Wirtschaftliches Eigentum

Für die Zuordnung von Wirtschaftsgütern zum Betriebsvermögen ist das wirtschaftliche Eigentum entscheidend: Wirtschaftsgüter, über die jemand die Herrschaft gleich einem Eigentümer ausübt, sind diesem zuzurechnen. Mietrechte begründen im allgemeinen kein wirtschaftliches Eigentum des Mieters. Beim klassischen Leasingvertrag wird das wirtschaftliche Eigentum dem Leasinggeber zugerechnet und das Leasingobjekt auch in seine Bilanz als Anlagevermögen aufgenommen.

zurück zum Glossar