indizierte Transaktionsnummer (i-TAN)

iTAN (= indizierte Transaktionsnummer) ist eine Weiterentwicklung des TAN-Verfahrens. Auch beim iTAN-Verfahren nutzen Sie TANs auf Ihrer gewohnten TAN-Liste. Der Unterschied liegt ausschließlich in der Verwendung dieser TANs bei der Freigabe von Aufträgen: Sie fordern zunächst vom e-banking-System die laufende Nummer (die ersten beiden Stellen) der für diesen Auftrag zu verwendenden TAN an und ergänzen die fehlenden fünf Stellen laut Ihrer iTAN-Liste. Die Auswahl der laufenden Nummer (00 - 95) durch das e-banking System erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Die Freigabe eines Auftrages erfolgt durch Eingabe und Übermittlung der vom e-banking-System vorgegebenen, gültigen iTAN aus Ihrer iTAN-Liste innerhalb einer festgesetzten Zeitspanne.

zurück zum Glossar