, dpa-AFX

K+S zuversichtlicher fürs Tagesgeschäft - Reks-Beitrag aber ausgeklammert

BRÜSSEL/KASSEL (dpa-AFX) - Die hohen Düngerpreise stimmen K+S optimistischer für das Tagesgeschäft. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen dürfte 2021 auf rund 630 Millionen Euro steigen, teilte der Düngerkonzern am Dienstag in Kassel mit. Wegen einer Verzögerung bei der mit der Remondis-Tochter Remex geplanten Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Reks berücksichtigt K+S allerdings nicht länger einen Einmalbeitrag von 200 Millionen Euro. Bislang hatte Konzernchef Burkhard Lohr mit einem operativen Gewinn von 500 bis 600 Millionen Euro zuzüglich der 200 Reks-Millionen gerechnet.

Der Ausschluss von Reks aus der Prognose hatte sich bereits abgezeichnet, nachdem die EU-Kartellwächter in der vergangenen Woche unverändert Sorgen wegen einer womöglich zu großen Marktmacht von Reks angemeldet und den Fall an das deutsche Bundeskartellamt weitergereicht hatten. Die K+S-Aktien gerieten am Dienstagmittag dennoch ein Stück weit unter Druck./mis/eas

 ISIN  DE000KSAG888

AXC0163 2021-10-26/11:52

Relevante Links: K+S Aktiengesellschaft

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.