Zinskurve

Die Zinskurve ist eine grafische Darstellung von Zinsen für unterschiedliche Laufzeiten.
Folgende Arten von Zinskurven werden unterschieden:
Normale (steigende oder positive) Zinskurve: Die Zinskurve ist für gewöhnlich mit zunehmender Laufzeit steigend. Die volkswirtschaftlichen Erwartungen deuten dann in der Zukunft auf höhere Zinsen hin.
Flache Zinskurve: In diesem Fall verhalten sich die Zinsen unabhängig von der Bindungsdauer.
Inverse Zinskurve: Wird in der Zukunft mit fallenden Zinsen gerechnet, werden für langfristige Veranlagungszeiträume geringere Zinsen bezahlt als für kurzfristige. Besonders im Vorfeld zu Absenkungen der Leitzinsen wird die Veranlagung in die langfristige Bindung gelenkt. Die hierdurch erzeugte Nachfrage führt zu einer Senkung des Zinsniveaus.

zurück zum Glossar