, dpa-AFX

AKTIEN IM FOKUS: Cerner bleiben unter Übernahmeangebot - Oracle fallen weiter

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Cerner-Aktien haben am Montag nach der Einigung auf eine Übernahme durch Oracle ihr Kursplus vom Freitag von fast 13 Prozent nur noch wenig ausgebaut. Mit plus 0,9 Prozent auf 90,59 Dollar blieben sie unter den von Oracle gebotenen Kaufpreis von 95 Dollar je Aktie.

Oracle lässt sich damit den Erwerb des Gesundheitssoftware-Spezialisten 28,3 Milliarden Dollar kosten. Es wäre der größte Zukauf in der Unternehmensgeschichte. Über die bevorstehende Übernahme hatte bereits das "Wall Street Journal" vor dem Wochenende berichtet. Die Oracle-Papiere weiteten am Montag ihre Kursverluste vom Freitag um mehr als fünf Prozent aus, womit sich auch das kurz- und mittelfristige Chartbild wieder eintrübte.

Die kanadische Bank RBC nahm die Einigung zwischen Cerner und Oracle zum Anlass, die Cerner-Papiere von "Outperform" auf "Sector Perform" abzustufen. Das Kursziel passte Analyst Sean Dodge von 86 auf 95 US-Dollar und damit an den von Oracle gebotenen Kaufpreis an. Mit einem Gegenangebot rechnet Dodge kaum. Angesichts der Größe des Deals und der gerade für Oracle einzigartigen Synergie-Effekte sei die Liste mit anderen möglichen Käufern wohl eher klein, schrieb er in einer am Montag vorliegenden Studie. Auch kartellrechtliche Risiken sieht er kaum./ajx/men

 ISIN  US68389X1054  US1567821046

AXC0332 2021-12-20/21:55

Relevante Links: Cerner Corp., Oracle Corporation

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.