Restwert

Der Restwert ist der vom Leasingkunden während der Vertragslaufzeit nicht bezahlte Teil der Investitionskosten beim Teilamortisationsleasing. Er wird während der Vertragslaufzeit lediglich verzinst. Der Restwert wird in Abhängigkeit des Leasingobjektes, der Leasingdauer, der Nutzungsintensität und der voraussichtlichen Marktentwicklung festgesetzt. Er sollte dem Wert entsprechen, der bei Leasingvertragsende am Markt zu erzielen ist. Als Grundprinzip gilt: Je höher der angesetzte Restwert, desto niedriger das Leasingentgelt und umgekehrt!

zurück zum Glossar