Advantage Stock

WKN 765372 |  ISIN AT0000703285 |  Fonds
Factsheet
29.06.22
157,40 EUR-1,16 % (-1,85)

Fondsprofil

Fondgesellschaft Amundi Austria
Region weltweit
Branche Branchenmix
Ursprungsland Österreich
Vertriebszulassungen Österreich, Deutschland
KESt-Meldefonds Ja
Auflagedatum 02.08.2001
Ertragstyp thesaurierend
Fondsvolumen 11,24 Mio. EUR
Hinweis -

Weitere Informationen

Keine Daten verfügbar

Fondsspezifische Informationen

Aufgrund der Zusammensetzung des Fonds oder der verwendeten Managementtechniken weist der Fonds eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt, wobei auch Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können.

Fondsgesellschaft

KAG Amundi Austria
Adresse Schwarzenbergplatz 3, 1010, Wien
Internet www.amundi.at
E-Mail -

Fondsstrategie

Der Advantage Stock ist ein Aktienfonds. Er veranlagt mindestens 51% des Fondsvermögens in Aktien und Aktien gleichwertige Wertpapiere von sowohl großkapitalisierten Unternehmen, als auch von internationalen Unternehmen mit geringerer Börsekapitalisierung investiert. Der Investmentfonds kann auch in Veranlagungen, die nicht auf Fondswährung lauten, investieren. Anlageziel des Fonds ist die Erwirtschaftung eines langfristigen Kapitalzuwachses. Der Fonds verfolgt eine aktive Veranlagungsstrategie und orientiert sich an keinem Referenzwert. Durch den Einsatz von derivativen Instrumenten wird eine zusätzliche Performance gegenüber der durchschnittlichen Marktentwicklung angestrebt. Das Fondsmanagement wird dazu dazu je nach Einschätzung der Wirtschafts- und Kapitalmarktlage und der Börsenaussichten im Rahmen der Anlagepolitik die nach dem Investmentfondsgesetz und den Fondsbestimmungen zugelassenen Vermögensgegenstände (Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Sichteinlagen, Fondsanteile und derivative Finanzinstrumente) erwerben und veräußern. Derivative Finanzinstrumente werden neben Absicherungszwecken auch als Gegenstand der Anlagepolitik eingesetzt.
Fondsmanager: Gerhard Matkovits, Liane Pecka,M.Huber