Gefahrtragung

Dabei handelt es sich um die Tragung des wirtschaftlichen Risikos bei einerseits gänzlichem Untergang der Sache oder andererseits bei Verminderung über die Hälfte des Wertes einer Sache. Wobei aber keine der Parteien diesen Untergang oder diese Verminderung verschuldet hat.

zurück zum Glossar