European Interbank Offered Rate (EURIBOR)

European Interbank Offered Rate (EURIBOR) ist ein Geldmarktsatz für Interbankverkehr in der EU. Er wird seit dem 4.1.1999 von der EZB an jedem Börsentag festgestellt und hat die bis dahin gültigen nationalen Referenzzinssätze (z.B. VIBOR) abgelöst. Der EURIBOR stellt den Geldmarktzinssatz für Banken innerhalb der EU dar und wird von derzeit 57 Referenzbanken aus der EWU gebildet. Er wird jeden Börsentag für die Laufzeiten 1 Woche und 1 bis 12 Monate ermittelt. Der EURIBOR ist mittlerweile der wichtigste Referenzzinssatz für z.B. Swaps oder variabel verzinste Anleihen geworden.

zurück zum Glossar