozent. Am Freitag findet an einigen europäischen Börsen noch ein verkürzter Handel statt.

Der französische Cac 40 gewann am Donnerstag 0,77 Prozent auf 7106,15 Punkte. Der britische FTSE 100 legte um 0,43 Prozent auf 7373,34 Punkte zu.

Britische Studien zur Omikron-Variante sorgten für etwas Erleichterung. Sie untermauern die Thesen aus Südafrika, denen zufolge die Mutante des Coronavirus zwar weitaus ansteckender ist als die Delta-Variante, aber viel seltener ins Krankenhaus führt. Für Lichtblicke in der Pandemie sorgen zudem Notfallzulassungen für Pillen gegen Covid.

Konjunkturdaten aus den USA wie die Aufträge für langlebige Güter, das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan und Daten vom Häusermarkt fielen besser als erwartet aus und schoben die Indizes in New York teils wieder in Richtung Rekordhöhen. Die gute Stimmung der US-Anleger wirkte sich prompt auch positiv auf die europäischen Märkte aus.

Europaweit beflügelten die Omikron-Nachrichten Reise- und Freizeitwerte - Aktien von Fluggesellschaften erholten sich besonders. Der Branchenindex Stoxx Europe 600 Travel & Leisure <> führte die europäische Sektorwertung mit einem Anstieg von 1,6 Prozent an. Selbst eine gesenkte Jahresprognose des Billigfliegers Ryanair wurde damit nicht zur Stimmungsbremse. IAG -Aktien in London gewannen gut zwei Prozent, Easyjet fast drei Prozent.

Die Aktien des niederländischen Medizintechnikkonzerns Philips gewannen 2,2 Prozent. Das Unternehmen hatte zuvor Zwischenergebnisse seiner Tests zu möglicherweise fehlerhaften Schlaf- und Beatmungsgeräten veröffentlicht, die für Erleichterung sorgten. Philips hatte im Juni betroffene Geräte wegen des Verdachts auf Gesundheitsgefahren zurückgerufen, was den Kurs erheblich belastet hatte.

Eine Übernahme lockte die Anleger kurz vor Weihnachten auch in die Aktien des Glücksspielanbieters Flutter , sie rückten um etwas mehr als zwei Prozent vor. Flutter übernimmt den italienischen Anbieter Sisal. Analysten werteten den Kauf angesichts des regulierten italienischen Marktes positiv. Jefferies-Experte James Wheatcroft sprach von einem attraktiven Preis.

Die Papiere der Internetholding Prosus profitierten an der EuroStoxx-Spitze mit plus 4,6 Prozent von Kursgewinnen ihrer Beteiligung Tencent in Asien. Diese will den größten Teil ihrer Beteiligung an dem E-Commerce-Unternehmen JD.com abgeben, was am Markt und bei Analysten gut ankam./ajx/he

 ISIN  GB0001383545  FR0003500008  EU0009658145  EU0009658160

AXC0336 2021-12-23/18:25

Relevante Links: Koninklijke Philips N.V., easyJet plc, International Consolidated Airlines Group SA, Flutter Entertainment plc, Prosus NV, Ryanair Holdings plc

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.